Hartz IV und Wohnrecht

Dieses Thema "ᐅ Hartz IV und Wohnrecht - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von sery, 14. Juni 2018.

  1. sery

    sery Boardneuling 14.06.2018, 12:52

    Registriert seit:
    14. Juni 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hartz IV und Wohnrecht

    Wenn eine Hartz IV Patientin Wohnrecht auf ein Haus bekommt, und dieses auch ausüben will. Was müsste sie dabei beachten?
    Was ist Wohnrecht mit Niesbrauch?
     
  2. Frustati

    Frustati V.I.P. 14.06.2018, 20:25

    Registriert seit:
    11. November 2015
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    152
    96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)
    AW: Hartz IV und Wohnrecht

    Hat nur Wohnrecht und darf die Wohnung/ nutzen. Damit wäre es kein verwertbares Vermögen. In der Regel fallen wenigstens Betriebskosten, Heiz/WW Kosten an. Das wären dann die KdU. Wenn auch Instandhaltung vereinbart ist wären unabwendbare Kosten ebenfalls gegen vorherige Beantraung Kosten der Unterkunft bis maximal Jahresbetrag einer angemessenen Kaltmiete für die Person
     
  3. Kataster

    Kataster V.I.P. 14.06.2018, 20:31

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    9.480
    Zustimmungen:
    921
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    704
    97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9480 Beiträge, 722 Bewertungen)
    AW: Hartz IV und Wohnrecht

    Keine Ahnung, eigentlich sind es zwei verschiedene Dinge.

    Auch wenn wir hier frei erfundene Fälle diskutieren, wäre hier der Wortlaut über die Einräumung von Wohnrecht oder Nießbrauch hilfreich.
     
  4. Frustati

    Frustati V.I.P. 15.06.2018, 08:40

    Registriert seit:
    11. November 2015
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    152
    96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 156 Bewertungen)
    AW: Hartz IV und Wohnrecht

    Nießbrauch- aus dem lateinischen abgeleitet- "Fruchtgenuss"
    Was nichts anderes bedeutet, dass der Eigentümer weiter Eigentümer ist jedoch der Nießbrauchsberechtigte die "Früchte" ernten und verwerten darf.
    Im besten Fall für einen Fall

    Es besteht Wohnrecht und Nießbrauchsrecht für ein Zwei Familienhaus- der Berechtigte bewohnt eine Wohnung selbst, die andere ist vermietet- der Nießbrauchsberechtigte bekommt die Miete( den Fruchtgenuss)
    Es kann auch ein Wohnrecht und Nießbrauchsrecht bestehen in dem dann der Berechtigte wählt zwischen selber wohnen oder vermieten , beides dürfte er. Nur Eigentümer ist er nie.
    Im ALG 2 Bezug wäre Vermietung natürlich schwieriger wobei die Verwertung des Grundstücks eben nicht möglich ist, da man nicht Eigentümer ist. Man hätte maximal die Möglichkeit sein Wohn und Nießbrauchsrecht dem Eigentümer gegen Bezahlung zu geben.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hartz IV Bedarfsgemeinschaft und Hobbyzucht (Katzen)? Sozialrecht 20. Mai 2011
Wer hat Zutritt bei Wohnrecht? Mietrecht 26. Januar 2010
Meinungsfreiheit bei Hartz IV Sozialrecht 14. Oktober 2008
Muss Hartz IV Empfaenger einen Arbeitsplatz als Fahrer annehmen, obwohl ....... Sozialrecht 25. Juli 2008
Wird Kindergeld bei Hartz IV mit eingerechnet??? Sozialrecht 3. Januar 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum