Fragen zur steuerrechtlichen Behandlung bei Kryptowährungen

Dieses Thema "ᐅ Fragen zur steuerrechtlichen Behandlung bei Kryptowährungen - Steuerrecht" im Forum "Steuerrecht" wurde erstellt von citrix, 12. Juli 2018.

  1. citrix

    citrix Aktives Mitglied 12.07.2018, 12:07

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, citrix hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Fragen zur steuerrechtlichen Behandlung bei Kryptowährungen

    Hallo zusammen,

    Herr X beschäftigt sich in folgendem fiktivem Fall mit folgenden Fragestellungen:

    1) Ich zahle 10 Euro ein, der Anbieter bei dem ich 10 Euro einzahle, behält 50cent als Gebühr für die Zahlung ein => Kann ich diese 50cent irgendwann später steuerrechtlich berücksichtigen?
    2) Ich tausche meine 9,50 Euro in eine beliebige Kryptowährung ein, der Anbieter hat einen leicht ungünstigeren Kurs als er aktuell tatsächlich ist - ich erhalte also weniger Anteile für die Kryptowährung als der Markt es hergibt (Umrechnungskurs, ähnlich Währungsumrechnung bei PayPal z.B.) => Kann dieser "Verlust" steuerrechtlich berücksichtigt werden?
    3) Ich tausche nun meine gekaufte Kryptowährung gegen eine andere Kryptowährung ein - hierbei entsteht eine Transaktionsgebühr => Steuerrechtliche Berücksichtigung möglich?
    4) Ich sende nun meine Ziel-Kryptowährung auf eine sichere Wallet und lasse sie dort liegen - nach > 1 Jahr, tausche ich die Kryptowährung zurück (Schritt 3-2-1 von oben, nur rückwärts) => Fallen allein für das Senden auf die Wallet schon irgendwelche Steuern an? Gleiche Frage oben wegen Transaktions/Umrechnungsgebühren - können diese steuerrechtlich berücksichtigt werden?
    5) Ab wann entsteht generell die steuerrechtliche Berücksichtigung eines Gewinnes? Bei Rücktausch in eine Fiat-Währung?

    Danke und viele Grüße
    citrix
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Krankenkarte ungültig - ohne eGK keine Behandlung? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. Februar 2015
Mieterhöhung - Fragen Mietrecht 29. März 2012
Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Staats- und Verfassungsrecht 12. März 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Falsche Behandlung im Krankenhaus. Was tun? Arztrecht 10. Juni 2008