Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

Dieses Thema "ᐅ Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn - Recht, Politik und Gesellschaft" im Forum "Recht, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von mumpel, 13. Mai 2018.

  1. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.05.2018, 19:04

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.975
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    253
    98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)
    Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Hallo!

    Wie die Medien vermelden plant Spahn die Abschaffung der Gesundheitskarte. Statt der Gesundheitskarte soll das Smartphone genutzt werden. Geht das überhaupt mit dem GG konform? Bitte wie passt das zur vielpropagierten Datensparsamkeit? Wie soll die Datensicherheit gewährleistet werden? Was ist mit Bürgern die kein Smartphone möchten, oder sich "aus finanziellen Gründen" keins leisten können, sollen die dann in Vorleistung gehen? Fragen über Fragen. Die Bürger würden dadurch in eine Smartphoneabhängigkeit gedrängt. Da kommt doch mal wieder das Gefühl auf dass unsere Politiker lauter technisch unqualifizierte Dummschwätzer sind. Was sagt ihr dazu?

    Gruß, René
     
    Anka D gefällt das.
  2. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 13.05.2018, 19:17

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Er plant nicht, er stammelt planlos Möglichkeiten vom Stapel. Nach fast 1 Milliarde von Investitionen in die Karte, na, das wird noch dauern.
    Sind nur Politiker. Das nahende Sommerloch hat ergo einen Füller
     
  3. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.05.2018, 19:28

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.975
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    253
    98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Ich lasse mich jedenfalls nicht zur Smartphonenutzung zwingen. Bekomme ich dann keine Geusndheitsleistung mehr oder muss ich einen Kredit aufnehmen um in Vorleistung gehen zu können ziehe ich vor den BGH. Und die pauschale Aussage Bürger wünschen sich eine "einfachere Lösung" als die eGK ist ein weiterer unqualifizierter Spruch der Politiker. Was soll an der eGK kompliziert sein? Die meisten Bürger wollen ihre Patientenakten weder auf der eGK noch auf dem Smartphone.
     
    Anka D gefällt das.
  4. Gammaflyer

    Gammaflyer V.I.P. 13.05.2018, 20:01

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    186
    94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Von "Zwang zur Smartphonenutzung" und "keine Gesundheitsleistungen mehr bekommen" ist in dieser Debatte sicher nicht die Rede.
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2018
     
    BackInBlack gefällt das.
  5. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 13.05.2018, 20:05

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (199 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Definitiv nicht, nur kann man die Ausführungen der "freien Presse" in alle möglichen Richtungen formen und interpretieren.
    Heißer Brei, nichts gares, eigentlich nicht mal erwähnenswert.
     
  6. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.05.2018, 20:20

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.975
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    253
    98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Aber von der "Abschaffung" der eGK, was einem Smartphonezwang gleichkäme. Das ist m.E. die selbe dumme Debatte wie die über die Abschaffung des Bargeldes. Nur die Regierung glaubt dass der Bürger das alles wünscht. Und die Speicherung der Patientenakten auf dem Smartphone verhindert keine Doppelbehandlung und erst recht keine überflüssigen Gesundheitsleistungen (Operationen etc.). Die eGK ist nur deshalb so erfolglos weil sie genauso planlos eingeführt wurde wie der ePA und niemand sie wirklich wollte.
     
  7. Gammaflyer

    Gammaflyer V.I.P. 13.05.2018, 20:23

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    186
    94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 200 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Und weil die aktuelle Planung der eGK jetzt ggf. überworfen und neu angesetzt wird, ist jetzt nochmal warum genau der Versicherte zur Smartphonennutzung gezwungen?
     
    BackInBlack und freaggle4711 gefällt das.
  8. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 16.05.2018, 12:16

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.286
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Dann holen sich die Leute halt jedes mal einen Zettel von ihrer GKV, der bescheinigt, daß sie dort versichert sind, und die Ärzte produzieren wieder jedes Quartal viele LKW-Ladungen bedrucktes Papier.

    Sowohl die GKVen als auch die Arzpraxen wären blitzschnell wieder bei der guten alten Plastikkarte...
    :lacht:
     
  9. Anka D

    Anka D Star Mitglied 21.05.2018, 08:12

    Registriert seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    143
    80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)80% positive Bewertungen (654 Beiträge, 225 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Gebe zu: Hatte von den angedachten Innovationen des Herrn Spahn noch gar nicht gehört. Danke für den Hinweis.

    Sogleich fiel mir eine (sicher eher unbewusst gemachte) Äußerung des J. C. Juncker ein:
    >>Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.>>
    zitiert von Dirk Koch: Die Brüsseler Republik. Der SPIEGEL 52/1999 vom 27. Dezember 1999, S. 136, spiegel.de

     
    mayerei gefällt das.
  10. mumpel

    mumpel V.I.P. 21.05.2018, 09:17

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.975
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    253
    98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    So wird es vielleicht auch kommen. Der Bürger schreit zwar, wehrt sich aber nie. Bürger-Streiks wie in Frankreich gibt es in DE ja nicht, traut sich ja keiner.
     
  11. Morgan le Fay

    Morgan le Fay Senior Mitglied 21.05.2018, 11:02

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    32
    100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)100% positive Bewertungen (325 Beiträge, 12 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Servus mumpel,
    leider trauen Sie sich eben doch....., nämlich in Form der Schreihälse, die der AfD anhängen.
    Im Sept. vergangenen Jahres hatte ich den Abgeordneten, Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses und Vorsitzenden des Marburger Bundes Rudolf Henke über abgeordnetenwatch angeschrieben, was er denn gegen die drohende "Gesundheits-AfD" zu tun gedenke...
    Auf eine wie auch immer geartete Antwort warte ich noch heute.

    Unsere "Interessenvertreter" agieren planlos, pharmahörig, korrupt (siehe Korruptionsindex bei Transparency International) und unfähig, effektiv die Interessen der Bürger wahrzunehmen.
     
  12. mumpel

    mumpel V.I.P. 21.05.2018, 12:51

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.975
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    253
    98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 245 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Die erreichen m.E. auch nicht wirklich was. Die schauen doch auch nur auf ihr eigenes Wohl, und nicht auf das Wohl der Bevölkerung. Die Grünen waren auch mal sehr sozial. Und jetzt spielen sie in der selben Regierungsliga wie all die anderen Politiker, um es mal höflich auszudrücken.
     
  13. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 21.05.2018, 16:59

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.286
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Datensparsamkeit und Handyzwang - Die Pläne des Spahn

    Sich einigerseits beklagen, daß die Menschen nicht protestieren, und dann die, die protestieren, als "Schreihälse" zu denunzieren - das ist genau das, was die Verhältnisse zementiert.

    Über den inneren Widerspruch müsste man eigentlich stolpern...
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Bauherr spart sich Architekt, dann Mangel Baurecht 14. November 2017
Kann der Planer seine Pläne nach Kündigung sich aushändigen lassen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 4. Januar 2017
Pflichtteil entziehen Erbrecht 1. April 2016
Patent anmelden möglich? Gedanke schützen lassen? Patentrecht 18. Juli 2015
Mieter lässt Besichtigung nicht zu Mietrecht 14. Oktober 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum