Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

Dieses Thema "ᐅ Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf? - Steuerrecht" im Forum "Steuerrecht" wurde erstellt von nicokaetzle, 8. Mai 2017.

  1. nicokaetzle

    nicokaetzle Junior Mitglied 08.05.2017, 10:20

    Registriert seit:
    8. Januar 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    17
    Keine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Mal angenommen, der Käufer einer renovierungsbedürftigen Immobilie renoviert diese ein Jahr lang, um diese anschließend selbst zu nutzen und zu bewohnen.

    Aus familiären Gründen verkauft er nach der Renovierung diese Immobilie , ohne jemals dort gewohnt zu haben.

    Fällt hier Spekulationssteuer an?
    Wie wird Eigennutzung vom Finanzamt definiert, wenn die Immobilie erst renoviert werden muss?
     
  2. hambre

    hambre V.I.P. 08.05.2017, 11:40

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.777
    Zustimmungen:
    673
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    586
    99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Schon ein Blick ins Gesetz (§ 23 Abs. 1 Nr. 1 EStG) würde einiges erklären. Dort heißt es nämlich nicht "Eigennutzung", sondern "Nutzung zu eigenen Wohnzwecken".

    Wenn man gar nicht erst eingezogen ist, liegt aber keine Nutzung zu eigenen Wohnzwecken vor.
     
  3. nicokaetzle

    nicokaetzle Junior Mitglied 08.05.2017, 11:53

    Registriert seit:
    8. Januar 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    17
    Keine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Hm, aber als vermietet kann man die Phase der Renovierung eigentlich auch nicht werten.
    Scheint eine Art "Grauzone" zu sein, wo die Finanzbeamten vielleicht etwas Entscheidungsspielraum haben...
     
  4. WeisWas

    WeisWas Star Mitglied 08.05.2017, 12:59

    Registriert seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    106
    94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)94% positive Bewertungen (543 Beiträge, 108 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Was ist an "Nutzung zu eigenen Wohnzwecken" mißverständlich?
     
  5. nicokaetzle

    nicokaetzle Junior Mitglied 08.05.2017, 13:05

    Registriert seit:
    8. Januar 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    17
    Keine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nicokaetzle hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Hm, würde es dann theoretisch ausreichen, wenn der Käufer nur einen Monat lang "offiziell" eingezogen gewesen wäre, ehe die (Weiter-) Veräußerung erfolgt?
     
  6. hambre

    hambre V.I.P. 08.05.2017, 13:46

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.777
    Zustimmungen:
    673
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    586
    99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Ja, wenn Du unter "offiziell" verstehst:
    - alte Wohnung gekündigt bzw. verkauft
    - Möbel/Hausrat komplett in das Haus umgezogen
    - nach einem Monat wieder richtig ausgezogen

    Ein Einzug unter Beibehaltung des bisherigen Wohnsitzes reicht nicht und eine reine Ummeldung (Scheinwohnsitz) reicht schon gar nicht.

    Muss man ja auch nicht, da die Spekulationssteuer nicht nur bei Vermietung, sondern bei jeder Nutzungsform außer "Nutzung zu eigenen Wohnzwecken" anfällt.
     
  7. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 08.05.2017, 14:04

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.237
    98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Nein, es würde nicht reichen wenn man die Wohnung einen Monat bewohnt. Auch nicht wenn man vollständig umzieht.
    Man muss im Jahr der Veräußerung und die zwei Jahre davor dort gewohnt haben.
    Das ist ohne Zeitmaschine schwierig.
     
  8. hambre

    hambre V.I.P. 08.05.2017, 16:26

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.777
    Zustimmungen:
    673
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    586
    99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Doch, das reicht.

    Oder im Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung ausschließlich dort gewohnt haben. Da reicht also auch ganz ohne Zeitmaschine ein Monat.

    In dem Fall ist es unschädlich, wenn man vorher renoviert hat. Wenn man nach der Renovierung tatsächlich einzieht gilt die Zeit der Renovierung auch als Nutzung zu eigenen Wohnzwecken.
     
  9. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 08.05.2017, 17:37

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.237
    98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Nein, es reicht nicht.

    Der Wohnzweck leitet sich dabei nur aus der Rechtsprechung her, und ist auf das dauerhafte Bewohnen des Steuerpflichtigen oder einer begünstigten Person gerichtet.
    Bei den Maßstäben darf man sich an die Eigenheimzulage anlehnen.

    Im dem Fall wäre aber nur eine Wohnung hergerichtet und ihr Wert gesteigert worden, ohne nun einen dauerhaften Wohnzweck zu verfolgen.

    Kaufen, aufmöbeln und dann ein paar Wochen einziehen um die Spekulationssteuer zu sparen, dürfte beim Finanzamt ein Trick mit ziemlich langen Bart sein.
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2017
     
  10. hambre

    hambre V.I.P. 08.05.2017, 20:33

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.777
    Zustimmungen:
    673
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    586
    99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Diese Behauptung kannst Du doch sicher irgendwie belegen, oder?

    Unter der Voraussetzung, die ich schon in meiner Antwort #6 genannte habe, nämlich, dass es sich um einen echten Einzug unter tatsächlicher Aufgabe der vorherigen Wohnung handelt und der Auszug dann ungeplant erfolgt wüsste ich nicht, woraus sich eine Mindestdauer ergeben sollte.

    Wie lang ist denn nach Deiner Auffassung diese Mindestdauer? Sie muss jedenfalls unter 14 Monate liegen, denn mit 14 Monaten kann man bereits die zweite Alternative (Bewohnen in den letzten 3 Jahren) erfüllen, siehe Beispiel zu Rz. 25 im BMF-Schreiben IV C 3 - S 2256 -263/00 vom 05.10.2000.

    Eine Mindestwohndauer ergibt sich aus dem genannten BMF-Schreiben nicht. Auch das BMF-Schreiben IV C 3 - EZ 1010 - 43/04 vom 21.12.2004 zur Auslegung des Begriffs "Nutzung zu eigenen Wohnzwecken" bei der Eigenheimzulage gibt nichts zu einer Mindestwohndauer her.

    So ein echter doppelter Umzug verursacht typischerweise erhebliche Kosten und andere üblicherweise nicht erwünschte Nebenwirkungen, dass er als Trick nicht wirklich lukrativ erscheint.

    Wenn der "Trick" einen langen Bart hat, dann kannst doch sicher mit entsprechend vielen Urteilen belegen, dass das nicht anerkannt wird und wo die zeitliche Grenze liegt.
     
  11. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 08.05.2017, 21:35

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.237
    98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

     
  12. hambre

    hambre V.I.P. 08.05.2017, 21:51

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.777
    Zustimmungen:
    673
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    586
    99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Und was hat das Beispiel mit der Frage nach der Mindestwohndauer zu tun?

    Die Nutzung zu eigenen Wohnzwecken wurde verneint, weil die Immobilie durch die Lebensgefährtin genutzt wurde. Auf die Dauer der Nutzung geht das Urteil gar nicht ein.
     
  13. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 08.05.2017, 21:57

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.237
    98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

     
  14. hambre

    hambre V.I.P. 08.05.2017, 22:05

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.777
    Zustimmungen:
    673
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    586
    99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5777 Beiträge, 574 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    Ist aber nach meiner Auffassung erfüllt, wenn
    es sich um einen echten Einzug unter tatsächlicher Aufgabe der vorherigen Wohnung handelt und der Auszug dann ungeplant erfolgt,
    da es reicht, dass die Absicht zur dauerhaften Nutzung bestanden hat. Wenn diese Absicht glaubhaft ist, kommt es auf die tatsächliche Dauer der Nutzung nicht an.

    Nochmal: Wo liegt die zeitliche Grenze, wenn meine Auffassung nicht stimmen sollte?
     
  15. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 08.05.2017, 22:36

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.237
    98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1281 Bewertungen)
    AW: Eigennutzung: Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf?

    es gibt keine zeitliche Grenze.

    Theoretisch könnte ein Monat reichen wenn mehr geplant war.

    aber genau das ist hier nicht der Fall und nicht die Fragestellung. Die Fragestellung bezieht sich auf einen Zeitpunkt, wo die Wohnung renoviert ist und niemand eingezogen ist.
    Nun noch schnell einzuziehen, wäre höchstens ein Versuch der Steuerverkürzung, und mit Vorsicht zu genießen.


    Zudem darf man davon ausgehen dass das Finanzamt die Geschichte nicht glauben würde. Das liegt daran das sie auch einfach unglaubwürdig ist.
    ein Jahr lang schön für den Verkauf herrichten, und dann einen Monat möglichst schonend drin wohnen, glaubt kein Finanzamt.
    und im Gegensatz zu Judikative gilt beim Finanzamt eine andere Beweislast.

    was also im Einzelfall theoretisch möglich sein kann, wird hier nicht funktionieren.


    Übrigens ist ein vollständiger Umzug ohnehin nicht gefordert. Es reicht wenn die Wohnung zum eigenen Wohnzweck zur Verfügung steht.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Spekulationssteuer bei Immobilienverkauf Steuerrecht 30. März 2017
Fragen zu Erbschein und Immobilienverkauf Erbrecht 22. November 2015
Immobilienverkauf - Grundschuld kann nicht rechtzeitig gelöscht werden Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. Juni 2015
Immobilienverkauf: Dürfen Verkäufer und Makler lügen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 16. September 2014
Immobilienverkauf - neuer VM meldet sich nicht, keine Bankfverbindung Mietrecht 19. Juli 2014

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum