Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

Dieses Thema "ᐅ Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen? - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von Tulla, 14. Mai 2018.

  1. Tulla

    Tulla Neues Mitglied 14.05.2018, 23:02

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

    Darf eine gesetzliche Krankenkasse in folgendem Fall ablehnen:
    Eine Person ist erkrankt, wird arbeitslos, hat jedoch keinen Anspruch auf ALG I und ALG II, lebt von Ersparnissen und möchte sich bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig weiter versichern.
    Darf die Kasse den Antrag auf freiwillige Mitgliedschaft ablehnen (z.B. aufgrund der Erkrankung)?
     
  2. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 15.05.2018, 03:14

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Zustimmungen:
    709
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    541
    99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)
    AW: Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

    Ich vermute das die Frage sich aus den gegebenen Informationen nicht beantworten lässt.

    Grundsätzlich ist jeder verpflichtet krankenversichert zu sein .... aber eben nicht in einer gesetzlichen Versicherung.

    Ich rate mal:
    Der Kandidat war ehedem nicht in einer gesetzliche Kasse und ist älter als 55 ?

    Der Fall muss IMHO genauer beschrieben werden.
    Wie war der Kandidat bisher krankenversichert ?
    War er privat versichert ?

    Ein Krankheit dürfte eher kein Grund sein, den Zugang zu einer gesetzlichen Kasse zu verweigern.

    https://www.stb-web.de/news/article.php/id/6399
     
  3. Tulla

    Tulla Neues Mitglied 15.05.2018, 09:27

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tulla hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

    Die Person war bislang immer in der gesetzlichen Krankenkasse und ist jünger als 50. Die Arbeitslosigkeit tritt erst jetzt ein.
     
  4. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 15.05.2018, 10:15

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Zustimmungen:
    709
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    541
    99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3875 Beiträge, 520 Bewertungen)
    AW: Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

    https://www.tk.de/techniker/service...cherungszeit-freiwillige-versicherung-2006632
    Also nochmal - es herrscht Versicherungspflicht in Deutschland.
    Man kann den jeweiligen Bereich ( GKV vs PKV ) nur unter bestimmten Bedingungen verlassen ... die wichtigste ist, das man eine andere Krankenversicherung hat. Ist das nicht der Fall wird man der letzten bekannten Kasse zugeordnet ... und die erhebt gglfs Nachforderungen für Zeiten in denen ggfls keine Beiträge gezahlt wurden.

    Bei den gesetzlichen Kassen handelt es sich um "Solidarkassen" - es ist wurscht, ob eine Erkrankung besteht.
    Die einzige Einschränkung ist, das bei "freiwillig" Versicherten die Leistungen auf das nötigste Beschränkt werden können, wenn Beiträge nicht bezahlt werden.
     
  5. Azalee

    Azalee V.I.P. 15.05.2018, 10:18

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    324
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    155
    93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1349 Beiträge, 157 Bewertungen)
    AW: Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

    Unter den geschilderten dürfte sie nicht ablehnen. Wenn es keine rein theoretische Frage wäre, bitte mal ein fiktives Ablehnungsschreiben formulieren.
     
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 15.05.2018, 13:51

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    1.542
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.007
    93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)
    AW: Darf gesetzliche Krankenversicherung Antrag auf freiwillige Versicherung ablehnen?

    Nein. Sie muss ihr bisheriges Mitglied auch weiter versichern.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Antrag auf Mathetherapie seit einem Jahr nicht entschieden Sozialrecht 30. September 2016
Gesetzliche Frauenquote in Deutschland? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 27. Oktober 2012
Eidesstattliche Versicherung erzwingbar bei Versandfehler durch Post? Bürgerliches Recht allgemein 7. Februar 2012
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Gerät verloren... Versicherung? Versicherungsrecht 18. September 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum