Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

Dieses Thema "Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Nosreg, 6. Dezember 2010.

  1. Nosreg

    Nosreg Neues Mitglied 06.12.2010, 11:14

    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nosreg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Folgendes hat sich so sicherlich nie zugetragen im Märchenwald aber einen kniffelige Geschichte wäre es schon:

    Kunde Kauft beim Händler eine Kamera.
    Nach 3Monaten ist diese defekt der Zoom fährt nicht mehr raus.
    Kunde Ruft Händler an, und der sagt Sende Sie zur Reparatur zum Hersteller.
    Der Hersteller stellt einen Schaden am Gehäuse fest und sendet dem Kunden einen Kostenvoranschlag wegen Fremdeinwirken:Fallschaden.
    Der Kunde ist sauer und vordert die Kamera zurück. Er entdeckt gebrauchsspuren die laut seiner Aussage nicht von ihm sind.
    Der Kunde wendet sich an den Verkäufer mit der Aufforderung die Kamera in Ordnung zu bringen.
    Der Verkäufer verweist auf die Schadensfeststellung des Herstellers.
    Wer hat Recht?

    Variante B: Kunde sendet Artikel zum Verkäufer, der Sendet es weiter an den Hersteller, sonst bleibt alles gleich.
     
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 06.12.2010, 13:06

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Innerhalb der ersten sechs Monate der gesetzlichen Gewährleistung muss der Verkäufer nachweisen, dass ein Mangel bei Gefahrenübergang (=Kauf) nicht vorgelegen hat, um sich von der Gewährleistungspflicht zu befreien.

    Hier können sowohl Verkäufer als auch Hersteller anhand der Schäden dies nachweisen. Der Kunde geht somit leer aus. (auch ber Var. B)

    Behauptet der Kunde, die Schäden seien erst nach dem Einsenden entstanden, entsteht ein Streit, der durch Gutachter und ein Gericht entschieden wird: wem wird mehr Glauben geschenkt? Dann geht es übrigens nicht um Gewährleistung, sondern Schadenersatz.
     
  3. Pro

    Pro V.I.P. 06.12.2010, 13:29

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Das hätte der Kunde unterlassen sollen. Während der Gewährleistungsfrist ist der Händler der 1. Ansprechpartner für einen Kunden.

    Gruß

    Pro
     
    B.Stromberg gefällt das.
  4. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 06.12.2010, 13:35

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Ist aber in diesem Fall nicht schlimm!
    Ärgerlich ist, dass der Kunde anscheindend nicht dokumentiert hat in welchem Zustand das Gerät bei Versand war. Dies wird idR mit dem Verkäufer zusammen gemacht, bevor das defekte Gerät an den Hersteller geschickt wird.

    Wie Humungus gesagt hat, kommt es jetzt darauf an, wem der Richter Glauben schenkt. Sofern der Mangel tatsächlich vom "Fallschaden" kommt, gibt es keine Gewährleistung!
     
    B.Stromberg und Humungus gefällt das.
  5. Pro

    Pro V.I.P. 06.12.2010, 13:43

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Naja, zumindestens wäre dem Kunden der gegenwärtige Ärger erspart geblieben.

    Gruß

    Pro
     
  6. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 06.12.2010, 13:49

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Ob der Händler im sagt "iss nich" oder der Verkäufer...macht keinen Unterschied!
     
  7. Pro

    Pro V.I.P. 06.12.2010, 13:57

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Es macht insofern einen Unterschied, da unbekannt ist woher der Schaden am Gehäuse stammt. Der Kunde behauptet ja das dieser Schaden noch nicht vorhanden war, denn er sendete ja die Kamera wegen einem Zoomdefekt an den Hersteller. Hätte der Kunde die Gewährleistung gegenüber dem Verkäufer geltend gemacht, und der Verkäufer hätte die Kamera nur mit dem eigentlichen Mangel (Zoomdefekt) an den Hersteller gesandt, dann würde der Transportweg nicht zu Lasten des Käufers gehen. Und genau darin liegt der Unterschied.

    Gruß

    Pro
     
  8. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 06.12.2010, 14:02

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Ach Pro, wir brauchen da überhaupt nicht drüber zu diskutieren. Ich weiß ja, dass du immer das letzte Wort haben willst, aber es macht hier keinen Unterschied. Man hätte schriftlich festhalten müssen wie der Zustand der Kamera war. Ob man das mit dem Hersteller oder dem Verkäufer macht ist letztendlich egal!
     
  9. Humungus

    Humungus V.I.P. 06.12.2010, 14:17

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Pro hat schon Recht: geht man mit dem Gerät zum Verkäufer und beschreibt den Fehler (den der Verkäufer sicher nachvollziehen will), wären die Beschädigungen aufgefallen - oder Käufer und Verkäufer hätten aussagen müssen, dass keine Beschädigungen aufgefallen sind.
     
  10. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 06.12.2010, 14:21

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Ei, logo. Man hätte in jedem Fall ein Protokoll vor dem Versand ausfüllen müssen, dass später als Beweis dient, wenn das Gerät mit einer Macke zurückkommt. Nur ist das jetzt hier egal, weil es an der Lage nichts mehr ändert. Der Käufer kann höchstens noch einen Zeugen auftreiben, der bestätigt, dass die Ware unbeschadet verschickt wurde ;)

    PS: Den gleichen Ärger kann man übrigens genauso gut mit einem Verkäufer haben, wenn man den Zustand der Ware nicht dokumentiert!
     
  11. Pro

    Pro V.I.P. 06.12.2010, 14:32

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Danke.
    Richtig, deswegen schrieb ich im Konjunktiv.
    Das macht aber keinen Sinn. Denn der Verkäufer hätte auf das defekte Gehäuse hingewiesen und/oder der Käufer hätte bei Abholung nach der Reparatur auf das defekte Gehäuse hingewiesen und den Erhalt verweigert.
    Wie nett.:cool:

    Gruß

    Pro
     
  12. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 06.12.2010, 14:40

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Einige werden das sicherlich tun, andere widerum nicht. Hier im Forum gibt es genügend Bespiele bei denen der Käufer genauso dumm da stand, obwohl er zum Verkäufer gegangen ist! Am Ende zählt nur das was festgehalten wurde!
    Was glaubst Du wie viele Käufer das Gerät trotzdem mit nach Hause nehmen. Entweder weil sie den Kratzer erst zu Hause bemerken oder weil sie nicht wissen wie sie am Besten reagieren sollen!
    Ich weiß, so bin ich :D
     
  13. Pro

    Pro V.I.P. 06.12.2010, 14:47

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Natürlich ist es besser wenn der Schaden schriftlich festgehalten wird. Keine Frage. Jedoch würde der Verkäufer ebenso dumm da stehen wenn er das defekte Gehäuse nicht schriftlich aufnimmt bzw nicht auf diesen Mangel hinweist. Denn schliesslich hat der Käufer NUR den Zoomdefekt bemängelt.
    Selbst schuld aber die Regel ist es nicht.
    In diesem Fall fand ich es nicht witzig. Aber wenn es das Frauenherz zum schmunzeln bringt, dann bitte.:rolleyes:

    Gruß

    Pro
     
  14. Vicky-D

    Vicky-D Junior Mitglied 06.12.2010, 17:31

    Registriert seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Vicky-D hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    Ich arbeite selber im Fotoladen und schicke Kameras ein.

    Mir fallen nur 3 Möglichkeiten für einen Zoomdefekt ein.

    Entweder ein Elektronikfehler, den hätte man wahrscheinlich trotz Kratzer am Gehäuse repariert, Sand oder aber die Linsen im Objektiv sind gebrochen und das kann nunmal nur durch Fall bzw. Aufschlagen passieren.

    Normalerweise bekommt der Händler mitgeteilt was der Auslöser war, denn die Kamera wird geöffnet und Beweisfotos erstellt.

    MfG
     
    zeiten gefällt das.
  15. zeiten

    zeiten V.I.P. 06.12.2010, 17:36

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.087
    Zustimmungen:
    1.597
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.404
    94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17087 Beiträge, 1586 Bewertungen)
    AW: Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung

    mal ne frage zum fiktiven sachverhalt, wo trotz der erfrischenden diskussion noch keiner drauf gekommen ist:

    ist dem kunden die kamera zufällig mal runtergefallen?
     
    B.Stromberg gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Händler verweiger Gewährleistung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 4. Februar 2013
Hersteller lehnt Gewährleistung ab Bürgerliches Recht allgemein 30. Januar 2012
Händler Gewährleistung Kaufrecht / Leasingrecht 19. Dezember 2010
Hersteller oder Händler Gewährleistung Kaufrecht / Leasingrecht 11. Juni 2008
Händler verweigert Gewährleistung Bürgerliches Recht allgemein 13. Oktober 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum