Freie Rede vor Gericht?

Dieses Thema "ᐅ Freie Rede vor Gericht? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Tangam, 8. Juni 2012.

  1. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 05:29

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)
    Freie Rede vor Gericht?

    Ein schmächtiger A begeht KV an einem B.

    B verklagt A. B hat ein langes Vorstrafenregister.

    A sagt zu seiner Verteidigung: "Tausendmal habe ich ihm gesagt, er soll es lassen mich mit <anerkannte Beleidigung> zu provozieren, aber ich wußte, bei meinem Körperbau hat keiner Respekt vor mir. Ich bin es leid immer wieder verbal reagieren zu müssen während drei gezielte Schläge ins Gesicht das Problem für immer lösen, weil ihm dann bewußt wird, daß ich nicht weniger zu respektieren bin als der Muskelbepackte, der ihn aggressiv anschaut. Wollen Sie das Gesetz etwa auf mich genauso anwenden wie auf den, der von Natur aus besser gestellt ist? Der kann sich hinstellen und wird gar nicht erst provoziert, ich muß mir immer wieder Gedanken machen, wie ich mich behaupte, nur weil ich schmächtig bleibe. Ich habe es gesehen, wie wirksam die Schläge waren, er hat sich seitdem nicht mehr darangetraut mich zu provozieren. Wenn Sie heute dafür entscheiden, daß mein Verhalten richtig war, zeigen Sie Menschen wie dem B, daß er allen Menschen gegenüber Respekt zu zeigen hat und daß es weh tut, wenn er es nicht tut. Sie sehen in seinem Vorstrafenregister, daß ihm das Gesetz egal ist, wenn er immer noch nicht im Gefängnis ist, habe ich ein gutes Recht darauf, straffrei auszugehen."

    Wir wissen, daß das StGB eindeutig ist, was diese Angelegenheit angeht.

    Dennoch frage ich, ob es für den A Sinn ergibt, mit nichtjuristischen Argumenten sein Verhalten zu rechtfertigen und so Aussicht auf Straffreiheit zu erlangen oder ob Richter - wie Ärzte ihre Bücher mit Krankheiten - nur ihre Gesetzestexte gedanklich durchgehen bis sie etwas finden, das auf den Fall zutrifft.

    Mit anderen Worten, tut der A besser daran mit Worten wie "Nach § X, Abs. Y StGB ist Sachverhalt Z gegeben" zu arbeiten, da der Richter sowieso nur diese Sprache versteht?
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2012
     
  2. Brati

    Brati V.I.P. 08.06.2012, 08:04

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.301
    Zustimmungen:
    848
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    871
    98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7301 Beiträge, 886 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Das letzte Wort des Angeklagten ist sicherlich nicht dazu da, den Richter von seinen strafrechtl. Lücken zu überzeugen, indem er einen vermeidlichen sachverhalt unter Normen des StGB subsumiert. Das hat der Richter nämlich schon in der Akte gelesen.
    In der Tat kann der Angeklagte mit seinem letzten Wort nochmals alles vorbringen, was er meint vorbringen zu müssen. Dass das zuweilen nach hinten los gehen kann ist auch klar. Das Rechtssystem findets nämlich nicht so geil, wenn man sich über das Gewaltmonopol des Staates erhebt.
    Das letzte Wort ist auch wirklich das letzte Wort, zumindest in der Sache.
     
  3. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 08:08

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Willst du also damit sagen, daß es keinen Sinn ergibt, letzte Worte zu äußern.
     
  4. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.06.2012, 08:32

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    351
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Wenn man solche wie oben von sich gibt, dann macht es keinen Sinn
     
  5. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 08:33

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Und wann ergibt es Sinn
     
  6. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.06.2012, 08:38

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    351
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Wenn man was sinnvolles sagt ;)
     
  7. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 08:51

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Du weißt nicht, wann ein persönliches Plädoyer sinnvoll ist.
     
  8. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.06.2012, 09:01

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    351
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Du hälst es für sinnvoll einen Richter zu bitten Körperverletzung für schmächtige Leute zu legitimieren?
     
  9. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 09:11

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Es ist dir unangenehm so ertappt zu sein.
     
  10. Clown

    Clown V.I.P. 08.06.2012, 09:16

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.393
    Zustimmungen:
    1.821
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.412
    94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16393 Beiträge, 2662 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Der Threadersteller verkennt, dass solche pathosbeladenen Schmalzreden zwar in amerikanischen Gerichtsfilmen ihren Platz haben mögen, in kargen deutschen Gerichtssälen mit ihrer nüchternen Atmosphäre einfach nur lächerlich wirken.

    Der Gesichtspunkt der Provokation sollte im letzten Wort natürlich noch einmal angesprochen werden. Aber nicht in dieser Mischung aus Cicero und Hollywoodkitsch.
     
  11. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 09:32

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Nichts gegen Cicero, mein Lieber. Gehst du also damit konform, daß jegliche Aussage abseits von "Nach § X...." vor Gericht nutzlos ist?
     
  12. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.06.2012, 09:46

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    351
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Nein, nur so ein Schmarrn ist nutzlos!
     
  13. Tangam

    Tangam Aktives Mitglied 08.06.2012, 09:51

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sie waren so plaziert, daß sie auch bei äußerster
    Ort:
    Beide Füße
    Renommee:
    11
    15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)15% positive Bewertungen (196 Beiträge, 13 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Antworte nicht, wenn du nicht angesprochen bist.
     
  14. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.06.2012, 09:56

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    351
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 368 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Dann schick PNs an Leute mit denen Du reden möchtest, dies ist ein öffentliches Forum, da antworte ich so oft und viel ich mag.

    Es wurde bereits gesagt das Reue zeigen Sinn macht, so Stuss wie im Ausgangsbeitrag aber nicht.
     
  15. Roon

    Roon V.I.P. 08.06.2012, 11:27

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    182
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    217
    96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)

    AW: Freie Rede vor Gericht?

    Ein Schlusswort wie im Eingangspost beschrieben wird sich auf gar keinen Fall strafmildernd auswirken. Es ist geprägt von mangelndem Unrechtsbewusstsein und von Legitimation privater Gewalt in Situationen in denen man überfordert ist. Das sind beides Aspekte, die kein Richter gerne hört. Ein bedauerndes "Ich habe überreagiert, es wird nicht wieder vorkommen, ich bitte um milde und gerechte Strafe." hilft bedeutend mehr als letztes Wort.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gericht begeht Fehler - wer zahlt? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 18. September 2017
Prozessbetrug durch Anwalt ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. Januar 2014
freie richterliche Würdigung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 9. Juli 2013
Falschaussage eines Polizisten vor Gericht? Strafrecht / Strafprozeßrecht 10. Januar 2013
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum