Freibeweis vs Strengbeweis

Dieses Thema "ᐅ Freibeweis vs Strengbeweis - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von dragon12345, 13. März 2018.

  1. dragon12345

    dragon12345 Forum-Interessierte(r) 13.03.2018, 21:33

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Freibeweis vs Strengbeweis

    Hallo,

    habe ein Verständnisproblem, was das Frei- und Strengbeweisverfahren angeht. Deren unterschiedlicher Anwendungsbereich, einerseits bei Schuld- und Rechtsfolgefragen in der HV (Strengbeweis) und andererseits bei prozessualen Fragen sowie Schuld- und Rechtsfolgefragen außerhalb des HV (Freibeweis) ist mit denke ich klar.

    Mein Problem besteht in dieser Aussage die mir dabei die ganze Zeit durch den Kopf schwirrt: Ich kann doch alle Tatsachen im Strengbeweisverfahren einführen, muss es nur ggf. "Augenscheins- bzw. Urkundentauglich" machen. Warum dann die Differenzierung?

    Als Beispiel zum Freibeweis steht bei mir auf einer (fertigen) Karteikarte "z.B. Telefonauskünfte". Mein Gedanke dazu: Dann fordere ich vor der HV die Telefonauskünfte zur schriftlichen Übersendung an und verlese sie nach § 249 I StPO in der HV?

    Taugliches Augenscheinsobjekt (Strengbeweis) ist ja Alles, was sinnlich wahrnehmbar ist (so meine ich es mehrmals gelesen zu haben). Welchen Beweis kann man denn dann führen (ohne sinnliche Wahrnehmung), welches dem Freibeweis vorbehalten sein soll?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Grüße
     
  2. dragon12345

    dragon12345 Forum-Interessierte(r) 07.04.2018, 21:11

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragon12345 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Freibeweis vs Strengbeweis

    Ich habe viel dazu gelesen, aber nirgends wirklich verstanden. Zuletzt in einem anderen Forum zu dem selben Thema: bei der Art des Beweismittels gäbe es keinen Unterschied zwischen Streng- und Beweisverfahren nur bezogen auf deren Verwendung im Einzelfall.

    Will es niemand mit einer Erklärung versuchen? Über einen Verweis in ein Urteil oÄ zu diesem Thema wäre ich auch dankbar.

    Viele Grüße
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2018
     
  3. Roon

    Roon V.I.P. 08.04.2018, 11:55

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    221
    96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1192 Beiträge, 219 Bewertungen)
    AW: Freibeweis vs Strengbeweis

    § 250 StPO ;)
     
    dragon12345 gefällt das.
  4. Clown

    Clown V.I.P. 08.04.2018, 16:03

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.462
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.446
    94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16462 Beiträge, 2696 Bewertungen)
    AW: Freibeweis vs Strengbeweis

    Weil der Freibeweis - wie du ja erkannt hast - für manche Dinge ausreicht und dann muss man natürlich abgrenzen können, wann er ausreicht und wie er sich vom Strengbeweis unterscheidet. Dass man theoretisch viele Freibeweiserhebung - oftmals mit nicht unerheblichem Aufwand - auch im Strengbeweis reproduzieren könnte, nimmt der Unterscheidung doch nicht ihre Berechtigung.
     
    dragon12345 gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fahrkartenkontrolle obwohl man schon ausgestiegen ist? Recht, Politik und Gesellschaft 16. Juni 2017
Polizeiflucht - Beweislast Strafrecht / Strafprozeßrecht 5. April 2017
Beweisanforderungen deliktabhängig? Strafrecht / Strafprozeßrecht 3. September 2016
Kann man bei Klage Unterlagen nachreichen? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 1. Oktober 2012
New Deal für Verfahrensabkürzungen Strafrecht / Strafprozeßrecht 30. Januar 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum