Erwachsenenadoption

Dieses Thema "ᐅ Erwachsenenadoption - Adoptionsrecht" im Forum "Adoptionsrecht" wurde erstellt von Waschbär, 11. März 2016.

  1. Waschbär

    Waschbär Boardneuling 11.03.2016, 21:46

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Erwachsenenadoption

    Gesetz dem Fall eine erwachsene Person möchte sich aus emotionalen Gründen vom Stiefvater adoptieren lassen: muss der leibliche Vater gefragt werden? Wenn nicht: erfährt er davon? Und wie?
    Sollte der leibliche Vater ein Pflegefall werden ist das adoptierte erwachsene Kind diesem dann unterhaltsverpflichtet? Oder nur dem Adoptivvater gegenüber?
    Lieben Dank :)
     
  2. zeiten

    zeiten V.I.P. 11.03.2016, 23:16

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    18.013
    Zustimmungen:
    1.790
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.474
    94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Nein.

    Er wird nicht offiziell informiert. Aber der Adoptierte erhält in der Regel den Namen des Adoptivvaters, das fällt den eigenen Eltern dann meist auf.

    Ja.

    Nein, in dem Fall ist man beiden gegenüber verpflichtet. :D

    Bei einer Erwachsenenadoption erlöschen die ursprünglichen Verwandschaftsverhältnisse nicht, es kommt lediglich ein neues hinzu. Dh. sowohl Unterhaltsansprüche als auch Erbansprüche bleiben bestehen und begründen sich mit der Adoption auch neu.
     
    onkelotto gefällt das.
  3. Isetta

    Isetta Senior Mitglied 11.03.2016, 23:23

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Es sei denn, die Erwachsenenadoption erfolgt mit Wirkung einer Minderjährigenadoption, in dem Falle erlöschen alle Verwandtschaftsverhältnisse zum leiblichen Vater und dessen Familie und damit ist auch keine Unterhaltsverpflichtung mehr gegeben.

    Im Falle einer Stiefkindadoption wäre das durchaus eine sinnvolle Variante.
     
  4. Waschbär

    Waschbär Boardneuling 12.03.2016, 00:12

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption

    Danke für die Antworten:)
    Ist ja blöde für den Adoptierten. Darum geht es ja meistens: der Adoptierte fühlt sich dem leiblichen Vater nicht verbunden muss aber dennoch für ihn zahlen im Falle des Falles.
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. Waschbär

    Waschbär Boardneuling 12.03.2016, 00:13

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption

    Wie würde sowas denn ablaufen im Nachhinein?person A ist schließlich 30 Jahre alt
     
  6. Isetta

    Isetta Senior Mitglied 12.03.2016, 02:27

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Das hat mit dem Alter der anzunehmenden Person wenig zu tun, wichtig ist, dass ein entsprechend familiäres Verhältnis besteht und die Adoption "sittlich gerechtfertigt ist", wie es so schön im Amtsdeutsch heisst.

    Entweder die erwachsene Person (anzunehmende Person) oder der Stiefvater wendet sich an einen Notar, schildert diesem den Sachverhalt und bittet um einen Termin. Der Notar wird diverse Fragen zur Familie und den Familienverhältnissen stellen, damit er den Adoptionsantrag entsprechend formulieren kann.

    Zum Notartermin selbst sollten dann die erwachsene Person (anzunehmende Person), die Mutter der Person und der Stiefvater am besten alle zusammen zum Termin erscheinen und den Adoptionsantrag jeweils unterzeichnen.
    Wenn die anzunehmende Person bereits verheiratet ist, dann muss auch der Ehegatte der anzunehmenden Person seine Zustimmung zur Adoption erteilen und notariell beurkunden lassen. Der Notar wird im Termin nochmals über den Umfang und die Rechtsfolgen der Adoption belehren.

    Im Vorfeld wird der Notar den Beteiligten eine Liste der notwendigen Unterlagen übermitteln, die geforderten Unterlagen sind je nach Amtsgericht etwas unterschiedlich, manche verlangen mehr, manche weniger Unterlagen.
    Im wesentlichen sind es Abschriften aus dem Geburtenregister, aktuelle Führungszeugnisse, aktuelle Meldebescheinigungen, Namen und Anschrift des leiblichen Vaters der anzunehmenden Person und ich glaub Gesundheitszeugnis wars auch noch. Aber das wird Ihnen der Notar schon mitteilen.

    Wichtig, der leibliche Vater wird zwar im Verfahren schriftlich angehört, aber aufgrund der Volljährigkeit der anzunehmenden Person ist seine Zustimmung zur Adoption im Gegensatz zur Minderjährigenadoption nicht erforderlich.

    Wenn die Unterlagen vorliegen, leitet der Notar den Adoptionsantrag an das zuständige Familiengericht weiter. Das Familiengericht meldet sich ggf. nochmal, falls weitere Informationen bzw. Unterlagen gefordert werden.
    Liegen alle notwendigen Informationen und Unterlagen vor, wird vom Familiengericht ein Termin zur Anhörung zugestellt.

    In der Anhörung werden die anzunehmende Person, als auch die Mutter und der Stiefvater nochmals befragt, warum, weshalb, wieso die Adoption gewünscht wird.

    Spricht aus Sicht des zuständigen Familienrichters nichts gegen die Adoption, wird der Adoptionsbeschluss gefasst und die zuständigen Standesämter über die Adoption informiert. Bei der anzunehmenden Person ändert sich durch die Adoption der Geburtsname, es ist nun der Nachnahme des Stiefvaters.

    Googlen sie mal nach Ablauf Erwachsenenadoption mit Minderjährigenwirkung, da finden sie einiges an Informationen.
     
    onkelotto gefällt das.
  7. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 12.03.2016, 03:14

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.019
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    565
    99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Googlen kann ich :)
    http://www.rechtsanwaltdrpalm.de/erwachse2.htm

    Nun - im Prinzip sind alle zu hören die davon betroffen sind.
    So zum Beispiel auch die Eltern und Kinder des Annehmenden ( ich tippe mal das dort erbliche Interessen berührt sein könnten )

    Und wie schon erwähnt:
    Bei einer Volladoption müssen auch die rechtlichen (leiblichen) Eltern gehört werden, da eben deren Unterhaltsansprüche berührt sein könnten.
    Eine Volladoption betrifft natürlich ggfls beide Elternteile - man wäre dann nicht nur den Vater sondern auch die Mutter los ( die muss natürlich auch zustimmen, wenn sie denn noch lebt )

    Entfremdung ist regelmäßig kein Argument sich seiner Unterhaltspflicht zu entziehen. Das muss der etwaige Unterhaltspflichtige schon mehr vorbringen:
    In diesem Fall z.B. Missbrauch durch den Vater oder der Vater hat sich selbst seiner Pflicht böswillig entzogen ( Wenn Papa ewiger Hart4 Bezieher war und schlicht nicht leisten konnte, wäre das nicht böswillig )

    http://www.iww.de/index.cfm?pid=1314&pk=129764&spid=1296&spk=10&sfk=26
     
  8. Isetta

    Isetta Senior Mitglied 12.03.2016, 04:20

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Kinder des Annehmenden, also die Stiefgeschwister, hab ich vergessen, geb ich zu. ;-)

    Wenn die Mutter mit dem Stiefvater verheiratet ist, wird die Mutter nicht nur angehört, sie muss den Adoptionsantrag auch unterzeichnen.

    In welchem Falle könnte man denn die leibliche Mutter "loswerden", wenn man vom Stiefvater adoptiert werden möchte ? Ist sie mit dem Stiefvater verheiratet, muss sie sowieso mit zur Beurkundung und unterzeichnen. Aber in dem Falle doch wohl, weil sie die Ehefrau des Annehmenden ist, oder seh ich das jetzt falsch? Könnten sie da mal ein Beispiel nennen, das wäre nämlich wirklich mal interessant.

    Da gebe ich Ihnen Recht, Entfremdung allein reicht nicht. Wie ich oben schon schrieb, es muss ein echtes Eltern-Kind-Verhältnis bestehen und die Adoption muss sittlich gerechtfertigt sein. Daher muss der Adoptionsantrag auch gut und genau begründet werden und der zuständige Familienrichter wird sich in der Anhörung auch ein entsprechendes Bild machen. Wenn er zu der Überzeugung gelangt, dass die Adoption nur dazu dient, dass man der Unterhaltspflicht gegenüber dem leiblichen Vater entkommt, dann wäre das sittlich sicher nicht gerechtfertigt. Das Münchner Urteil ist mir auch bekannt und das geht ja auch in die Richtung.
     
  9. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 12.03.2016, 04:51

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.019
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    565
    99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4019 Beiträge, 544 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Mea Culpa - Aufgrund mangelnder persönlicher Erfahrungen habe ich mit allen Verwandtschaftsverhältnissen die über Schwestern hinausgehen so meine Schwierigkeiten :lacht:
     
  10. Isetta

    Isetta Senior Mitglied 12.03.2016, 06:30

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Ich hätte ein paar Brüder im Angebot. Würden sie mir dafür eine Schwester abgeben ? :lacht:
     
  11. zeiten

    zeiten V.I.P. 12.03.2016, 07:51

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    18.013
    Zustimmungen:
    1.790
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.474
    94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18013 Beiträge, 1656 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Das Verwandtschaftsverhältnis zur eigenen Mutter erlischt, wenn sie nicht mit dem Adoptivvater verheiratet wäre.

    Außerdem meine ich, dass bei der Erwachsenenadoption mit Wirkung einer Minderjährigenadaption der leibliche Vater auch zustimmen muss (nicht nur angehört wird).
     
  12. khmlev

    khmlev V.I.P. 12.03.2016, 08:16

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    653
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    632
    99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3459 Beiträge, 636 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Beim volljährigen Anzunehmenden ist eine Einwilligung der Eltern nicht erforderlich, wobei das Gericht eine Volljährigenadoption mit »starken Wirkungen« nach Paragraph 1772 Abs 1 Satz 2 BGB nicht aussprechen darf, wenn ihr überwiegende Interessen der Eltern des Anzunehmenden entgegenstehen; um dies zu prüfen werden die Eltern bei einer Volljährigenadoption mit »starken Wirkungen« vom Gericht zumindest angehört.
     
  13. Waschbär

    Waschbär Boardneuling 12.03.2016, 09:37

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption

    Sehr interessant alles:)
    Wie sieht es denn aus wenn der leibliche Vater keinen bzw zu wenig Unterhalt gezahlt hat, die Mutter des lieben Frieden Willens nichts dazu gesagt hat und dementsprechend keinen Titel erwirkt hat? Kann so etwas mit als Grund aufgeführt werden da der Stiefvater seit geraumer Zeit, spätestens seit der Eheschließung mit der Mutter für alle kosten aufkam?
     
  14. Isetta

    Isetta Senior Mitglied 13.03.2016, 16:46

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)100% positive Bewertungen (418 Beiträge, 67 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption

    Das ist ja interessant, danke! Aus welchen gesetzlichen Grundlagen ergibt sich dies denn ?

    Nein, er muss nicht zustimmen, er wird lediglich vom Gericht angehört. Kann ich aus eigener Erfahrung mitteilen, denn ich bin gerade selber mitten in dem Prozess. Bin in dem Falle die anzunehmende Person, also das Stiefkind.
     
  15. Waschbär

    Waschbär Boardneuling 13.03.2016, 17:03

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Waschbär hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption

    Und was muss die anzunehmende Person für Gründe bringen damit sie adoptiert wird mit dieser minderjährigenwirkung?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich? Adoptionsrecht 18. Februar 2015
Erwachsenenadoption Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. Oktober 2012
Kosten für unbekannte Eltern Familienrecht 10. November 2010
Erwachsenenadoption Adoptionsrecht 25. März 2008
Kosten für eine Erwachsenenadoption Adoptionsrecht 16. Dezember 2005

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum