Forderung gegen Vermieter

Dieses Thema "ᐅ Forderung gegen Vermieter - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Dagglasson, 22. April 2016.

  1. Dagglasson

    Dagglasson Neues Mitglied 22.04.2016, 10:17

    Registriert seit:
    22. April 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Forderung gegen Vermieter

    Guten Tag,

    angenommen ein Mieter (M) gibt einem Vermieter (V) einen, von seinem Bekannten verursachten, Schaden an der Badezimmertür an. V verlangt nun von M, dass er den Schaden selbst beheben solle. M bekommt von der Haftpflichtversicherung den Betrag für den Verbleibenden Zeitwert der alten Tür (20 Jahre) und erhält den Hinweis, dass V gegenüber M keinen Neuwertanspruch hätte und den Wert für das Alter der Tür (10 Jahre) verlangen kann.

    Nach reichlich Schriftverkehr, weigert sich V den Betrag zu erstatten. Da V seinen Pflichten als Vermieter nicht nachkommt, keine Kosten etc. offenlegt, über Monate nicht zu erreichen ist und insgesamt keinen Vertraunserweckenden Eindruck mehr macht, hat M die Wohnung inzwischen gekündigt. Dürfte M den Betrag (200€ von der Versicherung berechnet) mit der von ihm zu zahlenden Miete verrechnen oder was hätte er für Möglichkeiten seine Forderung durchzusetzen?

    Vielen Dank schonmal für die Antworten!

    Liebe Grüße

    Dagglasson
     
  2. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 22.04.2016, 10:30

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.544
    Zustimmungen:
    1.551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Renommee:
    1.590
    99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9544 Beiträge, 1602 Bewertungen)
    AW: Forderung gegen Vermieter

    Abzug Neu für Alt ist gängige Versicherungspraxis. In wessen Sphäre liegt denn jetzt die Beschädigung? "seinem Bekannten" ist mehrdeutig. Wenn der M schon etwas bekommen hat "von der Haftpflichtversicherung", mit welcher Forderung will er dann noch aufrechnen?
     
  3. Dagglasson

    Dagglasson Neues Mitglied 22.04.2016, 10:57

    Registriert seit:
    22. April 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dagglasson hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Forderung gegen Vermieter

    Hallo, Danke für die schnelle Antwort!

    Der Bekannte von M hat sich im Bad eingeschlossen, dabei brach der Schlüssel ab. M öffnete die Tür gewaltsam, wodurch ein Riss in der Tür entstand und das Schloss kaputt ging.

    Nehmen wir an, die alte Tür hat 600€ gekostet. Die Versicherung zahlte aus Kulanz die hälfte des verbleibenden Zeitwertes der Tür (10 Jahre Zeitwert, 20 Jahre verbleibende Nutzungsdauer = 2/3. davon zahlte die Versicherung aus Kulanz 50%. Also 600€ * 2/3 *50% = 200€

    Die Forderung besteht nun in den 200€, für die 10 Jahre, die diese Tür schon in der Wohnung verbaut ist. Schließlich hat V jetzt eine neue Tür, die wesentlich länger hält.

    Fällt das nicht unter den Vorteilsausgleich? Schließlich soll der Geschädigte ja nur so gestellt werden, wie er ohne das schädigende Ereignis gestanden hätte.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Vermieter lehnt Kündigung ab - vermietet aber umgehend neu Mietrecht 18. August 2014
Forderung Kindergeld-Rückzahlung unberechtigt? Sozialrecht 17. Januar 2013
Fehlender Anschluss für Lampe = Mangel? Muss der Vermieter den Elektriker bezahlen? Mietrecht 11. September 2012
Betreten der Mieträume durch den Vermieter Mietrecht 12. Juli 2012
Mieterhöhung - Fragen Mietrecht 29. März 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum