Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

Dieses Thema "ᐅ Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich? - Adoptionsrecht" im Forum "Adoptionsrecht" wurde erstellt von micha135, 18. Februar 2015.

  1. micha135

    micha135 Neues Mitglied 18.02.2015, 21:12

    Registriert seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, micha135 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Hallo,

    mal angenommen ...

    ... A ist 20 Jahre und lässt sich von B 50 Jahre Adoptieren.
    Nach 3 Monaten erfährt C, die Mutter von A, durch Zufall, dass A adoptiert und den Nachnamen von B trägt. Angenommen A wurde 11.2014 adoptiert.

    Nun will die Mutter von A dagegen einen Widerspruch einlegen, bzw. mit allen Mitteln dagegen angehen um die Adoption aufzulösen.

    Frage:
    Kann C überhaupt einen Widerspruch gegen eine Erwachsenenadoption einlegen?
    Welche Möglichkeiten hat C, sich dagegen zu wehren, wenn Sie davon vorher nichts wusste?

    Ich bin gespannt, wie die Antworten ausfallen.

    MfG
     
  2. hambre

    hambre V.I.P. 20.02.2015, 00:18

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Nein

    Keine
     
  3. CrazyStudi066

    CrazyStudi066 Neues Mitglied 15.03.2015, 02:10

    Registriert seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, CrazyStudi066 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Warum lässt man sich denn überhaupt als Erwachene/r noch adoptieren?
     
  4. quiddje

    quiddje V.I.P. 26.03.2015, 10:56

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.540
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    201
    98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Das kann so eigentlich nicht passieren. Bei einer Erwachsenenadoption haben die Eltern des Angenommenen zwar kein Mitspracherecht, müssen aber vom Familiengericht angehört werden. A hätte also dem Familiengericht die Kontaktdaten von C geben müssen bzw. irgendwie nachweisen müssen, dass dieser Kontakt nicht möglich ist, z.B. wegen Todesfall.

    Wenn A die Kontaktmöglichkeit hatte und vor Gericht gelogen hat, könnte das eventuell einen Anfechtungsgrund darstellen, da das Verfahren offensichtlich nicht ordnungsgemäß gelaufen ist. Zur Not muss man eben mit der Adoption von vorn anfangen, diesmal mit Anhörung der Mutter. Ob das etwas am Ergebnis ändert, ist natürlich fraglich.

    In jedem Fall kann es sich hierbei nur um eine "schwache" Adoption handeln, bei der die rechtliche Beziehung zu C unverändert bleibt. Wenn sie also einfach nur beleidigt ist, weil ihr Kind jetzt noch andere Eltern hat - da wäre ein Therapeut eher der richtige Ansprechpartner, und nicht ein Anwalt.
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 26.03.2015, 11:24

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.740
    Zustimmungen:
    1.618
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.032
    93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Sagt nicht §1768 BGB das Gegenteil? Daß nämlich §1747 BGB (Einwilligung der Eltern) bei der Erwachsenenadoption nicht anzuwenden ist. Woraus ergibt sich die Notwendigkeit, die Eltern anzuhören, wenn sie der Adoption nicht zustimmen müssen, ihr also auch nicht widersprechen können?

    Die "Erwachsenenadoption" ist ja immer eine "schwache Adoption".
     
    xdiscoverx gefällt das.
  6. quiddje

    quiddje V.I.P. 26.03.2015, 12:03

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.540
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    201
    98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1540 Beiträge, 187 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Erwachsenenadoption kann unter bestimmten, eingeschränkten Umständen auch stark sein : § 1772 BGB

    Zur Anhörung der Eltern: Das schreibt das FamFG tatsächlich nicht vor, da hast du Recht. Die Notare haben so etwas wohl trotzdem gern.
     
  7. meglio

    meglio Boardneuling 30.03.2015, 16:10

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    die leiblichen Eltern müssen angehört werden :

    Gemäß § 1772 Abs. 1 Satz 2 BGB darf einem Antrag auf Volladoption nicht entsprochen werden, wenn überwiegende Interessen der Eltern des Anzunehmenden entgegenstehen.

    Hierfür reichen unterhaltsrechtliche ebenso wie erbrechtliche Interessen aus : Beispiel der anzunehmende will sich Unterhaltsverpflichtungen entziehen
     
  8. hambre

    hambre V.I.P. 09.04.2015, 00:19

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Der § 1772 BGB gilt nur für die Volladoption. Hier geht es aber nicht um eine Volladoption, sondern um eine Erwachsenenadoption. Eine Pflicht zur Anhörung der Eltern kann ich daher nicht erkennen.

    Das Rechtsverhältnis zu den leiblichen Eltern wird durch die Erwachsenenadoption auch gar nicht berührt.
     
  9. khmlev

    khmlev V.I.P. 09.04.2015, 08:31

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    651
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    630
    99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3443 Beiträge, 634 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Nein.
    Denn neben der Volljährigenadoption nach § 1767 BGB gibt es auch noch die Volljährigenadoption nach
    .
    Wegen der unterschiedlichen rechtlichen Wirkungen wird die
    1. Volljährigenadoption nach § 1767 BGB auch als "Volljährigenadoption/Erwachsenenadoption mit schwacher Wirkung" oder als "Einfache Volljährigenadoption"
      und die
    2. Volljährigenadoption nach § 1772 BGB auch als "Volljährigenadoption/Erwachsenenadoption mit starker Wirkung"
    bezeichnet.
     
  10. meglio

    meglio Boardneuling 09.04.2015, 09:56

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, meglio hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    das mit der mutter C hat mich zunächst auch irritiert.

    gesetzt den fall, A lebt seit jahren beim vater , dieser hat B geheiratet und deren namen angenommen ; die "neue" familie besteht aus A, ihrem/dessen vater und B.
    A hat seit jahren keinen kontakt zur mutter, diese den kontakt auch nicht gesucht, unterhalt schon garnicht bezahlt. betrieben wird dann ggf. eine volljährigenadoption nach 1772 mit der konsequenz, dass angehört werden muss
     
  11. hambre

    hambre V.I.P. 13.04.2015, 13:06

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.058
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6058 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Erwachsenenadoption - Widerspruch möglich?

    Das ist reine Spekulation.

    Da es offenbar keine Anhörung gegeben hat, handelt es sich wohl auch nicht um eine Erwachsenenadoption nach § 1772 BGB, sondern um eine schwache Erwachsenenadoption. Dagegen kann die Mutter nichts machen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Nebenkostenabrechnung Widerspruch Mietrecht 23. Januar 2018
Kündigung aus "Eigenbedarf" - Widerspruch? Mietrecht 20. Dezember 2016
Widerspruch Betriebsübergang Arbeitsrecht 13. April 2011
Amtsarzt Klage oder Widerspruch Arztrecht 14. März 2007
Widerspruch Strafrecht / Strafprozeßrecht 29. Juli 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum