Dienstleistung ungenügend

Dieses Thema "Dienstleistung ungenügend - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Lizz123456, 16. Februar 2017.

  1. Lizz123456

    Lizz123456 Boardneuling 16.02.2017, 13:13

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lizz123456 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Dienstleistung ungenügend

    Hallo liebe Mitglieder,

    ich habe da mal eine Frage bezüglich Dienstleistungen.

    Beispiel:

    Nehmen wir mal an jemand geht zum Friseur lässt sich dort bspw eine Dauerwelle machen.

    Am nächsten Tag ist von der Dauerwelle aber nichts mehr zu sehen.
    Der Friseur bietet eine Nachbesserung an, d.h. die Dauerwelle wird nochmal gemacht. Da eine Dauerwelle aber das Haar stark schädigt möchte der Kunde dies nicht. Welchen Anspruch kann der Kunde sonst geltend machen?

    Was wäre wenn der Kunde sein Geld oder zumindest einen Teil zurück verlangt und der Friseur sagt, dass kein Geld aus der Kasse gegeben werden darf? Stimmt das?

    Lieben Gruß und danke schon mal :)

    Lizz
     
  2. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 16.02.2017, 23:14

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.225
    Zustimmungen:
    1.300
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Homepage:
    Renommee:
    1.362
    99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8225 Beiträge, 1374 Bewertungen)
    Dann muss der unzufriedene Kunde zum Amtsgericht gehen und Klage erheben. Dann wird schon Geld aufzutreiben sein, wenn der Kunde gewinnen sollte und der Gerichtsvollzieher auf der Matte steht.
     
  3. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 16.02.2017, 23:40

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.493
    Zustimmungen:
    1.601
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.081
    98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8493 Beiträge, 1125 Bewertungen)
    Jaaaaaaa, das stimmt. Geld darf man niemals aus einer Kasse
    entfernen. Das würde das Chi der Kasse verletzen.

    Das werde ich demnächst mal beim Finanzamt als Ausrede ausprobieren.
     
  4. Beth82

    Beth82 V.I.P. 17.02.2017, 00:00

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    1.821
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.257
    96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9144 Beiträge, 1363 Bewertungen)
     
    Lizz123456 gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Dienstleistung Esport Gewerberecht 14. Februar 2013
Ungewünschte Dienstleistung Medizinrecht 16. Juni 2012
studentische Dienstleistung ? Steuerrecht 29. Mai 2012
Nanomaterial-Tests: Note ungenügend? Nachrichten: Wissenschaft 30. Mai 2011
Schreibbüro korrigiert Diplomarbeit ungenügend Bürgerliches Recht allgemein 26. Juni 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum