Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

Dieses Thema "ᐅ Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt? - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von Klausi123, 15. Dezember 2013.

  1. Klausi123

    Klausi123 Neues Mitglied 15.12.2013, 18:32

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klausi123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Hallo,
    folgender Fall:

    Person A parkt vor Einfahrt.
    Person B lässt Polizei anrücken, diese stellt einen Strafzettel aus, Fahrzeug von A wird nicht abgeschleppt.
    Person B nimmt am selben Tag Kontakt mit A auf und fordert 300Euro wegen versäumen von Terminen.

    Laut Aussage von B wurde Fahrzeug nur "wegen guten Willen" von B nicht abgeschleppt.

    Zur Einfahrt:
    -Keine Feuerwehrzufahrt o.Ä.
    -Bordstein erst ab ca. der Mitte der Einfahrt abgesenkt.
    -Von Mülltonnen blockiert (PKW in der Einfahrt schwer ersichtlich)
    -Einfahrt wird sonst nie zum Parken verwendet, dient lediglich als Mülltonnensammelplatz

    Welche Rechte hat Person B?
    Weshalb sollte Profit für Person B entstehen?

    Danke für ihr Bemühen.
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 15.12.2013, 18:39

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.943
    Zustimmungen:
    645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    334
    89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7943 Beiträge, 400 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Das er sein Eigentum ohne Behinderungen benutzen darf, das man seine Taxirechnungen erstattet, das man seinen Verdienstausfall erstattet.
     
  3. mumpel

    mumpel V.I.P. 16.12.2013, 21:38

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.891
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    249
    98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3891 Beiträge, 241 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Hallo!

    Und das war gut so. Denn Person B wäre sonst seinem Geld hinterhergelaufen, Person B hätte IMHO nämlich die Abschleppkosten verauslagen müssen.

    Gruß, René
     
  4. Brati

    Brati V.I.P. 16.12.2013, 22:11

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    861
    98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Das soll B erstmal nachweisen, dass er tatsächlich 300 € verloren hat. Daneben wird er sich wohl ein Mitverschulden an der Entstehung des Schadens zurechnen lassen müssen, wenn der Schaden bei rechtzeitiger Beauftragung eines Abschleppers (in der Höhe) vermieden worden wäre.
     
  5. CEMartin

    CEMartin V.I.P. 16.12.2013, 23:26

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    God´s own downtown
    Renommee:
    336
    99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Vermögensschäden werden generell nicht ersetzt. § 823 BGB spart diese nämlich ausdrücklich aus.

    Zudem hätte der Zufahrtsberechtigte nicht die Kosten des Umsetzens verauslagen müssen, sofern zumindest die Fahrbahn zum Öffentlichen Straßenland zählt, denn dort gilt der bundesamtliche Bußgeldkatalog inklusive der Länder- Richtlinien für die Umsetzung ordnungswidrig geparkter Fahrzeuge. Die Tatsache, dass die Polizei nicht abschleppen ließ, belegt die offenkundige Geringfügigkeit des Ordnungsverstoßes. Hätte der Berechtigte in der erklärten Gefahr gestanden, dringende Termine zu versäumen, wäre selbstverständlich auf Grundlage der hierzu eindeutigen Abschlepp- Richtlinien abgeschleppt worden. Das Ansinnen des B ist folglich als unseriös zurückzuweisen.
     
  6. Brati

    Brati V.I.P. 17.12.2013, 08:23

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    861
    98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    823 schützt nicht das Vermögen als solches. Vielmehr ist hier aber der Besitz als absolutes Recht betroffen. Ein Anspruch wäre mMn nach 823 I bzw. 823 II i.V.m. 858 grundsätzlich möglich.

    Ein recht zum Abschleppen ergibt sich ferner nicht zwingend aus einer öffentlich-rechtlichen Norm, also nicht zwingend aus dem Besitzschutz hinaus. Nur weil eine Zufahrt / der PKW des B zugeparkt ist, muss noch kein Verstoß gegen StVO oder eine Richtlinie vorliegen. Die Polizei hätte folglich keine Ermächtigungsgrundlage, das Fahrzeug umsetzen zu lassen.
     
  7. CEMartin

    CEMartin V.I.P. 18.12.2013, 23:56

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    God´s own downtown
    Renommee:
    336
    99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Klar, aber doch nur bezüglich der Aufwendungen zur Abwehr der Besitzstörung / Verbotenen Eigenmacht (= Abschleppkosten). Weitergehende finanzielle "Folgeschäden" -- die ja ohne weiteres uferlos geltend gemacht werden könnten (konstruierte Beweisbarkeit einmal unterstellt) -- dürften gerade nicht erfasst sein.

    Das Recht ergibt sich einerseits zivilrechtlich zugunsten des beeinträchtigten Zufahrtnutzers und andererseits ggfls. öffentlichrechtlich im Rahmen amtlichen Ermessens auf Grund der Gefahrenabwehrpflicht gegenüber einem als erheblich behindernd angesehenen Parkordnungsverstoß.

    Hm ... wie soll denn das gehen ... ?
    "§ 12 Halten und Parken
    ...
    (3) Das Parken ist unzulässig
    ...
    3. vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber,
    ..."
    Lediglich wenn es kein Öffentliches Straßenland war, könnte § 12 StVO und die entsprechende Länderrichtlinie keine Anwendung finden, aber das meinte ich ja schon in meinem vorhergehenden Beitrag.
    Und dann stimmt auch
    ... oder habe ich Dich missverstanden ? :rolleyes:
     
  8. Brati

    Brati V.I.P. 19.12.2013, 00:15

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    861
    98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Was führt Dich zu der Annahme? 823 regelt ja gerade den Schadensersatz. Eine Beschränkung seh ich da nicht.
    unbestritten.
    Ich gebe zu, ich habe nicht nachgeschaut ;) In dem Fall hast Du selbstverständlich Recht. Ob die Polizei in der Praxis in dem Fall abschleppen lässt, sei aber erstmal dahingestellt.
    NEin, davon ging ich nicht aus. Wird ja auch nicht der Regelfall sein ;).
     
  9. CEMartin

    CEMartin V.I.P. 19.12.2013, 23:16

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    God´s own downtown
    Renommee:
    336
    99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Hm ...
    Hm ...
    Hm ... ?!:confused:
    Jetzt komme ich aber aus dem Konzept.:weint:
    Stell Dir mal vor, Egon verursacht grob fahrlässig einen Verkehrsunfall auf der Autobahn, die daraufhin voll gesperrt wird. 10.000 Kraftfahrzeuge stehen 5 Stunden im Stau. Haben jetzt 10.000 Autofahrer bzw. Unternehmer SE- Ansprüche aus 823 wegen verpasster Termine / Flüge / Arbeitsverträge / Milliardengeschäfte / Butterfahrtgewinne etc. ?
     
  10. Brati

    Brati V.I.P. 20.12.2013, 09:04

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    861
    98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Würde ich jetzt eher bei der haftungsausfüllenden Kausalität verorten.
     
  11. CEMartin

    CEMartin V.I.P. 20.12.2013, 23:30

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    God´s own downtown
    Renommee:
    336
    99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Was hältst Du beispielsweise davon :
    http://www.jusmeum.de/urteil/bgh/6364ed97f2c2e34c896509820cff17590a4f1c11be046d9920f87df05c2520ae
    -- m.w.N. --

    Sollte mE übertragbar sein. § 12 III Nr. 3 StVO dient nicht dem Vermögensinteresse des Zufahrtberechtigten, sondern lediglich seinem Eigentumsnutzungsrecht. SE aus 823 I = Abschleppkosten. Mehr nicht, denn 823 II S. 1 findet mangels darin geforderter Schutzgesetz- Norm keine Anwendbarkeit.
     
  12. Brati

    Brati V.I.P. 21.12.2013, 02:09

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    861
    98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7284 Beiträge, 876 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Das ist scheinbar ein Urteil des BGH.
    Richtig. Halte ich auch für ne Norm, die nicht gerade so in die Privatrechtschiene geht.
    Besitzschutz ausm BGB ist Schutzgesetz iSd 823 II. Verwette ich ein Bier drauf! ;)
     
  13. CEMartin

    CEMartin V.I.P. 21.12.2013, 23:17

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    God´s own downtown
    Renommee:
    336
    99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1771 Beiträge, 320 Bewertungen)

    AW: Entschädigung nach Zuparken der Einfahrt?

    Dagegen wette ich nicht (schon mangels verwettbarer Bierflasche).

    Mir ist OLG Nürnberg, 18.01.1974 - 1 U 136/73, in die Hände gefallen. Das sagt alles. 12 III 3 StVO IST Schutzgesetz iSd 823 II BGB. Leuchtet mir ein, weil Du doch mit dem Besitzschutz- Einwand recht hast, denn neben 12 III 3 greifen gleichzeitig 858 / 862 / 1004. Das ist der entscheidende Unterschied zu den normalen Verkehrsunfall- oder Haltverbotfällen.

    Also vorliegend doch tatsächlich SE- Pflicht (im beweisbaren Rahmen).:wegrenn:

    Cheers !
     
    Kataster gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Waffen ohne Entschädigung Entschädigung entziehbar? Waffenrecht 22. Juni 2016
Fahrerflucht – Trotz Zeuge und KZ keine Entschädigung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. Februar 2016
Entschädigung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. Januar 2016
Entschädigung bei zurückgezogender Kündigung Mietrecht 6. Januar 2014
13000€ Entschädigung wg. "Geschäftsführer"-Stellenanzeige Arbeitsrecht 16. September 2011

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum