"Geheime" Anschrift Vereinsvorstand

Dieses Thema "ᐅ "Geheime" Anschrift Vereinsvorstand - Vereinsrecht" im Forum "Vereinsrecht" wurde erstellt von bolivien, 8. November 2017.

  1. bolivien

    bolivien Neues Mitglied 08.11.2017, 23:40

    Registriert seit:
    8. November 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    "Geheime" Anschrift Vereinsvorstand

    Hallo zusammen.

    Vielleicht kann mir jemand folgende Frage beantworten.

    Kann vermieden werden, dass über Einsichtnahme in das Vereinsregister die private Wohnanschrift eines (zukünftigen) Vereinsvorstandes ermittelt werden kann?

    Soweit ich informiert bin, wird in das Vereinsregister selbst zwar keine Anschrift aufgenommen. Bei der Anmeldung einer Eintragungsänderung muss allerdings die Anschrift neuer Vorstandsmitglieder angegeben werden. Demnach müsste jeder über die Einsicht in das Vereinsregister, welche meines Wissens nicht nur die Eintragung selbst sondern auch die dazu eingereichten Dokumente erfasst, an die Anschrift rankommen.
    Gibt es irgendeine Möglichkeit dies zu vermeiden? Genügt z.B. gegebenenfalls eine Dienstanschrift oder c/o Anschrift?

    Über kundige Antworten würde ich mich sehr freuen,
    bolivien
     
  2. khmlev

    khmlev V.I.P. 09.11.2017, 07:17

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    520
    99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)
    Das Registerrecht verlangt nur die Angabe des Wohnortes und nicht die der gesamten Wohnanschrift, da nur der Wohnort in das Registerblatt eingetragen wird (Par. 3 Ziff. 3 VRV). Das Registergericht kann allerdings die Mitteilung einer zustellfähigen Anschrift des Vereins verlangen.

    Im Beglaubigungsvermerk des Notars sind der Familienname, Vorname, ggf. Geburtsname, Geburtsdatum, Wohnort und Wohnung mit Straße und Hausnummer (Par. 26 Abs. 2 DONot) der unterzeichnenden Vereinsvertreter anzugeben.
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2017
     
  3. bolivien

    bolivien Neues Mitglied 09.11.2017, 09:01

    Registriert seit:
    8. November 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bolivien hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vielen Dank für die Antwort und den Hinweis auf, Par 26 II DONot, welcher mich zu Par 26 II 2 DONot geführt hat. Danach müsste es in gewissen Ausnahmefällen möglich sein, die Angabe der Wohnanschrift zu vermeiden und zwar sogar ohne Angabe einer alternativen ladungsfähigen Anschrift,oder beurteilen Sie das anders?
    Schönen Gruß, bolivien
     
  4. khmlev

    khmlev V.I.P. 09.11.2017, 09:53

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    520
    99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)
    Nach § 15 VRV ist dem Registergericht, jedenfalls nach Aufforderung, eine ladungsfähige Vereinsanschrift mitzuteilen.
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2017
     
  5. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 09.11.2017, 10:34

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    11.029
    Zustimmungen:
    854
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    646
    97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)
    Man kann solche Überlegungen anstellen.
    Sie werden aber nicht zum gewünschten Ziel führen.
    Wenn ich an die Adressen der Vorstandsmitglieder gelangen will, würde ich die Einsichtnahme/Herausgabe einer Mitgliederliste verlangen. Dieser Anspruch ist inzwischen auch obergerichtliche Rechtsprechung.
    Da Vorstandsmitglieder in der Regel auch Mitglieder sein müssen, müssen diese da auch namentlich geführt werden.
     
  6. khmlev

    khmlev V.I.P. 09.11.2017, 11:15

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    520
    99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2797 Beiträge, 524 Bewertungen)
    @Spezi-3, das mag für Vereinsmitgliedern gelten. Aber Nicht-Vereinsmitglieder haben doch keinen Anspruch auf Einsichtnahme oder Herausgabe von Mitgliederlisten.

    Um als Mitglied den Anspruch geltend machen zu können, bedarf es im Zweifel im Übrigen einer zustellfähigen Vereinsadresse.
     
  7. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 09.11.2017, 11:37

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    11.029
    Zustimmungen:
    854
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    646
    97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)
    Ich habe aus der Fragestellung nicht erkannt, dass es um Nicht-Vereinsmitglieder geht.

    Einen Grund eines Vorstandsmitgliedes seine Privatadresse geheim zu halten, kann ich auch nicht nachvollziehen. Soll etwa verhindert werden, dass irgendwelche Delikte bekannt werden ?

    Es gibt sicherlich noch weitere völlig legale Möglichkeiten die Adressen von Amtsträgern zu ermitteln, ich wollte hier dazu aber keine Aufzählung vornehmen.

    Es soll im Übrigen sogar Vereine (z.B. bei den Kleingärtnern) geben, welche nur ortsansässige Mitglieder aufnehmen und dieses auch in der Satzung verankert haben.
     
  8. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.11.2017, 16:06

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.356
    Zustimmungen:
    1.383
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    944
    92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15356 Beiträge, 1084 Bewertungen)
    Vielleicht soll vermieden werden, daß die Vorstandmitglieder zu Hause Besuch von Mitmenschen bekommen, die gewalttätige Angriffe durchführen möchten, weil sie die Vereinsziele falsch finden?

    Ein "Verein zur Förderung des Fleischessens e.V." müsste jedenfalls mit Attacken von seiten durchgeknallter Tierschützer und Veganer rechnen, ein "Verein zur Förderung des Abfall von Muslimen vom islamischen Glauben e.V." oder ein "Verein zur Verbreitung religions-spöttischer Karikaturen e.V." mit noch viel schlimmeren.
     
  9. Hundetrainer

    Hundetrainer Forum-Interessierte(r) 07.12.2017, 17:45

    Registriert seit:
    27. November 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Im Bergischen Land ^^
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hundetrainer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hey Spezi ;-)

    Sag mal.... Woraus leitest Du denn ab, dass ein Vorstandsmitglied im Verein sein MUSS?
     
  10. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 07.12.2017, 17:56

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    11.029
    Zustimmungen:
    854
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    646
    97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11029 Beiträge, 661 Bewertungen)
    Hab ich doch nicht behauptet. Da steht vielmehr:

    Im Übrigen ist die meistens auch so.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Vereinsvorstand Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. März 2014
Vereinsvorstand Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. April 2013
Falsche Anschrift? Sozialrecht 7. Februar 2013
Geheime Satzung Vereinsrecht 26. November 2010
Vereinsvorstand Vereinsrecht 18. Januar 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum