Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

Dieses Thema "ᐅ Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen - Nachbarrecht" im Forum "Nachbarrecht" wurde erstellt von Wipe, 9. November 2014.

  1. Wipe

    Wipe Boardneuling 09.11.2014, 22:01

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wipe hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Hallo
    folgende Situation:
    Familie A besitzt ein Grundstück mit Garten zwischen dem Haus und der Straße an welcher auch mit dem Auto geparkt wird. Das Grundstück beginnt an der Straße ist aber erst ca 8 Meter in Richtung Haus (von der Straße ausgehend) eingezäunt, der Rest Richtung Straße ist wegen eines Abhangs nicht abgezäunt.
    Gegenüber auf der anderen Straßenseite wohnt Frau B welche regelmäßig ihren Hund auf das nicht-abgezäunte Grundstück von Familie A schickt, damit er dort sein Geschäft erledigt und man somit als Mitglied der Familie A natürlich beim mähen des Grundstückes in den Kot des fremden Hundes oder beim aussteigen aus dem Auto auf den Gehweg rein tritt.
    Welche Rechte hat Familie A und was sind die Vorraussetzungen für um das Ordnungsamt/Polizei zu rufen? Sollte Familie A einfach ein Schild mit der Aufschrift "Privatgrundstück - Fremde Hunde verboten" o.Ä. aufstellen oder ist das unnütz (Familie A hat auch Hunde die aber im eingezäunten Bereich sind)
    Gruß
     
  2. 47880

    47880 V.I.P. 10.11.2014, 09:58

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    108
    87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Hundehalter sind in Deutschland im Rahmen kommunaler Regelungen meist zur Entfernung von Hundekot verpflichtet. => Ich würde mal in der Hundeverordnung Ihrer Stadt nachsehen, was da zum Thema drin steht.

    BTW, mal Frau B darauf angesproche nund sie höflich gebeten, dass sie ihren Hund dort nicht sein Geschäft verrichten lässt? Bzw. sie gefragt wie sie es empfinden würde, wenn jemand seinen Hund auf ihr Grundstück scheißen lässt?
     
  3. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 10.11.2014, 10:52

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    270
    76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4753 Beiträge, 484 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Siehe 47880. Als Eskalationsstufe eins kann man ja die Hinterlassenschaften zum Eigentümer zurückbringen.
     
  4. 47880

    47880 V.I.P. 10.11.2014, 11:02

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    108
    87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Eine Eskalationsstufe davor biete ich immer freundlichst(!) einen Kotbeutel an (hab ich wegen eigener Hunde immer in der Tasche): "Brauchen Sie eine Tüte? Können Sie gerne haben. Als Hundehalter kenne ich das Problem, wenn man sie mal vergessen hat und ausgerechnet dann muss der Hund einen Haufen setzen. Sie dürfen den vollen Beutel auch gerne bei uns in die Mülltonne werfen."

    Stufe zwei: "Sie haben da was verloren!".
     
  5. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 10.11.2014, 11:30

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

     
  6. 47880

    47880 V.I.P. 13.11.2014, 08:06

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    108
    87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1110 Beiträge, 134 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Auch Hunde an einer Leine müssen kacken. Und wie oft sehe ich Leute im Park mit angeleinten Hunden, die ihre Hunde auf den Weg oder die Wiese daneben (Ausziehleinen gibt es teilweise mit mehreren Metern Schnur) kacken lassen und die Hinterlassenschaften ihres Hundes nicht wegräumen... Darauf angesprochen bekommt man dann mitunter so obskure Antworten wie "Ich zahle Hundesteuer!" *sichamkopfkratz*

    Und dann sind da auch noch die Mitbürger, die eine Anleinpflicht recht wenig interessiert und trotz Anleinpflicht ihre Hunde frei laufen lassen.
    Praxistipp: Diese Hundhalter am besten nicht drauf ansprechen oder gar bitten ob sie ihren Hund nicht anleinen könnten. Aus eigener Erfahrung: In 80% der Fälle bringt das nichts ("der tut nichts", "der hört" ,"...der hört, hören Ihre Hunde denn?", "der hat eine Begleithundeausbildung",...) oder gibt gar "böse Blut".
     
  7. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 13.11.2014, 08:35

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Hatte nicht @Wipe ein Problem mit einem Kacker auf seinem Grundstück?
    Vielleicht möchte er ja auch etwas dazu sagen. :dafuer:
     
  8. micbu

    micbu Star Mitglied 14.11.2014, 13:33

    Registriert seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    38
    80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)80% positive Bewertungen (607 Beiträge, 30 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Hehehe, diese Antwort kann ich sogar verstehen, denn die Begründung dafür, dass es eine Hundesteuer überhaupt gibt sind nämlich die Reinigungskosten wegen der Überlassenschaften dieser Tiere.
    Davon abgesehen ist es natürlich eine Sauerei wenn die Besitzer (bin selber Hundehalter) den Kot nicht entfernen.
     
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 14.11.2014, 18:51

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.285
    Zustimmungen:
    1.528
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16285 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Sie kann verlangen, daß der fremde Hund von ihrem Grundstück ferngehalten wird und daß eventuelle Verschmutzungen vom Hundehalter beseitigt werden bzw. sie auf Kosten des Hundehalters beseitigen lassen, wenn dieser der Pflicht zur Beseitigung nicht nachkommt.

    Einen Hundehaufen von einem Reinigungsunternehmen entfernen zu lassen ist so teuer, daß sich der Hundehalter das sehr schnell überlegen wird, ob es eine wirklich gute Idee ist, den Hund auf fremde Grundstücke sch.... zu lassen.

    Was die Verunreinigungen des öffentlichen Gehwegs betrifft, so wäre zunächst mal zu prüfen, was die örtlich geltenden Verordnungen dazu sagen, und wenn gegen diese verstoßen wird, kann man das Ordnungsamt informieren.
    Kann sie machen, braucht sie aber nicht. Die Verunreinigung fremder Grundstücke mit Hundekot ist auch ohne so ein Schild unzulässig.
     
  10. Miranda

    Miranda V.I.P. 14.11.2014, 19:01

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    216
    95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen



    Wenn die Hundesteuer dafür verwendet werden soll, das Hundekaka zu beseitigen, nun jedoch die Hundehalter die Pflicht haben, das Kaka ihrer Hunde selbst wegzuräumen, müsste die Hundesteuer eigentlich abgeschafft werden. (Ich bin kein Hundehalter.)
     
  11. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 14.11.2014, 19:07

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Oder der Wegräumer müsste eine Steuererleichterung erhalten. (y)
     
  12. mayerei

    mayerei V.I.P. 14.11.2014, 19:46

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.018
    Zustimmungen:
    656
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    341
    89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Schon mal etwas vom "Nonaffektationsprinzip" gehört? ;)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gesamtdeckungsprinzip
     
  13. quiddje

    quiddje V.I.P. 17.11.2014, 11:47

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    267
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    193
    98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1497 Beiträge, 179 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Sonst gäbe es ja auch die Sektsteuer nicht mehr.
    Kaiser Wilhelm braucht nämlich keine Schiffe mehr.
     
    mayerei gefällt das.
  14. mayerei

    mayerei V.I.P. 17.11.2014, 11:58

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.018
    Zustimmungen:
    656
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    341
    89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)89% positive Bewertungen (8018 Beiträge, 407 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Genau! Deswegen bekomme ich vielleicht eine Fettleber, aber keine eigene Fregatte; egal wie viel Schampus ich saufe! Prost! ;)
     
  15. Miranda

    Miranda V.I.P. 17.11.2014, 12:56

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    216
    95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5188 Beiträge, 217 Bewertungen)
    AW: Fremder Hund macht "sein Geschäft" vor und auf dem Grundstück eines anderen

    Die Fenstersteuer z.B. gibt es nicht mehr.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schwere Körperverletzung/Verteidigung Hund Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. November 2015
Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Staats- und Verfassungsrecht 12. März 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Zucht psychoaktiver Pilze Betäubungsmittelrecht 22. Juni 2006
Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Oktober 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum