erweitertes Führungszeugnis

Dieses Thema "erweitertes Führungszeugnis - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von Nasa85, 14. November 2017 um 21:34 Uhr.

  1. Nasa85

    Nasa85 Neues Mitglied 14.11.2017, 21:34

    Registriert seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    erweitertes Führungszeugnis

    Hallo,

    ich verstehe den Unterschied eines Führungszeugnisses und erweiterten Führungszeugnisses glaube ich nicht richtig.

    Folgendes Szenario:

    A wird wegen Unterschlagung eines Fahrrades zu 30 Tagessätzen verurteilt. Es ist eine Erstverurteilung.

    Das Führungszeugnis ist sauber, da es eine Erstverurteilung ist und die Verurteilung unter 91 Tagessätzen liegt.

    Beim erweiterten Führungszeugnis bin ich mir nicht Sicher, ob es eingetragen wird.

    Angenommen A bewirbt sich nun bei einem Unternehmen und muss ein erweitertes Führungszeugnis vorweisen. Ist die Unterschlagung eingetragen?

    Gruß Nasa85
     
  2. Beth82

    Beth82 V.I.P. 14.11.2017, 22:38

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.129
    Zustimmungen:
    1.816
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.254
    96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9129 Beiträge, 1360 Bewertungen)
    Hallo,

    da die Informationen im Sachverhalt etwas dünn sind, könnte § 32 BZRG weiterhelfen.
     
  3. JHS

    JHS V.I.P. 15.11.2017, 09:21

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.898
    Zustimmungen:
    1.397
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.749
    99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)
    Das erweiterte Führungszeugnis unterscheidet sich vom einfachen nur dadurch, dass es bei Beschäftigungen im Kinder- und Jugendbereich beigebracht werden muss. Weiterhin unterscheidet es sich dadurch, dass bestimmte Verurteilungen dort eingetragen werden, obwohl sie ins normale Führungszeugnis nicht einzutragen wären. Es handelt sich dabei um Verurteilungen nach §§ 171, 180a, 181a, 183 bis 184g, 184i, 184j, 201a Absatz 3, den §§ 225, 232 bis 233a, 234, 235 oder § 236 StGB. Unterschlagung (§ 240 StGB) gehört nicht dazu. Ferner ist in den genannten Fällen die Speicherfrist im erw. FZ länger, als im einfachen, wenn Freiheitsstrafe von mehr als 1 Jahr verhängt wird.

    Das steht in keinem Führungszeugnis. Weder einfach, noch behördlich, noch erweitert.

    Lediglich im Bundeszentralregister ist es eingetragen, für 5 Jahre.
     
  4. Nasa85

    Nasa85 Neues Mitglied 15.11.2017, 22:03

    Registriert seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nasa85 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vielen Dank für die Antworten.

    stehen laufende Verfahren im erweiterten sowie im Führungszeugnis?
     
    Beth82 gefällt das.
  5. Poldi123

    Poldi123 Aktives Mitglied 15.11.2017, 22:07

    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    51
    100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (216 Beiträge, 31 Bewertungen)
    Soweit ich weiß - und JHS Beitrag bestätigt das - stehen in jeder Form von Führungszeugnis nur Verurteilungen. Verfahren finden nicht den Weg ins Führungszeugnis.
     
  6. JHS

    JHS V.I.P. 15.11.2017, 22:52

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.898
    Zustimmungen:
    1.397
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.749
    99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9898 Beiträge, 1740 Bewertungen)
    Nein ...
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
erweitertes Führungszeugnis Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 5. Februar 2014
Erweitertes Führungszeugnis Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. November 2013
Erweitertes Führungszeugnis Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 5. September 2012
Erweitertes Führungszeugnis Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. August 2012
erweitertes führungszeugnis Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 25. November 2010

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum