Grundstücksbewertung zur Planung einer steueroptimierten Erbnachfolge

Dieses Thema "ᐅ Grundstücksbewertung zur Planung einer steueroptimierten Erbnachfolge - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von DerMike, 12. Juni 2018.

  1. DerMike

    DerMike Neues Mitglied 12.06.2018, 17:06

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerMike hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Grundstücksbewertung zur Planung einer steueroptimierten Erbnachfolge

    Mich würde mal interessieren, wie man in der Praxis vorgeht, um den Wert herauszufinden, den das Finanzamt im Falle einer Schenkung (vorweggenommene Erbfolge) bzw. einer Erbschaft für ein bestimmtes bebautes und derzeit selbst bewohntes Grundstück (Einfamilienhaus) ansetzen wird. Dabei sollte möglichst vermieden werden, einen (teuren) Gutachter einzusetzen.

    Kann man daz.B.beim ortsansässigen Notar oder beim Gutachterausschuss nachfragen und ist das erfolgversprechend?

    Abhängig vom Wert des Grundstücks könnte man dann in seinem Testament festlegen, wer das Grundstück erhalten soll (sei es, bereits jetzt als Schenkung oder als Erbe) und ob man einen Alleinerben einsetzt oder das Grundstück auf mehrere Erben verteilt, um dieerbschaftsteuerlichenFreibeträge optimal auszunutzen.

    Falls es nicht möglich ist, den Wert kostengünstig zu ermitteln, gleich noch eineweitereFrage:

    Kann man in seinem Testament bestimmen, dass ein Erbe einen Anteil an dem Grundstück erhalten soll, der demerbschaftsteuerlichenWert vonz.B.200.000 Euro entspricht? Oder gibt es dann bei der Eintragung im Grundbuch und ggf. bei derErbschafsteuererklärungProbleme?
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 12.06.2018, 18:39

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.279
    Zustimmungen:
    695
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    366
    90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)
    AW: Grundstücksbewertung zur Planung einer steueroptimierten Erbnachfolge

     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Private Planung über Mitarbeiter Stadtverwaltung Baurecht 11. Juli 2015
Wie erfolgt Einstufung ob Vorsatz oder 'nur' grobe Fahrlässigkeit? Versicherungsrecht 11. Juli 2015
Einziehung von Gegenständen bei der Planung von Straftaten Strafrecht / Strafprozeßrecht 7. August 2014
Zuhören bei der Planung einer Straftat? Strafrecht / Strafprozeßrecht 23. März 2014
Strafprozess ohne Anwalt selber durchziehen - langfristige Planung Strafrecht / Strafprozeßrecht 14. November 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum