Beschulung von Flüchtlingskindern/vereitelte Laufbahnen

Dieses Thema "Beschulung von Flüchtlingskindern/vereitelte Laufbahnen | Seite 3 - Asyl- und Ausländerrecht" im Forum "Asyl- und Ausländerrecht" wurde erstellt von Marie-Lina, 7. November 2017.

  1. Clown

    Clown V.I.P. 11.11.2017, 15:49

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.922
    Zustimmungen:
    1.711
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.256
    94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15922 Beiträge, 2506 Bewertungen)
    Ich wüsste nicht, woher eine rechtliche Verpflichtung kommen soll, Unterricht, der in anderen Ländern nicht oder nur mangelhaft erteilt worden ist, vollumfänglich - über Jahre hinweg - nachzuholen. Du überdehnst die Beschulungspflicht des Staates.

    Zu deinen Ausführungen zur "Klagewelle" werde ich nichts weiter schreiben. Ich habe nicht den Eindruck, dass du dich von deiner - wenig fundierten - Überzeugung abbringen lassen möchtest.
     
  2. Marie-Lina

    Marie-Lina Forum-Interessierte(r) 11.11.2017, 17:05

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Das fasst die ganze Geschichte wohl sehr treffend zusammen. Allerdings könnte mit einem gewissen Aufwand mehr erreicht werden, d. h. es würde dann weniger schlimm kommen.

    Wenn man selbst drinstecken würde und mitmauscheln sollte, wäre man gezwungen, sich über Konsequenzen zu informieren.
    Inzwischen habe ich gemerkt, dass andere auch Probleme damit hätten, z. B.
    http://www.lehrerforen.de/thread/41795-zeugnisse-schreiben-flüchtlinge/

    Besten Gruß
    Marie-Lina
     
  3. Marie-Lina

    Marie-Lina Forum-Interessierte(r) 11.11.2017, 17:35

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    O. K., ich denke, ich muss mich da erst einmal an anderer Stelle schlauer lesen und kann danach evtl. ein paar Tage später besser ausdrücken, was ich meine.

    Ich habe zum Lesen mehrere Stellen gefunden, sehr interessant ist z. B. auch (da wird auch auf versch. Gesetze eingegangen):

    http://www.lehrerforen.de/thread/44...4&highlight=Fl%C3%BCchtlinge+Noten#post416774

    Vielen Dank für die Antwort
    Lina
     
  4. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.11.2017, 13:57

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.209
    Zustimmungen:
    1.358
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    932
    92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15209 Beiträge, 1072 Bewertungen)
    Ausbildungsbetriebe geben auch bei deutschen Bewerbern keinen Cent auf die Schulnoten. Die sind schon lange schlicht nicht mehr aussagekräftig.
     
  5. Marie-Lina

    Marie-Lina Forum-Interessierte(r) 12.11.2017, 15:02

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Das stimmt! Aber ohne Abschluss können ihnen die Betriebe keine Ausbildung anbieten. Ohne Hauptschulabschluss wird es schwer.
    Da könnten sie nur an einer anderen Schule den Hauptschulabschluss nachholen, falls sie einen Platz bekämen. Aber das würde auch nicht einfach werden, zumal die Leistungen durch ein Abgangszeugnis nicht unbedingt besser würden als vorher (z. B. Niveau Klasse 6 mit 17 Jahren).
     
  6. cds

    cds Senior Mitglied 13.11.2017, 09:46

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    21
    92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)92% positive Bewertungen (438 Beiträge, 13 Bewertungen)
    Hallo!
    Das ist so nicht richtig.
    "Können" deshalb, weil davon ausgegangen wird das die Kenntnisse die zum Erlangen des Abschlusses erforderlich, für die Ausbildung ebenso notwendig sind.
    Sie glauben doch nicht wirklich das jemand, dem - warum auch immer - die Kenntnisse für einen Hauptschulabschluss fehlen, diese über Nacht zufliegen nur weil er ein entsprechendes Papier bekommt - und am Tag drauf eine erfolgreiche Lehre beginnt.
    Um mal beim hier schon genannten Beispiel KFZ-Mechatroniker zu bleiben: Die Voraussetzung ist "ein sehr guter Hauptschul- , oder besser noch Realschulabschluss".

    Somit müssten besagte Flüchtlinge also nicht nur "irgendeinen" Hauptschulabschluss haben.
    Sollen wir in Konsequenz also sogar nur noch Einser Abschlüsse ausgeben? Glauben Sie wirklich das löst das Problem?

    Bei allem deutschen Gutmenschentum: WIR habe überhaupt nichts mit der mangelnden Schulbildung in anderen Ländern zu tun. Somit sehe ich nicht warum WIR das um jeden Preis ausbügeln sollten.
     
  7. Marie-Lina

    Marie-Lina Forum-Interessierte(r) 13.11.2017, 11:40

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marie-Lina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Nein, das sehe ich auch so, natürlich sollten sie keinen Abschluss bekommen, den sie nicht verdienen. Eigentlich müssten sie, um auf ein gutes Niveau zu kommen (guter Hauptschul- oder Realschulabschluss) mehrere Jahre in speziellen Klassen oder Schulzweigen verbringen. Z. B. wenn sie in Syrien nur ein Jahr in die Schule gegangen wären und dann mit 12 Jahren in eine deutsche Schule kommen würden, dann bräuchte es mehrere Jahre.

    Und ob wir uns darum kümmern müssten bzw. die Politiker? Ich weiß nicht, ob diese verlorene Generation junger Männer ohne brauchbaren Schulabschluss harmlos wäre. Ich hoffe es. Wir werden sehen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Wissenschaftliche Laufbahnen unter der Lupe Nachrichten: Wissenschaft 24. April 2014
Laufbahnen für die Altenpflege entwickelt Nachrichten: Wissenschaft 29. Oktober 2013
Schule verweigert Beschulung Schulrecht und Hochschulrecht 12. April 2011
Kein Anspruch auf integrative Beschulung in der örtlichen Grundschule Nachrichten: Recht & Gesetz 19. Dezember 2008
Experten: London - vereitelte Terroranschläge Nachrichten: Wissenschaft 10. August 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum