Handelsvertreterausgleich nach Insolvenz wird bestritten

Dieses Thema "ᐅ Handelsvertreterausgleich nach Insolvenz wird bestritten - Handelsrecht" im Forum "Handelsrecht" wurde erstellt von oschelcrew, 5. Dezember 2017.

  1. oschelcrew

    oschelcrew Boardneuling 05.12.2017, 15:01

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, oschelcrew hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Handelsvertreterausgleich nach Insolvenz wird bestritten

    Angenommen eine 1-Personen-GmbH ist fast 15 Jahre als selbständige Handelsvertretung für ein Unternehmen tätig. Das vertretene Unternehmen kündigt in 02/2017 den Handelsvertretervertrag mit einer 6-monatigen Frist zum 31.08.2017. Am 05.09.2017 meldet das vertretende Unternehmen Insolvenz an.
    Nachdem der HV-Vertrag beendet ist macht die Handelsvertretung den sowohl im HV-Vertrag vereinbarten als auch im Gesetz geregelten Handelsvertreterausgleich geltend - den der Insolvenzverwalter vollumfänglich bestreitet.

    Welche Möglichkeiten hat die Handelsvertretung, hier kostengünstig zu ihrem Recht zu kommen, da diese mittlerweile aufgrund der Ereignisse ebenfalls in Schieflage geraten sein könnte und möglicherweise kaum finanziellen Spielraum hat, rechtliche Schritte zu beschreiten ?
     
  2. cds

    cds Star Mitglied 05.12.2017, 15:34

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    27
    95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)95% positive Bewertungen (580 Beiträge, 19 Bewertungen)
    Hallo!

    Ich würde meinen der Insolvenzverwalter hat recht.
    HGB§89b (1) 1. besagt das ein Ausgleichsanspruch nur dann besteht, wenn das unternehmen durch die Kundenanwerbung des HV auch nach Ende des Vertrages noch erhebliche Vorteile hat.
    Das kann man wohl augenscheinlich bei einer Insolvenz des vertretenen Unternehmens ausschließen.

    Zudem kommt noch HGB§89b (4) ins Spiel, der klar besagt das der Ausgleich nicht im Voraus erfolgen kann, sondern innerhalb eines Jahres (ist ja auch logisch, denn erst dann wird ja ersichtlich ob der Auftraggeber einen Vorteil hatte). Bei einer insolventen Firma dürfte es ziemlich zwecklos sein in einem Jahr einen Anspruch geltend zu machen.
     
  3. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 05.12.2017, 15:48

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    1.638
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.109
    98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8754 Beiträge, 1153 Bewertungen)
    Genau so ist es.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Handelsvertreterausgleich Gerichtstand Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 3. September 2012
Handelsvertreterausgleich Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 31. Juli 2012
Handelsvertreterausgleich Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. Februar 2012
Insolvenz Arbeitsrecht 26. Januar 2012
Insolvenz Insolvenzrecht 4. Juni 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum