Elterliches Züchtigungsrecht

Dieses Thema "ᐅ Elterliches Züchtigungsrecht - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von Isalia, 7. Februar 2009.

  1. Isalia

    Isalia Forum-Interessierte(r) 07.02.2009, 09:00

    Registriert seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isalia hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Elterliches Züchtigungsrecht

    Hallo,
    wie ist denn eure Ansicht zum elterlichen Züchtigungsrecht?
    Und wisst ihr vielleicht, wie sich die Ansichten dazu im Laufe der letzten Jahre entwickelt haben?

    Danke euch!
     
  2. Domingo

    Domingo V.I.P. 07.02.2009, 10:46

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Ansicht? Meinst Du, was wir vom Verprügeln von Kindern halten, oder willst Du wissen, ob Eltern von Rechts wegen ein Züchtigungsrecht zusteht? Zu letzterer Frage: Nein, Eltern haben kein Züchtigungsrecht.
     
    hera gefällt das.
  3. Humungus

    Humungus V.I.P. 07.02.2009, 11:36

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Hm. Vielleicht ist sie ja aus der Schweiz und will die Frage nach Schweizer Recht beantwortet haben? :lacht:

    In den letzten Jahren hat sich meines Wissens die Ansicht über das nicht existierende Züchtigungsrecht nicht gewandelt. Wenn Du aber von einem Zeitraum von mehr als 30-40 Jahren redest sieht es wieder anders aus.
     
  4. Domingo

    Domingo V.I.P. 07.02.2009, 12:32

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    §16schlagmichtot BGB hebt jedenfalls seit ein paar Jahren dieses "Recht" ausdrücklich auf.
     
  5. Prosecutor

    Prosecutor V.I.P. 07.02.2009, 12:33

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    63
    Homepage:
    Renommee:
    166
    97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Also: Wer eine Mutter sieht, die ihren Balg schlägt, anschreit oder beschimpft, darf im Wege der Nothilfe (§ 32 StGB) dazwischengehen. Viel Spaß dabei! :ruhe: :D
     
  6. Auror

    Auror V.I.P. 07.02.2009, 13:13

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Auror
    Ort:
    München
    Renommee:
    132
    98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Oh ja - da kann großes Kino daraus werden - bei manchen Eltern, die ihre Kinder schlagen, möchte ich denen aber auch ganz zufällig das Handgelenk brechen.
    Wobei in extremeren Fällen (Serie von Schlägen gegen den Kopf) ich nach kurzer Warnung - sofern nicht beachtet - der guten Frau / dem guten Mann sicher zeigen würde, WAS wehtut.
    Leider ist es immer noch eine Art Tabu, sich hier als Aussenstehender einzumischen (ich rede NICHT von einem einzelnen Klaps, sondern von richtig "Haue").

    Wobei auch eines feststeht: Die Schäden, die aus - oft eben nicht so leicht erkennbarer - seelischer Grausamkeit entstehen, können noch weit größer sein ... da werden dann Psychopathen gezüchtet.
     
  7. leinadbhv

    leinadbhv Junior Mitglied 10.02.2009, 01:07

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leinadbhv hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Also ich habs tatsächlich mal erlebt das jemand die Polizei geholt hat als er beim Einkaufen eine Mutter gesehn hat, die Ihr Kind geschlagen hat.

    Kam auch aber was passierte kann ich nun nicht sagen.
     
  8. Auror

    Auror V.I.P. 10.02.2009, 06:23

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Auror
    Ort:
    München
    Renommee:
    132
    98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1220 Beiträge, 113 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Die Dinge werden ihren Gang genommen haben - die Polizeibeamten kommen dem Legalitätsprinzip nicht aus und müssen strafrechtliche Schritte einleiten. Was daraus dann beim Staatsanwalt wird, ist eine andere Sache - jedoch ist die Rechtslage an sich klar und sieht keine Privilegierung der Mutter vor.
     
  9. Domingo

    Domingo V.I.P. 10.02.2009, 11:37

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Wie deutlich muss es der Gesetzgeber eigentlich noch machen, dass körperliche Bestrafung eben per se zu den entwürdigenden Erziehungsmaßnahmen gehört? Ich schätze Kühl an sich schon, aber das erscheint mir als eine Winkeladvokatenauslegung :ne:

    Offenbar tut man sich immer noch schwer, über die überkommenen Erziehungsmethoden in nicht voreingenommener Weise nachzudenken. Besonders wenn man schon etwas älter ist (passt also zu Kühl).
     
    La Belle gefällt das.
  10. Prosecutor

    Prosecutor V.I.P. 10.02.2009, 12:18

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    63
    Homepage:
    Renommee:
    166
    97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1414 Beiträge, 155 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Viel Rspr. scheint es nicht zu geben:

    "Nach geltendem Recht sind alle körperlichen Eingriffe der Eltern gegenüber den Kindern, die die Schwelle zur Körperverletzung überschreiten, strafrechtlich relevant (hier: heftige Ohrfeige bei einem 2 Jahre und 3 Monate alten Kleinkind). Für diesen Fall ist das elterliche Züchtigungsrecht als Rechtfertigungsgrund entfallen."
    (AG Burgwedel JAmt 2005, 50; es gab Verwarunng mit Strafvorbehalt)

    "1. Ein Kindesvater, der in einer Vielzahl von Fällen handgreiflich gegen seine Kinder (hier: Söhne im Alter zwischen 10 und 13 Jahren) geworden ist und auf sie (u.a. mit Gürteln, Holz- und Bambusstöcken) eingeschlagen hat, hat sich vorsätzlich und schuldhaft der Misshandlung von Schutzbefohlenen im Sinne von §§ 223 Abs. 1, 224 Abs. 1 Nr. 2, 225 Abs. 1 Nr. 1, 52 Abs. 1, 53 StGB strafbar gemacht.
    2. Die Verhaltensweisen des Angeklagten waren unabhängig von Anlass und Ausmaß der jeweiligen Gewaltanwendung auch nicht durch ein etwaiges Züchtigungsrecht gerechtfertigt. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Ächtung der Gewalt in der Erziehung am 2. November 2000 und der gesetzlichen Einfügung von § 1631 Abs. 2 BGB besteht ein Recht eines jeden Kindes auf eine uneingeschränkt gewaltfreie Erziehung und sind körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen in der Kindererziehung unzulässig."
    (LG Berlin ZKJ 2006, 103)
     
    La Belle gefällt das.
  11. Domingo

    Domingo V.I.P. 10.02.2009, 13:24

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Wieso denn? Wenn §1631 BGB verfassungswidrig ist, dann soll man ihn dem BVerfG vorlegen und dieses wird entscheiden. Solange er jedoch nicht für ungültig erklärt wird, muss man ihn ernst nehmen, meine ich...

    Ich finde diese verfassungsrechtliche Ansicht zweifelhaft. Deckt das Züchtigungsrecht auch das Verprügeln der Ehefrau? Das gehört ja ebenfalls traditionell zu *Ehe und Familie*...
     
  12. Domingo

    Domingo V.I.P. 10.02.2009, 16:08

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    Aber nicht-"ipso iure" wäre er noch anzuwenden, richtig? Andernfalls stünde es der ordentlichen Gerichtsbarkeit frei, sich auszusuchen, nach welchen Gesetzen sie sich richten muss und nach welchen sie es nicht zu tun braucht.
     
  13. JHS

    JHS V.I.P. 10.02.2009, 18:03

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.942
    Zustimmungen:
    1.400
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.761
    99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)
    AW: Elterliches Züchtigungsrecht

    15 Tagessätze Geldstrafe für eine Ohrfeige der Mutter...

    Einstellung nach § 153a StPO gegen 300,00 €, bzw. Verwarnung mit Strafvorbehalt (10 Tagessätze á 10 €) wegen einer Ohrfeige der Mutter

     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Elterliches Verbot von Freundschaft zwischen Minderjährigem und Erwachsenem - Anzeige Bürgerliches Recht allgemein 7. März 2010
Erziehungsrecht/Züchtigungsrecht...Hilfe Bürgerliches Recht allgemein 4. September 2006
Erziehungsrecht/Züchtigungsrecht...Hilfe Betreuungsrecht 4. September 2006
züchtigungsrecht/Erziehungsrecht...HILFE Strafrecht / Strafprozeßrecht 3. September 2006
Freiheitsberaubung /Züchtigungsrecht Strafrecht - Hausarbeiten 27. August 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum