Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

Dieses Thema "ᐅ Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet - Reiserecht" im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Bendobert, 7. Juni 2016.

  1. Bendobert

    Bendobert Neues Mitglied 07.06.2016, 14:43

    Registriert seit:
    7. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

    Hallo @all!

    Folgender, etwas komplizierter, aber fiktiver Sachverhalt:

    Eine Gruppe Reisender hat bei der Airline A einen bestätigten Flug von Wien nach Düsseldorf gebucht und ist im Besitz von gültigen Bordkarten.
    Unmittelbar vor dem Boarding wird der Flug aus nicht genannten Gründen annulliert.
    Da eine Ersatzbeförderung am selben Tag nicht möglich ist, wird der Gruppe, nach über einer Stunde Wartezeit vor dem Serviceschalter eine Hotelübernachtung organisiert, sowie auf einen Flug mit Airline B am nächsten Morgen, geplanter Abflug 9.30 Uhr, "gebucht"; einen Beleg für die Buchung oder eine Bordkarte gab es jedoch nicht, nur die Aufforderung sich mit Personalausweis am jeweiligen Check-In einzufinden.

    Flug 1: VIE - DUS 8443, geplanter Abflug 19.10 Uhr, geplante Ankunft 20.40 Uhr, Status: annuliert

    Am nächsten Morgen findet sich die Gruppe rechtzeitig ~2 Stunden vor dem geplanten Abflug am Check-in von Airline B ein, doch dort kann niemand der Reisegruppe auf der Passagierliste gefunden werden.
    Also wieder zurück zum Service-Schalter von Airline A. Dort wird die Gruppe erneut auf den geplanten Flug von Airline B "gebucht". Allerdings wurden Bordkarten ohne Angabe der Sitzplätze, sondern mit dem Vermerk "STBY" ausgehändigt.
    Das das Kürzel "STBY" für eine Buchung auf die Warteliste von Flug 2 steht, wurde weder kommuniziert, noch war das den Reisenden bekannt. Dies fiel erst später nach einem Telefonat mit einem "flugbewanderten" Bekannten auf.

    Kaum durch die Sicherheitskontrolle wurde auch Flug 2 mit einer Verspätung von 3,5 Stunden angezeigt, der geplante Abflug von 9.30 Uhr auf 13.00 Uhr verschoben (tatsächlicher Abflug war dann erst um 15.05 Uhr).

    Nachdem der Gruppe bewusst wurde, daß sie nur im Besitz von "Standby"-Bordkarten waren, also keine Beförderungsgarantie auf dem jetzt auch deutlich verspäteten Flug 2 hatten, verliessen Sie den Sicherheitsbereich, um den Serviceschalter von Airline A erneut aufzusuchen. Dort erfolgte dann eine erneute Umbuchung auf Flug 3 bei Airline A, geplanter Abflug 13.30 Uhr, der auch wie geplant durchgeführt wurde.

    Hier nochmal die Zusammenfassung der fiktiven Flugdaten:

    Flug 1: VIE - DUS 8443, geplanter Abflug 19.10 Uhr, geplante Ankunft 20.40 Uhr, Status: annuliert

    Flug 2: VIE - DUS 9755, geplanter Abflug 09.30 Uhr, geplante Ankunft 11.00 Uhr, Status: tatsächlicher Abflug 15.05 Uhr, tatsächliche Ankunft 16.24 Uhr

    Flug 3: VIE - DUS 8437, geplanter Abflug 13.30 Uhr, geplante Ankunft 15.00 Uhr, Status: tatsächlicher Abflug 13.50 Uhr, tatsächliche Ankunft 15.13 Uhr


    Welche Entschädigungsleistungen kämen hier zum Tragen, vorausgesetzt es gelten keine "aussergewöhnlichen Umstände"?

    Für Flug 1: 250 € pro Passagier für den annulierten Flug
    Für Flug 2 + 3: 250 € pro Passagier für die deutliche Verspätung wegen der erst nicht durchgeführten Buchung, denn in jedem Fall wäre die Gruppe auch mit erheblicher Verspätung in Düsseldorf angekommen. Wahrscheinlich sogar noch später oder am selben Tag überhaupt nicht mehr wegen des Stand-by Status.

    Neugierig fragend...

    Michael
     
  2. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 08.06.2016, 19:31

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.958
    Zustimmungen:
    865
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    987
    99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)
    AW: Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

    Hier steht dem Reisenden nur eine entfernungs- und verspätungsabhängige Ausgleichsleistung gem. der VO (EG) 261/2004 über EUR 250,- für Flug 1 zu.

    Für Flug 2 steht dem Reisenden keine Ausgleichsleistung zu, das er 'nur' über ein Standbyticket verfügte. - Gemäß dem deutschen Luftfahrt-Bundesamt ist eine 'Annulierung' die 'Nichtdurchführung eines geplanten Fluges, für den zumindest ein Platz reserviert war'. Dies ist bei einem Standbyticket nicht der Fall.

    Für Flug 3 seht dem Reisenden keine Ausgleichsleistung zu, da dieser Flug stasttfand und die Verspätung am Ankunftsort nur 13 Minuten betrug.
     
  3. Bendobert

    Bendobert Neues Mitglied 09.06.2016, 13:43

    Registriert seit:
    7. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

    Mahlzeit! :)

    Erst einmal vielen Dank für die Antwort!

    IMHO besteht auch für einen der beiden Flüge ein Ausgleichsanspruch, denn die ursprünglich organisierte Ersatzbeförderung sollte um 9.30, Ankunft 11.00, starten. Egal welcher Flug jetzt angetreten wurde, es wäre in jedem Fall zu einer Verspätung > 3 Stunden gekommen.

    Und nach AG Frankfurt sind auch die Ersatzbeförderungen anspruchsberechtigt.

    Oder?

    LG
    Michael
     
  4. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 09.06.2016, 15:51

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.958
    Zustimmungen:
    865
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    987
    99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)
    AW: Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

    In dem vor dem AG Frankfurt verhandelten Fall erhielten die Passagiere sofort nach der Annullierung des Ursprungsfluges neue Flugtickets für den Ersatzflug. der sich dann wiederum verspätete. Das ist hier nicht der Fall. Hier bekamen die Passagiere lediglich Standbytickets und verfügten somit nicht über eine bestätigte Flugbuchung für den Ersatzflug (bei uns im Sachverhalt Flug 2).

    Flug 3 hatte sich dann nur unwesentlich verzögert
     
  5. Bendobert

    Bendobert Neues Mitglied 09.06.2016, 19:38

    Registriert seit:
    7. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bendobert hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

    ...
    ... was jedoch für die Gruppe in diesem Szenario nicht ersichtlich war:
    Was auch geschah.
    Doch die Gruppe war nicht auf der Passagierliste und wohl auch nicht auf der Warteliste, denn sonst wäre das wiederholte Aufsuchen des Serviceschalters von Airline A wohl nicht notwendig gewesen. Airline B hätte die STBY-Bordkarten direkt ausgeben können.

    Das die Gruppe direkt nach der Annulierung keine bestätigte Buchung für Flug 2 erhalten haben, muss sich Airline A auch als Verschulden zurechnen lassen.
    Die, in diesem fiktiven Szenario, flugunerfahrene Gruppe muss die Aufforderung, sich am nächsten Morgen mit Ausweis am Check-in für Flug 2 einzufinden wohl doch als "bestätigte Buchung" auffassen. Von Stand-by Buchung war nie die Rede.

    So war die Gruppe pünktlich um 7.30 Uhr am Check-in, flog jedoch erst um 13.00 Uhr. IMHO eindeutig aufgrund eines Verschuldens des Mitarbeiters der Airline A am Vorabend und wieder nutzlos aufgewendete Zeit.

    So weit meine Auffassung dieses fiktiven Falls.

    LG
    Michael
     
  6. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 09.06.2016, 22:43

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.958
    Zustimmungen:
    865
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    987
    99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4958 Beiträge, 993 Bewertungen)
    AW: Flugannulierung, Ersatzflug überbucht und verspätet

    Nein. Es gibt keine Vorschrift, zu welchem Zeitpunkt die Ersatz-Flugtickets auszuhändigen sind.

    Nein. Sie könnte auch davon ausgehen, dass man dann auf Seiten der Airline beginnt, die Ersatzbeförderung zu organisieren.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hotel überbucht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. April 2015
Drittschuldnererklärung verspätet erhalten Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 21. März 2013
Ledersitzgarnitur verspätet sich noch länger? Kaufrecht / Leasingrecht 1. Oktober 2009
Lohn-Überweisung wegen Feiertage verspätet Arbeitsrecht 21. Dezember 2007
betriebskostennachzahlung verspätet erhalten;muss mieter für den ex mitzahlen? Mietrecht 28. Oktober 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum