Buchungsfehler des Reisevermittlers

Dieses Thema "ᐅ Buchungsfehler des Reisevermittlers - Reiserecht" im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von windmoel, 24. März 2007.

  1. windmoel

    windmoel Boardneuling 24.03.2007, 10:25

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Buchungsfehler des Reisevermittlers

    Anfang diesen Jahres Buchung einer Pauschalreise nach Fuerteventura für 2 Pers.(Flug, Hotel und HP) . Kosten insgesamt 888 €. Buchung der Reise wurde im Internet auf der Seite des Reiseveranstalters und auch durch einen zusätzlichen telefonischen Rückruf verbindlich bestätigt. Nun ist folgendes passiert: Der Reisevermittler hat zum gleichen Preis lediglich den Flug gebucht, Unterkunft und HP vergessen. Bei der späteren schriftlichen Bestätigung des Reiseveranstalters und Übersendung der Tickets ist nicht aufgefallen, dass etwas fehlt, da ja Preis und Flugdaten o.k. waren. Vor Ort mussten die Kosten für Unterkunft und Verpflegung also erstmal selbst übernommen werden. Der Reiseveranstalter vor Ort, der sich am Flug ne goldene Nase verdient hat, weil er ja keine Kosten für Hotel hatte, war nicht bereit, vor Ort zu helfen, sondern schob ausschließlich dem Reisevermittler den schwarzen Peter zu.
    Der Reisevermittler hat auf die Reklamation hin den Fehler eingeräumt und zwecks Frage eines ev. Schadenersatzes die Angelegenheit ihrer Betriebshaftpflichtversicherung übergeben...
    Die Versicherung will jedoch nur 50 % des Schadens tragen. Lt. einschlägiger Rechsprechung
    soll angeblich ein hälftiges Mitverschulden vorliegen, da der Fehler nicht bemerkt worden ist vom Kunden.

    Wie hat sich in ähnlich gelagerten Fällen sich der Reisevermittler verhalten hat bzw. wie bei einem ev. Klageverfahren vor Gericht entschieden worden ( insbesondere wie ein ev. Mitverschulden des Kunden bewertet worden ist).
    Gibt es ev. eine Schlichtungsstelle, der man diesen Fall vorlegen könnte, um dort eine Einigung
    herbeizuführen ?
     
  2. mosaik

    mosaik Senior Mitglied 24.03.2007, 12:58

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Touristikexperte, im Moment Marketing + Verkauf
    Ort:
    Anif bei Salzburg
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    Darin liegt aber die Mitschuld des Kundens. Denn wozu werden vom Gesetz vorgesehene Buchungsbestätigungen dann nicht gelesen? Und mit der Zahlung des vollen Betrages hat sich der Kunde mit dem - eigentlichen neuen - Vertrag einverstanden erklärt.

    Außerdem hätte es dem Kunden auffallen müssen, dass er bei Erhalt der Unterlagen keinen Hotelgutschein erhalten hat. Auch einem mündigen Erwachsenen sind gewisse Grundpflichten zuzumuten.

    womit der Veranstalter möglicherweise ja Recht hatte. Wenn bei ihm kein Hotel gebucht wurde, es nicht auf der Buchungsbestätigung stand und es keinen Hotelvoucher gab, weshalb sollte er dann wie helfen?

    Ein Mitverschulden des Kundens ist sicherlich so zu werten, wie es die Haftpflichtversicherung sieht.

    Nein, denn was soll geschlichtet werden? Man hat eine Buchungsbestätigung erhalten, nicht gelesen, man hat bezahlt, man hat Unterlagen erhalten und nicht kontrolliert - was soll da geschlichtet werden?

    Gruß
    Peter
     
  3. windmoel

    windmoel Boardneuling 26.03.2007, 23:26

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    das ist eben typisch für Deutschland, dass alles was schiefläuft auf den Kunden abgewälzt wird
     
  4. windmoel

    windmoel Boardneuling 26.03.2007, 23:33

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    das mit dem neuen Vertrag ist doch Unsinn, hätte selbstverständlich nicht gezahlt, wenn der Fehler aufgefallen wäre, er ist insbesondere auch deshalb nicht aufgefallen, weil eine zutreffende Bestätigung übers Internet und eine mündliche Bestätigung gekommen ist...
     
  5. mosaik

    mosaik Senior Mitglied 27.03.2007, 08:25

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Touristikexperte, im Moment Marketing + Verkauf
    Ort:
    Anif bei Salzburg
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    Nein, es wird nicht auf den Kunden abgewälzt. Aber man darf von einem Erwachsenen erwarten, dass er Verträge liest - so sieht es nun einmal das Gesetz.

    Gruß
    Peter
     
  6. mosaik

    mosaik Senior Mitglied 27.03.2007, 08:29

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Touristikexperte, im Moment Marketing + Verkauf
    Ort:
    Anif bei Salzburg
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    ...und eben weil man es nicht gelesen hat , aber bezahlt hat, sagt der Gesetzgeber, es ist ein neuer Vertrag zustande gekommen:
    1. hat man eine Buchungsbestätigung erhalten - über Internet oder Post ist ja egal - man...
    2. kann diese lesen
    3. kann diese beeinspruchen - genau deshalb muss ja eine Reisevertrag SCHRIFTLICH bestätigt werden
    4. ist die volle, vorbehaltlose Zahlung "DIE ANERKENNUNG DES REISEVERTRAGES"

    ... die Konsumenten waren es, die nach 1.001 Regeln im Reisebüro / Tourismus verlangt hatten. Wenn nun die Flut an Vorschriften eben auch das Lesen derselben notwendig machen, darf man sich nicht wieder als "armer" Konsument sehen.

    Blöd g'laufen, aber man hatte ja zu mehreren Zeitpunkten die Möglichkeit, den nicht gewollten Vertrag aufzulösen zu ändern.

    Man muss halt auch seine Fehler einsehen und daraus lernen: das nächste Mal lesen. Sorry für die harten Worte, aber ich finde es einfach nicht fair, bei eigenen Schlampereien immer Gott und die Welt verantwortlich zu machen.

    Hart, aber herzlich gemeint
    Peter
     
  7. windmoel

    windmoel Boardneuling 04.04.2007, 18:53

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    also bleiben Zweifel, ob über das Internet Reisen zu buchen emfohlen werden kann...?
    im konkreten Fall ist übers Internet eine korrekte Reisebestätigung erteilt worden, später aber was schiefgelaufen...
    wie soll man irgendwas wiedersprechen, wenn man den Fehler nicht bemerkt, weil die Rahmenbedingungen wie Reisepreis o.k. sind, wer rechnet schon mit so einem eklatanten Fehler...geschlampt hat hier vor allem das Reisebüro...aber ist ja klar, dass die Branche zusammenhält.
    also doch lieber das Reisebüro vor Ort ?....mit persönlicher Beratung einigermaßen sicherheit dass es ausgebügelt wird, wenn was schiefläuft ? ja , unbedingt.....anschauen im Internet...ja bitte...dort buchen...nein danke
     
  8. mosaik

    mosaik Senior Mitglied 05.04.2007, 13:04

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Touristikexperte, im Moment Marketing + Verkauf
    Ort:
    Anif bei Salzburg
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers


    :mad: ???? soll ich da jetzt wirklich einen Kommentar noch abgeben??? Alles war richtig, nur man hat nicht gelesen und jetzt sind alle anderen Schuld??

    Was wäre denn gewesen, wenn man im Reisebüro genau das gleiche erlebt hätte - nicht gelesen - unterschrieben, weil man auf den Preis geschaut hat?

    Eine korrekte Reisebestätigung erhalten, die Leistungen der korrekten Reisebestätigung erhalten und ''dann ist was schief gelaufen'' ????

    Peter
     
  9. windmoel

    windmoel Boardneuling 06.04.2007, 01:09

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    lieber Peter...das ist doch ne Lachnummer, die Du hier abziehst...

    man stelle sich vor....man steigt in HH in ein Taxi und möchte nach Bremen zum Hauptbahnhof gefahren werden,
    der nicht ausgeschlafene Taxifahrer bekommt was ins falsche Halsloch, man selbst merk nichts wiel man müde ist und auf der Rückbank schläft und landet dann auf dem Hauptbahnhof in Hannover...
    der Taxifahrer meint in Hannover, da man nicht protestiert hat, sei ein neuer Vertrag nach Hannover zustande gekommen, man hat also gefälligst zu zahlen, und eine Weiterfahrt nach Bremen zusätzlich zu löhnen, von Schadenersatz, weil man den Zug vom Bremer Bahnhof natürlich nicht mehr erreicht, ganz zu schweigen...

    was uns der Reisbüro-Peter verschweigt ist die Tatsache, dass auch heute schon viele Reise übers Netz gebucht werden und keine schriftlichen Bestätigungen mehr gegeben werden...seine Behauptung, eine schriftliche Bestätigung
    sei gesetzlich vorgeschrieben ist danach schlichtweg Unsinn...
    in meinen Fall ist über Internet und fernmündlich korrekt bestätigt worden...also alles klar....?

    wars leider nicht....
     
  10. mosaik

    mosaik Senior Mitglied 07.04.2007, 09:47

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Touristikexperte, im Moment Marketing + Verkauf
    Ort:
    Anif bei Salzburg
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    Wenn du eh so schlau und weise bist, warum fragst du dann in einem Reiserechtsforum?
    :D
    Ich will mir daher erst gar nicht die Mühe geben, dir die entsprechenden Paragraphen zu zitieren und mögliche hinkende Vergleiche erläutern.

    Geh klagen und schlichten!

    Gruß
    Peter
     
    Defendant gefällt das.
  11. windmoel

    windmoel Boardneuling 08.04.2007, 10:55

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    lieber Peter,

    mit Zynismus werden keine Probleme gelöst....

    ich bin überzeugt, dass auch Deine Kunden für diese Haltung kein Verständnis haben werden.

    Da statt Austausch von Argumenten der gute Peter nur pauschale Vorwürfe über vermeintliche Versäumnisse des Kunden erhebt, kann eine weitere Diskussion mit ihm wohl nicht viel bringen.
    Ich kann meine Warnung nur wiederholen...Onlinebuchungen zumindest mit Vorsicht zu genießen und genau hinzuschauen, ob alles korrekt läuft....die Massenabfertigungen bergen offenbar eine erhöhte Fehlergefahr, die man als Laie nicht immer gleich erkennt...möchte daher eine Lanze für das Reisebüro mit persönlicher Beratung brechen, online läuft so viel schief( siehe auch Bestellungen, oder Internet und Telefontasrifwechsel oder ähnlichers...nur Ärger...die Verbraucherzentralen sind voll davon)

    Gruß und schöne Ostern trotzdem lieber Peter

    Klaus-Peter
     
  12. wunderlich

    wunderlich Senior Mitglied 08.04.2007, 11:53

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    alles was recht ist
    Renommee:
    89
    94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)94% positive Bewertungen (497 Beiträge, 72 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    Äh, mach mal halblang. So schnell kommt bei der Manko-Lieferung kein neuer Vertrag zustande. Das so zu vertreten, wie Du's machst, pervertiert das ganze Gewährleistungsrecht. Sicherlich ist das mit dem Manko/Aliud 'ne heikle Angelegenheit. Abzustellen wird man wohl - mal abseits der Meinungsstreitigkeit - darauf, ob der Empfänger einen Erfüllungsversuch annehmen darf. Und das ist hier m.E. gerade so. Die Leistung bezieht sich auf den Vertragsinhalt. Zwar ist zu wenig "Material" auf Papier geliefert worden, aber das ist ja auch nicht die Leistung, sondern nur ein Indiz, das auf die Leistung hinweist. Ob das Hotel gebucht ist, ist so ja erstmal nicht zu erkennen.

    Den im Raum stehenden Schadensersatzanspruch um den Mitverschuldensanteil zu kürzen, ist dann aber richtig. Man kann nämlich wirklich vom Einzelnen erwarten, daß er die Unterlagen prüft, und sich dann durch Nachfragen "rückversichert".

    Die Jana
     
  13. windmoel

    windmoel Boardneuling 09.04.2007, 10:31

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    hallo Jana....ja es ist schon ein Witz, wie hier vom einem Vertreter der Reisebranche irgendwelche angeblichen Gesetzvorschriften (aber nicht konkret) zitiert werden. Wenn ich in einem Restaurant ne Suppe bestelle und erst beim probieren merke, dass statt einer Hühnersuppe mir eine Rinderbrühe gebracht worden ist, so kann mit dem probieren doch wohl kein neuer Vertrag zustande gekommen sein.
    Nochmal zum Buchungsfehler...es ist mir sowohl im Internet als auch fernmündlich die Reise wie gebucht( also incl. Hotel und HP) bestätigt worden. Da es heutzutage ja durchaus üblich ist, dass Reisen übers Netz gebucht werden und nicht mehr schriftlich bestätigt werden( daran sieht man schon, welchen Unsinn uns der gute Peter vom Online-Reisebüro erzählt), hab ich keine Verdacht geschöpft, als nur der Flug noch zusätzlich schriftlich bestätigt wurde, da hierfür ja auch die Flugtickets zwingend nötig sind.
    Dass so ein eklatanter Fehler passiert und dabei auch noch der gleiche Reisepreis hinten rauskommt, hab ich absolut nicht mit gerechnet, ansonsten hätte ich sicher nachgefragt. Es ist doch so, dass übers Netzt heutzutage so viele Geschäfte abgewickelt werden, ohne dass was schriftlich kommt, leider ist auch die Fehlerquote nicht unerheblich und wie ich jetzt schmerzvoll erfahren musste, selbst bei den Online-Reisebuchungen...also bloß die Finger davon lassen und ins Reisebüro vor Ort gehen.Denn wier in Deutschland Mode, so ist auch der gute Peter aus Österreich offenbar sehr stark dahingehend geneigt, bei Problemen möglichst viel dem Kunden zuzuschieben. Für mich ist es immer noch wesentlich gravierender einen dicken Fehler zu machen, als diesen nicht zu bemerken. Also wenn schon mitschuldig, dann meine ich nur zu einem geringen Prozentsatz...
    schöne Ostern noch

    Klaus-Peter
     
  14. mosaik

    mosaik Senior Mitglied 09.04.2007, 10:55

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Touristikexperte, im Moment Marketing + Verkauf
    Ort:
    Anif bei Salzburg
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (331 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    BGB Informationspflichten Verordnung
    §6 Reisebestätigung, Allgemeine Reisebedingungen
    Abs 1 Der Reiseveranstalter hat dem Reisenden bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss eine Urkunde über den Reisevertrag (Reisebestätigung) auszuhändigen.
    Abs 2 Diese Reisebestätigung muss... folgende Angaben enthalten...
    Punkt 3 ...und sonstige im Reisepreis inbegriffene Leistungen

    Zustandekommen eines Reisevertrags
    Abweichende Reisebestätigung
    Falls die konstitutive Reisebestätigung von der Reiseanmeldung abweicht , fehlt es an der erforderlichen Übereinstimmung von Angebot (des Kunden) und Annahme (des Reiseveranstalters), so dass grundsätzlich §§ 150 II. Der Veranstalter hat dann das Angebot des Kunden anbegelehnt und ein neues, annahmebedürftiges Angebot gemacht. Dies kann der Kunde ausdrücklich oder schlüssig annehmen oder ablehnen. Bloßes Schweigen des Reisenden gilt nicht als Zustimmung. Eine schlüssige Annahme ist in der Zahlung des Reisepreises (Anm.1) oder in dem Reiseantritt zu sehen (Anmerk 2).

    Anmerk 1: LG Frankfurt , AG Düsseldorf, AG Bad Homburg
    Anmerk 2: Staudinger / J. Eckert § 651a Rn 73, MK/Tonner § 651 a Rn 66

    Quelle: Prof. Dr. Führich "Reiserecht" Ausgabe 2005, Reisevertragsrecht, Informationspflichten

    soweit der unwissene Reisebüro-Peter, der mal Halblang aber jetzt wirklich macht
     
    wunderlich gefällt das.
  15. windmoel

    windmoel Boardneuling 09.04.2007, 12:32

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, windmoel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Buchungsfehler des Reisevermittlers

    lieber Peter,

    ich finde es grundsätzlich schon mal ganz schön anmaßend, dass du von Otto Normalverbraucher erwartest, dass er sich in einzelheiten mit dem Reiserecht auskennt, wobei ja auch noch zu bedenkenb ist, dass die jeweiligen AGB´s der Reiseveranstalter und nicht das BGB im einzelfall maßgebend sind, sonst wären ja Online-Buchungen ohne schriftliche Bestätigungen gar nicht möglich... aber darauf geht der gute Peter erst gar nicht ein, da es ja zeigt, wier kompliziert und fragwürdig, diese ganze Online-Vertragsangelegenheiten sind...ich kann nur immer wieder, nachdem ich reingefallen bin, davor warnen, ja vorsichtig zu sein... und zum Vertragsrecht: ein Vertrag kommt nur bei übereinstimmenden Willenserklärungen zustande...die liegen hier weissgott nicht vor...hier ist eher die Fage zu klären, wer für welche Vertragsstörungen verantwortlich ist und schadenersatzpflichtig...der gute Peter pickt sich das raus, was in seinem Sinne ist, er legt sich alles so zurecht, wie er es gerne hätte....
    die Rechtsanwältin bei der Verbraucherzentrale, mit dert ich drüber gesprochen habe, hat es jedenfalls ganz und gar nicht so wie er gesehen...gottseidank sind die Gerichte ja immer mehr auf Seiten der Verbraucher....
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Bafögrückzahlung, nach 5 Jahren plötzlich Buchungsfehler ... Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. Mai 2017
Preisfehler des Reisevermittlers Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Januar 2016
Einzelhandel - Buchungsfehler bei Kreditkarten Arbeitsrecht 2. Oktober 2015
Fehlinformationen um zweite Überweisung zu erhalten? Reiserecht 16. November 2012
Reise gebucht - Kind wurde als Erwachsener berechnet Reiserecht 1. November 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum