Etwaige Rechte zu einer Flugvorverlegung ohne bisherige Information seitens des Ausstellers

Dieses Thema "ᐅ Etwaige Rechte zu einer Flugvorverlegung ohne bisherige Information seitens des Ausstellers - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von M.Schmitz, 10. Juni 2015.

  1. M.Schmitz

    M.Schmitz Neues Mitglied 10.06.2015, 16:37

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.Schmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Etwaige Rechte zu einer Flugvorverlegung ohne bisherige Information seitens des Ausstellers

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es wurde Anfang April über ein Online-Reisebüro zwei Flüge von Düsseldorf nach Kapstadt gebucht. Diese wurden auch seitens des Reisebüros binnen zwei Stunden mit e-Ticket Nummer bestätigt.

    Diese Flüge wurden mit folgenden Uhrzeiten gebucht:

    Hinflug:
    DUS - MUC 19:45 bis 20:55
    MUC - CPT 22:20 bis 10:45+1

    Rückflug:
    CPT - MUC 18:45 bis 05:25+1
    MUC - DUS 06:45 bis 07:45

    Nun ist vor drei Wochen aufgefallen, nach einem Check mithilfe der Buchungsbestätigungsnummer, dass beide Flüge ohne eine Information seitens des Reisebüros oder der Fluggesellschaft vorverlegt wurden.

    Der Hinflug um ca. 3 Stunden nach vorne, der Rückflug sogar um 9 Stunden nach vorne. Dadurch entfällt ein kompletter Tag in Kapstadt. Die Flüge wurden noch nicht angetreten und liegen noch in der Zukunft.

    Wie sehen hierzu die Rechte des Buchenden aus?

    Besten Dank im Voraus,
    M.Schmitz
     
  2. dupdi

    dupdi Aktives Mitglied 11.06.2015, 10:06

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    9
    Keine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dupdi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Etwaige Rechte zu einer Flugvorverlegung ohne bisherige Information seitens des Ausstellers

    Gab's da nicht vor ein paar Tagen ein BGH-Urteil zu?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rechte der Polizei ausserhalb des Dienstes Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. Dezember 2015
Aufenthaltsbestimmungspflicht Familienrecht 10. April 2014
Rechte des Mieters ausschließbar Mietrecht 27. Oktober 2012
Welche Rechte/Zuständigkeit/Funktionen hat „der Vorstand“ eines e.V. nur nach den Vorschriften des B Vereinsrecht 10. September 2012
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum