Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

Dieses Thema "ᐅ Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung - Versicherungsrecht" im Forum "Versicherungsrecht" wurde erstellt von Canibu, 13. Februar 2018.

  1. Canibu

    Canibu Boardneuling 13.02.2018, 17:15

    Registriert seit:
    3. Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

    Nehmen wir einmal an Person A ist Mitglied in einer Gewerkschaft und automatischer Bestandteil der Mitgliedschaft ist eine Dienstrechtsschutzversicherung.
    Nun heiratet Person A und möchte gemeinsam mit ihrem Ehepartner/Ehepartnerin eine Rechtsschutzversicherung abschließen, die die Bereiche Privat-, Arbeits- und Verkehrsrechtsschutz für beide Ehepartner umfasst. Vertragsnehmer ist jedoch Person B während Person A als Ehepartner mitversichert ist.

    Nun tritt irgendwann in der Zukunft ein Sachverhalt ein, in dem Person A in Fragen des Arbeitsrecht juristischen Beistand benötigt, der laut Versicherungspolice auch abgedeckt ist:

    Würde in diesem Fall die Versicherung wahrscheinlich das Anliegen über Kostendeckung von Person A zurückweisen, weil A ja bereits über die Gewerkschaftsmitgliedschaft eine Dienstrechtsschutzversicherung besitzt?

    Da diese Dienstrechtsschutzversicherung bei der Gewerkschaft jedoch keine freie Anwaltswahl beinhaltet: Müsste Person A dann theoretisch vorübergehend aus der Gewerkschaft austreten, um den älteren Versicherungsvertrag bei der abzuschließenden Rechtsschutzversicherung zu haben, um dann bei etwaigem späteren Wiedereintritt in die Gewerkschaft auf den dann zuerst bestehenden Vertrag der gemeinsamen Rechtsschutzversicherung mit Person B zurückgreifen zu können?
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2018
     
  2. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 13.02.2018, 17:36

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.149
    Zustimmungen:
    1.714
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.154
    98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)
    AW: Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

    Woher sollten die das wissen?

    A kann die Versicherung in Anspruch nehmen. Nur BEIDE kann er nicht beanspruchen.
     
  3. Canibu

    Canibu Boardneuling 13.02.2018, 17:58

    Registriert seit:
    3. Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

    Nehmen wir an, Person A würde im Vorfeld eines etwaigen Gerichtsverfahrens eine anderweitige außergerichtliche und außerjuristische Beratung innerhalb der Gewerkschaft (z.B. Vertretung durch ebenfalls in der Gewerkschaft vertretene Personalräte) suchen und diese Beratung würde bei einem etwaigen Verfahren bekannt.
    Spätestens dann wäre auch der Versicherung die Gewerkschaftsmitgliedschaft von Person A bekannt.
     
  4. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 13.02.2018, 19:22

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.149
    Zustimmungen:
    1.714
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.154
    98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)
    AW: Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

    Ist egal. Nur gleichzeitig geht nicht.
     
  5. Canibu

    Canibu Boardneuling 14.02.2018, 12:16

    Registriert seit:
    3. Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Canibu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

    Ok. Dann einmal weitergesponnen: Person A hat im Vorfeld eines etwaigen Verfahrens bereits mehrfach mit der Gewerkschaft in Kontakt gestanden, weil eine dienstlich verankerte Fürsorgepflicht des Dienstherren nicht wahrgenommen wurde.
    Nun steht in den Versicherungsbedingungen des Rechtsschutzversicherers von Person A allerdings, dass eine Willenserklärung oder Rechtshandlung, die vor Beginn des Versicherungsschutzes vorgenommen wurde ebenso einem Leistungsausschluss unterliegt wie generell die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus kollektivem Arbeits- oder Dienstrecht.

    Wäre in diesem Fall theoretisch eine Deckungsverweigerung der Versicherung wahrscheinlich, da Person A:

    1.) über die gewerkschaftliche Beratung bereits eine (wenn auch außergerichtliche) Willenserklärung abgegeben hat und

    2.) der Vorwurf einer Verletzung der dienstlich verankerten Fürsorgepflicht ohnehin das kollektive Arbeits- oder Dienstrecht berührt, das laut Versicherungsbedingungen nicht abgedeckt ist?
     
  6. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 14.02.2018, 12:42

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.149
    Zustimmungen:
    1.714
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.154
    98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (9149 Beiträge, 1198 Bewertungen)
    AW: Doppelversicherung bei Gewerkschaftsmitgliedschaft und separater Rechtsschutzversicherung

    VOR Abschluss der Versicherung! Nicht vor der Inanspruchnahme.

    Kollektiv bedeutet, dass die Versicherung keinen allgemeinen Arbeitskampf führt.
    Sie setzt z.B. keine Arbeitszeitmodelle für alle durch.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rechtsschutzversicherung - Versicherungsfall, Wartezeit? Versicherungsrecht 10. Juli 2017
Rechtsschutzversicherung will nicht zahlen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. Dezember 2014
Welche BtMG Delikte werden von einer Rechtsschutzversicherung abgedeckt? Versicherungsrecht 5. April 2011
Deckungszusage bei Rechtsschutzversicherung ja oder nein in Vertragsrecht Versicherungsrecht 19. Februar 2010
Rechtsschutzversicherung-Eintritt Versicherungsfall Versicherungsrecht 18. Februar 2010

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum