Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung

Dieses Thema "ᐅ Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung - Medizinrecht" im Forum "Medizinrecht" wurde erstellt von helmes63, 4. Mai 2007.

  1. helmes63

    helmes63 V.I.P. 04.05.2007, 09:07

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Renommee:
    15
    44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)
    Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung

    Sehr geehrte Forenteilnehmer,

    ... der Ethikrat trifft manchmal Empfehlungsentscheidungen über die ich mich wundere. Dies ist m. E. insbesondere dann problematisch, wenn die Legistative in Folge von fehlender Sachkompetenz diesen Empfehlungen "blindlinks" Folge leistet. So sehe dies bspw. auch bei der Patientenverfügung ...

    Nach meiner Einschätzung baut man auf die Unwissenheit vieler Bürger, insbesondere älterer Bürger. Das und genau das kritisierte ich nachdrücklich, obwohl ich sicherlich in der Lage bin durch eine adäqaute Patientenverfügung, diesem Ziel entgegenzuwirken. Viele werden dies aber in Folge von Unwissenheit nachweislich versäumen. Da bin ich mir sicher.

    =======================================================================

    In diesem Zusammenhang würde mich bspw. auch interessieren aus welche Art von Fachleuten sich diesem Gremium "ETHIKRAT" eigentlich zusammensetzt. Ich möchte wetten: dort ist kein einziger Normalbürger dabei. Außerdem ist zu vermuten, daß in dem dortigen Entscheidungsprozess maßgeblich Gutachten angeführt werden, die die meisten inhaltlich gar nicht beurteilen können.

    ========================================================================

    Diesmal wäre ich dankbar, wenn man hierzu nicht nur Meinungen einbringt, sondern auch mal Fakten, denn genau darum geht es mir hier ... ?!
     
  2. Malti

    Malti V.I.P. 04.05.2007, 09:40

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    115
    85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)

    AW: Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung

    Falls du es nicht mitbekommen haben solltest. Für Frage wie diese gibt es nun ein neues Unterforum:
    https://www.juraforum.de/forum/f200/s

    Zu deinem Beitrag hier steht die Antwort bereits hier :
    https://www.juraforum.de/forum/t154708/s.html
    Was für Fakten denn Bitteschön? Hast du eine Falldarstellung zu der man etwas sagen könnte?

    Malti
     
  3. helmes63

    helmes63 V.I.P. 04.05.2007, 12:01

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Renommee:
    15
    44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)

    AW: Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung

    ergänzende Erläuterungen:
    Ich bin mir sicher, daß jedes beratende Fachgremium das nicht dem Bundestag angehört verfassungsrechtlich unbedenklich ist, so lange die erforderliche Fachkompentenz vorliegt. Schließlich berät ja auch McKinsey die BA in Nürnberg ohne dass dies jemand stört.

    Das Problem liegt in der unreflektierten Übernahme von Empfehlungen des Ehtikrats, der dann gefährlich ist wenn die MdBs bei der Abstimmung nicht überblicken können, was sie im Kern mit ihrer Stimme anrichten. - Ergo, handelt es sich hier eigentlich um ein Grundsatzproblem, daß man nicht nur juristisch betrachten kann.

    Bitte lese einmal meine kritischen Anmkerungen hierzu nochmals. Vielleicht hast DU meine Bedenken nicht ganz verstanden.
     
  4. Malti

    Malti V.I.P. 04.05.2007, 12:28

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    115
    85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1294 Beiträge, 130 Bewertungen)

    AW: Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung

    ALLERDINGS HATTE ICH DICH NICHT VERSTANDEN. DU UNTERSTELLST EINFACH, DASS VON DEN MITGLIEDERN DES BUNDESTAGES DIE EMPFEHLUNGEN EDS ETHIKRATES MANGELS SACHKENNTNIS UNGEPRÜFT ÜBERNOMMEN WERDEN. WORAUF STÜTZT SICH DIESE BEHAUPTUNG? IST DIR BEKANNT, DASS ES IM DEUTSCHEN BUNDESTAG DEN FACHAUSSCHUSS FÜR GESUNDHEIT GIBT? IST DIR BEKANNT, DASS DIE EMPFEHLUNGEN DES ETHIKRATES DORT ZUERST BERATEN WERDEN BEVOR SIE IN DEN BUNDESTAG GELANGEN?

    Malti
     
  5. helmes63

    helmes63 V.I.P. 07.05.2007, 14:47

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Renommee:
    15
    44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)44% positive Bewertungen (3363 Beiträge, 45 Bewertungen)

    AW: Ethikrat: Bedeutung - Zusammensetzung

    zugegeben man müsste dies erst einmal im Einzelfall nachweisen, daß ein Abgeordneter ohne die Bewertungen des Ethikrates verstanden zu haben dem zustimmt. Auch ist die ethisch-moralische Kompetenz im Bundestag warhscheinlich besser ausgeprägt als in technischen Fragen.

    So gesehen macht es hier wenig Sinn weiter nachzuhaken, weil ein praktisches Fallbeispiel aktuell leider fehlt. Das wäre jedoch gerade in diesem Punkt sehr wichtig. Es ist jedoch eine Tatsache, daß viele Punkte der Hartz-Reform mit einem Votum von MdBs bestätigt wurde und diese den Gesetzeskern gegenüber der Presse nicht erklären konnten. Das ist auffällig und nährt meinen hier dargelegten Verdacht.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Bedeutung von "gebunden" aus § 61 Abs.3 S.2 FamFG Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. August 2017
Welche Bedeutung hat es wenn der Paragraph eines Einführungsgesetzes entfällt Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. Juni 2016
Bedeutung der Formulierung "zur Vollversammlung" Vereinsrecht 26. August 2014
Ist die Bedeutung "UNTERMENSCH" Strafbar Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Januar 2014
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum