Der liebe Nachbar...

Dieses Thema "ᐅ Der liebe Nachbar... - Immobilienrecht" im Forum "Immobilienrecht" wurde erstellt von DarkRanger, 12. Mai 2016.

  1. DarkRanger

    DarkRanger Aktives Mitglied 12.05.2016, 06:48

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Renommee:
    44
    90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)
    Der liebe Nachbar...

    Angenommen es gibt zwei Einfamilienhäuser der Familien A und B. Zwischen den Häusern ist die Garage des A in direkter Grenzbebauung zu beiden Objekten. A und B liegen seit Jahren im Streit incl. Hausverbote, Betretungsverbote etc. Nun lässt sich B ein neues Fenster im Bad einbauen, welches mit Blickrichtung zur Garage liegt. Beauftragt einen Fachbetrieb, übergibt den Hausschlüssel und fährt zur Arbeit.

    Als B abends nach Hause kommt, ist das Fenster eingebaut, der Schlüssel im Briefkasten und....ein Brief vom Nachbarn. Dort teilt er mit, dass er beobachtet hat, dass jemand auf seinem Garagendach stand um beim Fenster Arbeiten durchzuführen. Er würde deswegen sein Dach gutachterlich auf Schäden prüfen lassen und Anzeige erstatten. Die Kosten würde er B in Rechnung stellen.

    B fragt bei seinem Fensterbauer nach, der tatsächlich sagte, dass der Azubi kurz auf dem Dach stand um von aussen Silikon einzuspritzen.

    Nun die Frage:

    a) Ist eine gutachterliche Klärung notwendig, auch wenn optisch und vom Ablauf her keinerlei Schäden zu sehen sind? ( Verhältnismäßigkeit der Mittel )

    b) Können die Kosten zunächst B auferlegt werden da es ein durch ihn beauftragter Handwerker war und B muss die Kosten von dem Handwerker zurückfordern ? Oder muss A den Gutachter bezahlen wenn keine Schäden nachzuweisen sind.

    c) Welche Art von Anzeige wäre hier zielführend? Hausfriedensbruch scheidet ja wohl mangels Umfriedung aus, oder? Wie sind die mündlich ausgesprochenen Betretungsverbote die A und B wechselseitig für sich und alle Besucher ausgesprochen haben rechtlich zu bewerten. Und wie kommt der Brief von A in den Briefkasten von B
     
  2. cherokee

    cherokee V.I.P. 12.05.2016, 07:58

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    501
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    403
    94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3762 Beiträge, 433 Bewertungen)
    AW: Der liebe Nachbar...

    Gibt s ein Hammer- und Leiterrecht in dem Bundesland? Der Gutachter wird von dem bezahlt, der ihn beauftragt.
     
  3. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 12.05.2016, 08:28

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.887
    Zustimmungen:
    2.172
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.087
    98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20887 Beiträge, 2142 Bewertungen)
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2016
     
  4. zeiten

    zeiten V.I.P. 12.05.2016, 09:36

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.760
    Zustimmungen:
    1.711
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.442
    94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17760 Beiträge, 1624 Bewertungen)
    AW: Der liebe Nachbar...

    Das kann dem Nachbarn egal sein, da er die Gutachtenkosten nicht zahlen muss.

    B bzw. der Handwerker müsste die Kosten nur dann tragen, wenn ein Schaden entstanden wäre.

    Ja.

    Doch, es liegt vermutlich ein Hausfriedensbruch vor. Allerdings muss dann der Handwerker direkt angezeigt werden, der Nachbar war ja nicht dabei. Man kann aber ziemlich sicher sein, dass ein solches Delikt aufgrund mangelnden öffentlichen Interesses nicht verfolgt und direkt eingestellt wird.

    Das hat mit der Sache nichts zu tun. Ein Garagendach wird behandelt wie ein eingefriedetes Grundstück, daher liegt in jedem Fall ein Hausfriedensbruch vor.


    Dies ist kein Forum für Hellseherei. Das können wir also nicht beantworten. Falls du damit meinst, dass A das Grundstück des B dann betreten haben müsste, dann wäre das auch kein Problem, da B ein berechtigtes Interesse daran hatte A den Brief zuzustellen.
     
  5. DarkRanger

    DarkRanger Aktives Mitglied 12.05.2016, 09:37

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Renommee:
    44
    90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)90% positive Bewertungen (242 Beiträge, 30 Bewertungen)
    AW: Der liebe Nachbar...

    Ja wir haben ein gleichlautendes Recht. Darin steht aber das soetwas vorher angekündigt werden muss. Es war ja ein geplanter Austausch. Wäre ich auf die Idee gekommen , der AZUBI würde auf die Garage steigen , hätte ich das von vornherein verboten bzw. eben entsprehcned angekündigt da genau so eine Situation vermieden worden wäre. Leider erfolgte das ohne mein Wissen.
     
  6. quiddje

    quiddje V.I.P. 24.05.2016, 11:57

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    264
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    190
    98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1463 Beiträge, 176 Bewertungen)
    AW: Der liebe Nachbar...

    :fr:
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Nachbar entblöser Nachbarrecht 4. Februar 2010
Ich liebe Ihn !!! Asyl- und Ausländerrecht 7. Oktober 2009
Wasserschaden durch tropfende Waschmaschine am gemieteten Mobiliar&Wohnung Nachbar Mietrecht 8. April 2008
Nachbar füttern Katze wider Willen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Januar 2008
Beanstandungsverfügung etc. Kommunalrecht 29. Juni 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum