Ein-Mann-Verein

Dieses Thema "ᐅ Ein-Mann-Verein - Vereinsrecht" im Forum "Vereinsrecht" wurde erstellt von xanoetux, 28. Juni 2018.

  1. xanoetux

    xanoetux Boardneuling 28.06.2018, 13:32

    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ein-Mann-Verein

    Mal angenommen, jemand möchte alleine einen nichtrechtsfähigen Verein gründen (weil er z. B. (noch) keine Mitstreiter findet, aber auf die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins nicht verzichten möchte).

    Es findet sich oft die Aussage, ein nichtrechtsfähiger Verein entstehe durch Einigung der Gründer auf die Satzung und benötige daher mindestens zwei Gründer. Einen Beleg hierfür kann ich aber nicht finden. Wo steht das genauer beschrieben?

    Kann jemand theoretisch also einen nichtrechtsfähigen Verein alleine gründen; wenn nein, warum nicht? Gibt es Alternativen, welche die steuerliche Gemeinnützigkeit erlauben?

    Letzter Punkt: Rechtsfähige Vereine verlieren die Rechtsfähigkeit mit unter drei Mitgliedern. Was passiert, wenn die Mitgliederzahl eines nichtrechtsfähigen Vereins unter zwei sinkt, also der Verein nur noch ein Mitglied hat. Kann er weiterbestehen?
     
  2. Beth82

    Beth82 V.I.P. 28.06.2018, 19:14

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.086
    Zustimmungen:
    2.048
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.323
    96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)96% positive Bewertungen (10086 Beiträge, 1429 Bewertungen)
    AW: Ein-Mann-Verein

    Hallo,

    bspw. hier auf der Seite 14,

    "[...]An der Gründung eines Vereins müssen mindestens zwei Personen beteiligt
    sein. Zwar bestimmt das Gesetz keine Gründerzahl. Der Verein entsteht durch
    Einigung der Gründer über die Satzung, wofür zwei Personen notwendig sind.[...]"

    Quelle

    Es dürften sich auch weitere Antworten darin finden.

    Ansonsten meldet sich vermutlich noch der eine oder andere Vereinsexperte. :)
     
  3. TidoZett

    TidoZett Senior Mitglied 29.06.2018, 08:31

    Registriert seit:
    27. Mai 2015
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    25
    89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (285 Beiträge, 19 Bewertungen)
    AW: Ein-Mann-Verein

    Was soll denn mit dem Verein erreicht werden insbesondere weil die Gemeinnützigkeit ja angestrebt wird? Ist man sich klar, was das bedeutet?
     
  4. xanoetux

    xanoetux Boardneuling 30.06.2018, 09:53

    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, xanoetux hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ein-Mann-Verein

    Nach AO? Die Förderung der Bildung (§ 52 Abs. 2 Nr. 7 AO).

    Konkret? Der Verein soll Lehrveranstaltungen und Internetinhalte anbieten und sich primär über Spenden finanzieren.
     
  5. Kataster

    Kataster V.I.P. 30.06.2018, 11:08

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    9.600
    Zustimmungen:
    944
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    711
    97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9600 Beiträge, 729 Bewertungen)
    AW: Ein-Mann-Verein

    Einen Steuerberater würde man auch als Verein brauchen, von daher sollte sich die Person dort beraten lassen.

    Das Finanzamt würde ein Gewerbe annehmen, auch ohne Gewinnerzielungsabsicht.

    Siehe u.a.: https://www.gruenderlexikon.de/chec...uendungsstrategie/nebengewerbe/umsatzpflicht/

    Von daher würde man also ein Gewerbe anmelden. Und dieses entweder bei Wachstum und Mitstreitern in einen gemeinnützigen Verein überführen oder als Liebhaberei einstufen (lassen), dann könnte man das Gewerbe auch wieder abmelden oder dauerhaft ruhen lassen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
wie frei ist ein Richter wirklich? Recht, Politik und Gesellschaft 24. Dezember 2015
Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Staats- und Verfassungsrecht 12. März 2011
Festnahmerecht und Körperverletzung Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. November 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Oktober 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum