Belegloser Gutschein bei eBay verkauft / Käufer will Geld zurück

Dieses Thema "ᐅ Belegloser Gutschein bei eBay verkauft / Käufer will Geld zurück - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von misterhannes, 12. Juni 2018.

  1. misterhannes

    misterhannes Neues Mitglied 12.06.2018, 11:38

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Belegloser Gutschein bei eBay verkauft / Käufer will Geld zurück

    Mitarbeiter A arbeitet bei einer Firma, an der eine anderer Firma mit x Prozent beteiligt ist. Zu Weihnachten bekommt der Mitarbeiter A einen Gutschein der Mutterfirma beschenkt, mit dem er ein Produkt des Hauses des Mutterkonzerns günstiger erwerben kann. Es steht nirgend geschrieben, dass dieser Gutschein nur vom Mitarbeiter verwendet werden darf.

    Diesen Gutschein erhält der Mitarbeiter A jährlich. Da er, wie jedes Jahr, nichts mit den Gutschein anfangen kann, stellt er ihn bei ebay für 49€ ein. Er testet vor Verkauf die Funktion des Codes, wie jedes Jahr.

    Es findet sich ein Käufer, er bezahlt. Nach einigen Monaten meldet sich der Käufer bei Mitarbeiter A mit der Begründung, der Code funktioniert nicht. Tatsächlich, der Code funktioniert nicht, vermutlich wurde er eingelöst. Jedoch weiß der Mitarbeiter nicht von wem, aus Datenschutzgründen kann er die Info auch nicht beim Mutterkonzern erfragen.

    Da der Mitarbeit den Fehler nicht bei sich sieht, schlägt er vor, die Hälfte der Kosten zu übernehmen, der Käufer verneint und möchte den vollen Betrag zurück erhalten, mit der Begründung, dass dem Gutschein kein Beleg beiliegt.

    Der Käufer droht mit hohen Anwaltskosten, auch nach dem Hinweis, dass der Mitarbeiter eine Anzeige bei der Polizei gegen unbekannt machen wird, um heraus zu finden, wer den Gutschein eingelöst hat (was er natürlich nicht macht, weil ihm die 49€ der Aufwand nicht wert ist).

    Nun die Fragen:

    Hat der Käufer gute Chancen die 49€ mittels seiner Rechtsschutzversicherung zu erklagen? Es war ein Privatverkauf, mit Ausschluß einer Garantie.

    Muss man überhaupt auf ebay-Mitteilungen reagieren, die nicht unterschrieben wurden? Sollte man erstmal einen Brief abwarten, oder kann dies schon mit höheren Kosten verbunden sein?

    Muss der Käufer nicht erstmal einen Brief mit der Zahlungsaufforderung schicken?
     
  2. cherokee

    cherokee V.I.P. 12.06.2018, 12:51

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    582
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    433
    95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: Belegloser Gutschein bei eBay verkauft / Käufer will Geld zurück

    Der Käufer hat gute Chancen damit Erfolg zu haben, außer man kann Nachweisen wer den Gutschein wirklich eingelöst hat. Was auch eigentlich ohne weiteres möglich sein sollte.
     
  3. misterhannes

    misterhannes Neues Mitglied 12.06.2018, 13:58

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, misterhannes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Belegloser Gutschein bei eBay verkauft / Käufer will Geld zurück

    Um den tatsächlichen Einlöser heraus zu finden, müsste der Verkäufer erstmal eine Anzeige machen - aufgrund des Datenschutzes.
     
  4. cherokee

    cherokee V.I.P. 13.06.2018, 07:21

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    582
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    433
    95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4166 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: Belegloser Gutschein bei eBay verkauft / Käufer will Geld zurück

    Richtig, sollte man machen, damit hätte man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erbfall, Amt rechnet aus wie lange das Geld zu reichen hat? Sozialrecht 24. März 2017
Darf die Krankenkasse töten und dafür Geld von Betroffenen verlangen ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. März 2017
Gemietetes Haus soll verkauft werden - Mieter nach nur einem Jahr überrumpelt Mietrecht 26. Juli 2014
Affenpension, Vertragstypen ? Zivilrecht - Hausarbeiten 7. August 2012
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum