Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

Dieses Thema "ᐅ Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos - Recht, Politik und Gesellschaft" im Forum "Recht, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Brechtner, 4. Mai 2016.

  1. Brechtner

    Brechtner Junior Mitglied 04.05.2016, 12:00

    Registriert seit:
    7. April 2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren, wie das denn mit selbstfahrenden Autos im Falle eines unausweichlichen Unfalls aussieht. Menschenleben dürfen ja im deutschen Recht nicht gegeneinander aufgewogen werden, dh wenn der Computer vor der Situation steht, das Auto in den Motorradfahrer anstatt in die Menschenmenge zu steuern, dürfte er das ja nicht entscheiden. Wie kann dieses Problem gelöst werden? Kennt sich da wer aus?

    Liebe Grüße
     
  2. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 13:48

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Natürlich kann ein Computer den Tod von Menschen in Kauf nehmen. Sowas macht man übrigens grundsätzlich in jeder größeren Katastrophe. Nehnen wir 1998 das Zugunglück in Eschede. Damals gab es in Hamburg einen Ärztekongress und man hatte dann einfach mit Polizeibussen die Ärzte schnell dort hin fahren können. Auf diese Art hatte man schnell und relativ umfangreich eine Notarztversorgung hinbekommen können.

    Hätte es diesen Kongress nicht gegeben, dann hätte man vielleicht 20 Ärzte mobilisieren können die dann den 87 Verletzten gegenüber gestanden haben. In dem Fall gibt es übrigens klare Vorgaben wem zu helfen ist und wem nicht. Man versucht immer möglichst vielen Menschen das Leben zu retten. Bei einer Ärzteüberversorgung wird daher zuerst den Schwerverletzten geholfen. Bei einer Unterversorgung bekommen allerdings erst die leichter verletzten die Hilfe, weil hier der Hilfsaufwand pro Patient geringer ist und weil für die anderen ohnehin kenie Ausicht mehr besteht.

    Also: Abwägungsentscheidungen, die gibt es auch im realen Leben. Es ist kein Problem, so etwas auf solche selbstfahrenden Autos zu übertragen.
     
  3. Brechtner

    Brechtner Junior Mitglied 04.05.2016, 14:09

    Registriert seit:
    7. April 2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Brechtner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Das ist interessant! Aber dennoch verstehe ich nicht: Das BVerfG hat doch 2006 die Abschussermächtigung im Luftsicherheitsgesetz für nichtig erklärt. Dh ein Flugzeug darf nicht abgeschossen werden, wenn es droht (beispielweise von Terroristen übernommen) über einer Stadt abzustürzen. dann findet da ja keine Abwägung statt. Beim Abschuss würden "nur" paar Zivilisten und bei einem Absturz über der Stadt deutlich mehrere. Oder bringe ich da etwas durcheinander?
     
  4. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 04.05.2016, 14:21

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    667
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    270
    76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4762 Beiträge, 484 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Totaler Unsinn. Auch wenn nur ein Arzt 10 Verletzten gegenübersteht, wird er kaum fünf mal blaue Flecken behandeln, bevor er den Patienten mit amputiertem Fuß versorgt.

    Entbehrt auch absolut jeder Logik, was Du da erzählst.
     
    de Gier gefällt das.
  5. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 14:26

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Blaue Flecken werden vom Notarzt überhaupt nicht behandelt.
     
  6. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 14:28

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Das ist richtig aber das ist im Grunde eine Fehlentscheidung. Wohlgemerkt, wir sprechen über ein ethisches Problem, nicht über ein juristisches.
     
  7. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 04.05.2016, 15:10

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    661
    90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Ich denke, dass es die einzig richtige, sowohl juristische, als auch moralische Entscheidung war.
    Denn das BverfG hat dargelegt, dass es gegen die Menschenwürde, das Recht auf Leben und das Sittengesetz verstieße, so man denn Flugzeuge unter den genannten Bedingungen abschösse.
    Außerdem würde man die Selbstzweckformel nicht beachten.

    Warum denkst du, dass es eine Fehlentscheidung war?
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2016
     
  8. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 15:34

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Nun auch die potenziellen Opfer haben ein Recht die gleichen Rechte. Und die einzige Abwägung ist eben ein "Opfer zählen".
     
  9. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 04.05.2016, 15:59

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    661
    90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Nein, die Abwägung wäre in dem Fall, das vermeintlich, oder tatsächlich totgeweihte Leben im Wert niedriger anzusetzen, als das noch zu rettende.
     
  10. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 16:38

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Also folgendens Modell: Im Flugzeug sitzen 100 Menschen. Das Flugzeug wird auf freiem Feld abgeschossen, also gibt es 100 Opfer. Wird es nicht abgeschossen und fliegt in ein Hochhaus, dann haben wir vielleicht 1.000 Opfer auf dem Boden, das macht in der Summe 1.100 Opfer. Fazit: Mit dem Abschuss hat man 1.000 Menschenleben gerettet.
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2016
     
  11. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 04.05.2016, 17:01

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    661
    90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Diese Rechnung setzt voraus, dass Menschenleben quantitativ abwägbar sind. Das wird nirgends vertreten (den höchst umstrittenen übergesetzlichen Notstand einmal ausgenommen).
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2016
     
  12. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 17:43

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    In einer Katastrophe oder einem Unfall sind natürlich die Menschenleben abwägbar. Wenn ich das so richtig verstehe war das die Grundvoraussetzung für den Thread.

    Die Menschenleben müssen abwägbar sein, wie sollte man sonst überhaupt handlungsfähig bleiben?
     
  13. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 04.05.2016, 17:53

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    661
    90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2450 Beiträge, 809 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Nicht wirklich:
     
  14. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 04.05.2016, 17:58

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (924 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Nun
    1. Bei jeder Katastrope tut man genau das.
    2. Wenn es ein Entscheidungsverbot gibt - was ich nicht beurteilen kann - dann müsste man das abschaffen. Ansonsten kann der Computer in der Tat keine Entscheidung treffen. Und keine Entscheidung ist im allgemeinen auch eine, in der Regel keinesfalls die beste.
     
  15. de Gier

    de Gier Star Mitglied 04.05.2016, 18:01

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)
    AW: Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos

    Ich verstehe das Problem nicht. Der Computer fällt eine Entscheidung, welche auch immer. Und er kann nicht angeklagt werden. So what?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Bedrängt in Straßenverkehr Straßenverkehrsrecht 9. Mai 2017
Wegen Nötigung im Straßenverkehr keine Verbeamtung? Schulrecht und Hochschulrecht 4. April 2017
Cannabis Besitz ohne Teilnahme am Straßenverkehr Betäubungsmittelrecht 1. Juni 2015
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. März 2011
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr? Strafrecht / Strafprozeßrecht 30. Mai 2010

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum