Chef zieht jedes Mal 7% des Lohns ab

Dieses Thema "ᐅ Chef zieht jedes Mal 7% des Lohns ab - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von 0391hanni, 18. November 2014.

  1. 0391hanni

    0391hanni Neues Mitglied 18.11.2014, 18:58

    Registriert seit:
    18. November 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 0391hanni hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Chef zieht jedes Mal 7% des Lohns ab

    Hallo,
    mal angenommen ein Chef zieht mir 7 % vom Gehalt ab, obwohl keinen Rentenversicherungsbeitrag gezahlt wird. (Befreiungsantrag hierzu wurde unterschrieben).
    Er steckt sich diese also selber in die Tasche.

    Eckdaten:
    Job: Aushilfe auf 450 Euro Basis im Sonnenstudio.
    Stundenlohn: 6 Euro
    Auf der Lohnabrechnung steht immer 7 % Pauschale.

    Ist dies Rechtens? Lg, Hannah
     
  2. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 18.11.2014, 19:11

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    47
    55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)55% positive Bewertungen (2599 Beiträge, 293 Bewertungen)
    AW: Chef zieht jedes Mal 7% des Lohns ab

    Bei einem 450€-Job hat der Arbeit - GEBER einen pauschalen Beitrag zur Kranken- und Sozialversicherung abzuführen. Der Arbeitnehmer erhält seinen Lohn Brutto für Netto, so lange die 450€-Grenze nicht überschritten wird.

    Lediglich Kammerbeiträge wären zu zahlen, ab einem Einkommen von 250€ monatlich - sofern man Mitglied in einer Arbeitnehmerkammer ist. zB weil man in Bremen oder dem Saarland arbeitet, und dadurch Zwangsmitlgied in der jeweiligen Arbeit(-nehmer)kammer ist. Der Kammerbeitrag beträgt 0.15% - macht 68 cent bei 450€.
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2014
     
  3. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 18.11.2014, 22:34

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.430
    Zustimmungen:
    617
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    379
    97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5430 Beiträge, 381 Bewertungen)
    AW: Chef zieht jedes Mal 7% des Lohns ab

    Diese Aussage ist falsch.
    Alles weitere, wenn der Ausgangsbeitrag den Forenregeln entsprechend angepasst wurde.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schikane durch den Chef Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. Juli 2017
Chef untersagt das verlassen des Betriebsgelandes mit eigenem Kfz Straßenverkehrsrecht 15. Februar 2015
Fenster undicht (zieht wie "Hechtsuppe") Mietrecht 21. November 2008
soll privat bei meinem chef arbeiten Arbeitsrecht 1. Juli 2008
Falsche Aufgabenstellung vom Chef - Mitarbeiter Schuld? Arbeitsrecht 30. Oktober 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum