Durchdrehenlassen der Antriebsräder

Dieses Thema "ᐅ Durchdrehenlassen der Antriebsräder - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von JDanic, 6. Juni 2018.

  1. JDanic

    JDanic Boardneuling 06.06.2018, 16:04

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Hallo zusammen

    Nehmen wir mal an Herr XY, der in Deutschland lebt, hat aus Österreich ein Bußgeldbescheid in Höhe von 450 Euro wegen durchdrehenlassen der Antriebsräder bekommen, nachdem er bereits wegen geschätzter überhöhter Geschwindigkeit 100 Euro vor Ort bezahlen musste. Jedoch gibt es außer zwei Polizeibeamten keine weiteren Zeugen und auch keine Beweise dafür das die Tat (durchdrehenlassen der Antriebsräder) begangen wurde.

    Muss Herr XY die 450 Euro bezahlen?
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 06.06.2018, 16:16

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.290
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    369
    90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Es gibt zwei Zeugen, und Herr XY meint nicht zahlen zu müssen. Interessant, vielleicht freiwillig eine MPU machen?
     
  3. JDanic

    JDanic Boardneuling 06.06.2018, 16:33

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Und wenn Herr XY auch zwei Zeugen hätte die nachweislich vor Ort waren?
     
  4. mayerei

    mayerei V.I.P. 06.06.2018, 16:36

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.290
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    369
    90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    XY hat zwei Freunde die eine eidesstattliche Falschaussage machen wollen? Wohl an.

    Das Gericht ist in seiner Beweiswürdigung frei. Es kann sein, dass sie die Zeugenaussagen von zwei Polizisten als unglaubwürdig erachten, auch wenn keine weiteren Zeugen vorliegen.
    Es kann aber auch die Zeugenaussagen von zwei Polizisten als glaubwürdig erachten, auch wenn es 100 Zeugen gibt, welche das Gegenteil aussagen.
    Es geht vor Gericht nicht darum wer den längeren hat. (bzw. die längere Zeugenliste).
     
  5. cds

    cds V.I.P. 06.06.2018, 16:56

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    65
    98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1129 Beiträge, 57 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    "Und wenn Herr XY auch zwei Zeugen hätte die nachweislich vor Ort waren?"

    Wie soll denn dieser "Nachweis" aussehen - wo doch laut Schilderung ausser dem Beschuldigten und den zwei Polizisten sonst keiner vor Ort war?
     
  6. JDanic

    JDanic Boardneuling 06.06.2018, 17:30

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Erst einmal danke für die schnellen Antworten.

    Ok mit Nachweis wird es tatsächlich schwer da die Zeugen am Straßenrand standen.
    Mit anderen Worten könnten Polizeibeamte lügen/übertreiben und man würde ihnen eher glauben als Normalbürgern?

    Andere Frage:
    Müssen Zeugen auf dem Bußgeldbescheid genannt werden?
    Mal angenommen auf dem Bußgeldbescheid wird nur der Beschuldigte genannt und die Straftat mit dazugehöriger Strafe.
    Stehen hier nicht normalerweise auch die Namen der Zeugen?

    Danke
     
  7. mayerei

    mayerei V.I.P. 06.06.2018, 17:58

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.290
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    369
    90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Nein. Nie. Die stehen in der Akte. Man stelle sich vor die gesamte Hundertschaft einer Polizei würde als Zeuge dastehen.
     
  8. Pirate

    Pirate Star Mitglied 06.06.2018, 18:23

    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    120
    94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)94% positive Bewertungen (895 Beiträge, 126 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Polizeibeamte haben in der Regel keinen Grund zum Lügen, im Gegensatz zu Tätern. Die Motivlage bei Zeugen ist undurchsichtig. Entsprechend fällt dann hinterher die Beweiswürdigung aus.
     
  9. JDanic

    JDanic Boardneuling 06.06.2018, 18:26

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Also einfach zahlen wäre hier wohl die günstigste Lösung wenn ich das richtig verstehe?

    Gruß
    Und Danke für die Schnellen Antworten
     
  10. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 06.06.2018, 18:32

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    3.942
    Zustimmungen:
    731
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    548
    99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Das vor Ort ein Obulus zu entrichten war, weil die Beamten die Geschwindigkeit geschätzt haben, könnte man auch als Indiz dafür nehmen, welcher Wert der Aussage eine Polizisten beigemessen wird .
     
  11. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 06.06.2018, 19:04

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.517
    Zustimmungen:
    1.576
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.019
    93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Noch bessere Beweise als deren Zeugenaussagen gibt es kaum.
     
  12. jurfo

    jurfo V.I.P. 06.06.2018, 19:55

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.886
    Zustimmungen:
    423
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    384
    89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2886 Beiträge, 470 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Das ist in Österreich allgemein üblich und gesetzeskonform und läßt keine Rückschlüsse auf den Aussagenwert der Polizisten zu.
     
  13. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 06.06.2018, 20:01

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    3.942
    Zustimmungen:
    731
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    548
    99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3942 Beiträge, 527 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Nun - wenn die Einschätzung eines Polizisten bei Geschwindigkeitsverstößen ausreicht, wäre zumindest ich schwer verwundert, wenn die Aussage durchdrehende Räder ( ich wage die Vermutung Burn-Out ) von Staatsanwaltschaft und Richter groß angezweifelt wird.

    Das dürfte schwer zu erschüttern sein .... aber ist halt auch nur eine Meinung.
     
  14. JDanic

    JDanic Boardneuling 07.06.2018, 00:07

    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, JDanic hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Mit anderen Worten hat Herr XY sehr schlechte Chancen und sollte die 450 Euro zahlen?
    Bzw. Drei mal 150 Euro jeweils einmal für unnötiger Rauchentwicklung, unnötiger Lärm und unnötiger Gestank.

    Gruß
     
  15. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 07.06.2018, 01:13

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.517
    Zustimmungen:
    1.576
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.019
    93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16517 Beiträge, 1159 Bewertungen)
    AW: Durchdrehenlassen der Antriebsräder

    Wenn er sich als Gast im Straßenverkehr eines anderen Landes wie eine gesengte Wildsau aufführt, wäre das vermutlich die immer noch billigste Option.
    (https://www.welt.de/vermischtes/art...er-muss-nun-doch-ein-Jahr-ins-Gefaengnis.html)
     

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum