Diatenerhöhrung der Bundestagsabgeordneten

Dieses Thema "ᐅ Diatenerhöhrung der Bundestagsabgeordneten - Umfragen" im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Jens D., 19. Mai 2008.

  1. Jens D.

    Jens D. V.I.P. 19.05.2008, 13:18

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wuppertal NRW Germany
    Renommee:
    43
    78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)78% positive Bewertungen (1187 Beiträge, 41 Bewertungen)
    Diatenerhöhrung der Bundestagsabgeordneten

    Sehr geehrte Leser,

    mal wieder haben sich unsere Abgeordneten eine Diatenerhöhung gegönnt.
    Bzw. Es ist kurz davor

    Ich frage mich, wo jeder schlecht bis mittel Verdiener weniger Geld in der Tasche hat (Zumindest von der Kaufkraft) ob dieses mit unserem Sozialstaat vereinbar ist.

    Solidarisch gesehen müssten die Politiker, insbesondere auf Grund der Staatsverschuldung auch mal was abbekommen.

    Auch die Pensionsansprüche unserer Politiker sind eine Unverschähmtheit.

    Ich bin dafür, das die rechtlichen Grundlagen der Vergütung der Politiker grundlegend geändert wird.

    Da diese Personen freiwillig nichts daran tun, sollte man entweder Klagen oder Demonstrieren.

    Ich frage mich, ob sich jemand meiner Meinung anschließt und mitmachen würde.

    Ich bitte diesbezüglich um Feedback.

    Es kann nicht sein, das unsere Regierung vorallem auf Bundes und EU Ebende sich eine Goldene Nase verdient. Was anderes ist es ja wohl nicht.

    Auf EU Spitze ist es noch schlimmer, wie auf Bundesebene, was die wenisten Menschen überhaupt mitbekommen.

    Es sind zwar "nur" ein paar Millionen die jeden Monat im Bundestag verpuffen, aber auch das ist mit der Zeit eine Menge Geld.

    In der EU nochmal.

    So kann es nicht weitergehen, wer ist dafür, wer dagegen?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Regierungsbildung mit der CSU - Rechtsgrundlage? Recht, Politik und Gesellschaft 17. November 2017
Dashcam und Datenschutz Datenschutzrecht 18. März 2015
Informationspflichten bei Straftaten des BKA an das Innenministerium Recht, Politik und Gesellschaft 19. Februar 2014
Angenommen ein Nachbar baut an und dealt in seiner Whg. Wie verhalten? Betäubungsmittelrecht 2. Februar 2014
Schmiergeld Recht, Politik und Gesellschaft 21. August 2010