Entziehung der Fahrerlaubnis

Dieses Thema "ᐅ Entziehung der Fahrerlaubnis - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von unwissend1234, 16. Dezember 2011.

  1. unwissend1234

    unwissend1234 Boardneuling 16.12.2011, 17:20

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Entziehung der Fahrerlaubnis

    Sehr geehrte Forennutzer/Innen,

    Hier der hypothetische Fall:

    Jemand wird bei einer zufällig Verkehrskontrolle zum pinkeln gebeten. Die Blutprobe sagt aus: 2,09ng/ml THC sowie 25,8ng/ml THC-Carbonsäure.

    Ergebnis: Entziehung der Fahrerlaubnis.

    (...und damit zum Zeitpunkt der Blutentnahme noch erheblich unter Einfluss dieser Droge standen)

    Führerscheiklasse B
    Probezeit: Nein
    Landesbetrieb: Hamburg

    Regelmäßiger Konsument: Nein

    Wird der Führerschein dieser Person im Berufsleben zwingend benötigt: Ja, mobiler Vertrieb

    Was für Möglichkeiten hätte diese Person, um der Entziehung der Fahrerlaubnis zu entgehen? Eine hohe finanzielle Strafe wäre verkraftbar. Der Entzug der Fahrerlaubnis nicht. Falls dies der hypothetischen Person helfen könnte.

    Vielen Dank für hilfreichen Rat.

    Mit freundlichen Grüßen,

    unwissend1234
     
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 16.12.2011, 22:10

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Moralisierend würde man hier sagen, dass dies dem Verkehrsteilnehmer bewusst gewesen sein musste, bevor er sich berauscht in den Wagen gesetzt hat.

    Die Werte sprechen gegen regelmäßigen Konsum, aber es könnte gelegentlicher Konsum mit mangelnder Trennungsfähigkeit angenommen werden, siehe hier: http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Cannabis12.php
    http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Cannabis77.php

    Entscheidend ist, dass
    - keine drogentypischen Ausfallerscheinungen vorhanden waren
    - keine Aussagen auf gelegentlichen Konsum hinweisen
    und natürlich, dass in absehbarer Zeit (viele, viele Jahre) nicht mehr konsumiert wird, wenn man fährt, denn die Polizei kennt ihre "Pappenheimer".

    Ich würde dazu raten einen Anwalt einzuschalten und vorher tunlichst keine Aussage zu machen.

    Achtung: hier im Forum wird teilweise in solchen Fällen per PN angeboten, "aus der Patsche zu helfen". Auf solche Sachen nicht bauen! Die Gefahr ist groß, dass nicht nur die Fleppe, sondern auch die Kohle weg ist.
     
    CEMartin gefällt das.
  3. unwissend1234

    unwissend1234 Boardneuling 17.12.2011, 12:10

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Hallo Humungus,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Wie hoch ist die Erfolgschance - vermutlich -, dass man den Führerschein behalten kann, weil er zwingend für den Beruf benötigt wird? Kann man eine höhere Geldstrafe in Kauf nehmen dafür als Ersatz? Gibt es Möglichkeiten, bis zur Verhandlung den Führerschein zu behalten?

    Wenn man den Führerschein verliert,wie schnell kann man einen neuen machen?

    Vielen Dank !
     
  4. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.12.2011, 12:21

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Das solltest Du lieber einen Anwalt fragen. Kritisch wird es, wenn gelegentlicher Konsum ohne Trennungsvermögen unterstellt wird, dann winkt die MPU.

    Vielleicht können hier die Verkehrsexperten unter die Arme greifen.
     
  5. unwissend1234

    unwissend1234 Boardneuling 17.12.2011, 14:39

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Was bedeutet eigentlich genau "MPU" ?

    Ist in diesem fiktiven Fall der Verlust des Führerscheins nun vorprogramiert?

    Danke :) Habe einen Anwalt schon kontaktiert, aber unerwarteterweise scheint dieses Volk am Wochenende nicht zu arbeiten, ein Skandal! :)
     
  6. Aoide

    Aoide Senior Mitglied 17.12.2011, 14:41

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    104
    98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)98% positive Bewertungen (289 Beiträge, 86 Bewertungen)
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    MPU = Medizinisch-psychologische Untersuchung
     
  7. Kokel

    Kokel V.I.P. 17.12.2011, 20:57

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    323
    98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Ist der Führerschein bereits entzogen worden, oder nicht? Was genau wurde der Person vorgeworfen?
     
  8. unwissend1234

    unwissend1234 Boardneuling 18.12.2011, 19:47

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Hallo Kokel,

    der Führerschein ist in diesem fiktiven Fall immernoch im Besitz des Beschuldigten.

    Der genaue Vorwurf ist:

    Aufgrund §3 des StVG vom 19.12.1952 (BGBl. l, S. 837) in Verbindung mit § 46 Abs 1 der Fahrerlaubnis-Verordnung in der zurzeit gültigen Fassung wird Ihnen hiermit die Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge entzogen.

    Die sofortige Vollziehung des Bescheides wir hiermit nach § 80 Abs 2 der Verwaltungsordnung vom 21.01.1960 angeordnet.

    Ich hoffe diese Infos können Dir helfen mir mehr Licht in die Situation zu bekommen. :)
     
  9. unwissend1234

    unwissend1234 Boardneuling 19.12.2011, 11:43

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Hallo an Alle,

    Die Person wird morgen früh zur Zulassungsstelle fahren und erstmal ihren Führerschein abgeben. Sie sieht keine andere Möglichkeit die enormen Gebühren zu umgehen.

    Nach meinen Recherchen hat er keine Möglichkeit die Fahrerlaubnis schnell wiederzuerlangen. Ihm ist natürlich bewusst, dass die gesamte Situation selbstverschuldet ist. Dennoch hoffe ich immernoch darauf, dass jemand mir ein kleinen Tip geben kann, wie er mit einem blauem Auge eventuell davonkommen könnte. Finanziell hohe Strafe wäre ertragbar, Führerscheinverlust nicht. Wielange gibt es Sperren bei Führerscheinentzug? Kann er direkt zur Fahrschule und sich zur Theorieprüfung wieder anmelden lassen etc?

    Danke für Alles!
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2011
     
  10. Kokel

    Kokel V.I.P. 19.12.2011, 12:00

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    323
    98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Du musst die Forenregeln beachten und darfst nicht in ich-Form schreiben.

    Soviel ist gesagt: Viel Hoffnung ist nicht zu machen.
     
  11. unwissend1234

    unwissend1234 Boardneuling 19.12.2011, 14:44

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, unwissend1234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Entziehung der Fahrerlaubnis

    Habe den Text angepasst, sorry!

    Gibts Erfahrungsberichte wie das in Hamburg gehandelt wird mit dem erstem Vergehen oder ist das gar nicht relevant? Was für Kosten zieht der gesamte Vorgang mit sich? :S MPU wohl so 500€ Bußgeld 500€ Verwaltungskosten 200-300€ ?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Entziehung Fahrerlaubnis Betäubungsmittelrecht 18. März 2012
Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Amphetamin Nachrichten: Verkehrsrecht 1. September 2010
Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Nichtteilnahme an Aufbauseminar Nachrichten: Verkehrsrecht 29. Juni 2010
Vorbereitung der Entziehung der Fahrerlaubnis Straßenverkehrsrecht 24. August 2009
Beabsichtigte Entziehung der Fahrerlaubnis Straßenverkehrsrecht 3. April 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum