Ende einer Geschäftsbeziehung

Dieses Thema "ᐅ Ende einer Geschäftsbeziehung - Handelsrecht" im Forum "Handelsrecht" wurde erstellt von justasksomeone, 11. Februar 2018.

  1. justasksomeone

    justasksomeone Neues Mitglied 11.02.2018, 10:27

    Registriert seit:
    11. Februar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, justasksomeone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ende einer Geschäftsbeziehung

    Hallo zusammen:

    Nehmen wir einmal an, der Händler A kauft seit einigen Jahren unter anderem auch seine Ware im Großmarkt. Er macht dort jährlich gleichbleibende Umsätze, ca. 500.000 Euro. Eines Tages fällt ihm auf, dass ohne sein Wissen zwei mal Rechnungen fakturiert worden sind und von dem eingeräumten Limit auf seinem Kundenkonto gezahlt worden. Der Händler wurde über keinen der beiden Vorgänge informiert. Auch die Rechnungen wurden ihm nicht geschickt, er kann sie aber über einen Onlinezugriff sehen.
    Der Händler A ist sauer und fragt bei dem Großmarkt nach. Dort wird ihm dann, nachdem erst verschiedene, andere Versionen aufgetischt werden, erklärt, die Rechnungen wären nachträglich fakturiert worden, da die dort berechneten Waren, bei einem Einkauf einige Zeit zuvor nicht berechnet worden seien.
    Zum Beweis gäbe es, für den einen Fall, ein Foto einer Videoaufnahme am Ausgang des Marktes, im anderen Fall sei das Foto leider nicht eindeutig, man würde diese Rechnung also stornieren. Beide Fotos bzw. Videos sind bereits einige Wochen alt.Wer die "Zahlung" legitimiert hat, möchte man nicht sagen.

    Da Händler A vom Umgang mit den Videodaten ebenso überrascht ist wie von den Fakturierungen, wendet er sich an die Compliance-Abteilung des Großmarktes und schildert die seiner Meinung nach bestehenden Verstöße. Daraufhin wird ihm lapidar mitgeteilt, man sähe in den beschriebenen Punkten keine Verstöße gegen geltendes Recht, man würde nun aber die Geschäftsbeziehung beenden ( ohne Angabe von Gründen) und damit sei der Fall erledigt.

    Wie würdet ihr euch verhalten, falls ihr Händler A wäret?
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 11.02.2018, 11:08

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.460
    Zustimmungen:
    723
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    383
    90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8460 Beiträge, 449 Bewertungen)
    AW: Ende einer Geschäftsbeziehung

    Einen anderen Großmarkt suchen.
     
  3. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 11.02.2018, 15:03

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.740
    Zustimmungen:
    1.618
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.032
    93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16740 Beiträge, 1172 Bewertungen)
    AW: Ende einer Geschäftsbeziehung

    Wenn der Großmarkt mehr Geld kassiert hat als ihm zusteht: dieses auf dem üblichen Weg (Mahnung, Mahnverfahren etc.) zurückholen. Bzw. auf Verrechnung bestehen.

    Davon abgesehen: die unternehmerische Entscheidung treffen, ob das Verhalten des Großmarktes so ist, daß man sich einen anderen Großmarkt sucht.
    Ist das sinnvoll: anderen Großmarkt nehmen. Ist das nicht sinnvoll: beim bisherigen Großmarkt bleiben.
    Streitigkeiten und auch Rechtsstreitigkeiten zwischen Unternehme(r)n sind nichts ungewöhnliches, und werden von erwachsenen Marktteilnehmern in diesem Segment auch nicht persönlich genommen.

    Wenn doch, hat das fast immer unternehmerische Fehlentscheidungen zur Folge.

    "Bei Großhändler X sitzt immer diese hübsche junge Blondine im Minirock an der Rezeption und nimmt die Bestellung lächelnd entgegen; bei Großhändler Y sitzt immer dieser alte Drachen an der Rezeption und grummelt einen böse an!" ist kein unternehmerisches Kriterium.

    "Bei Großhändler X kostet ABC 100.000 Euro, und der Service stimmt; bei Großhändler Y kostet ABC 110.000 Euro und der Service hakt gerne mal!" ist eines.

    "Bei Großhändler X kostet ABC 100.000 Euro, aber der Service hakt gerne mal; bei Großhändler Y kostet ABC 110.000 Euro, aber der Service stimmt!" erfordert unternehmerische Überlegungen und Entscheidungen, die ein Unternehmer selbst vornimmt und nicht von einem Internet-Forum vornehmen lässt.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Kündigung zum Ende eines Mitgliedsjahres ? Vereinsrecht 2. Februar 2015
Affenpension, Vertragstypen ? Zivilrecht - Hausarbeiten 7. August 2012
Betriebskostenabrechnung 2006: Verjährt Ende 2009 oder Ende 2010? Mietrecht 1. Mai 2010
Schimmel nimmt kein Ende Mietrecht 30. November 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum