Begehungsrecht

Dieses Thema "Begehungsrecht - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Ashoka, 12. Oktober 2017.

  1. Ashoka

    Ashoka Neues Mitglied 12.10.2017, 20:20

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Begehungsrecht

    Angenommen der Vermieter vermietet in einer Wohngemeinschaft nur die Zimmer (genannt "Mieträume") ohne Küche, Flur und und Bad und kann die Gemeinschaftsräume jederzeit betreten. Dies nutzt er auch aus und kommt jeden Tag in die Wohnung, um zu lüften und zu sehen, ob alles sauber und in Ordnung ist. Dies war von vorneweg nicht eindeutig kommuniziert worden.
    Eine beispielhafte Mietervertragsklausel:
    Der Mieter die kann dir übrigen Räume der Einliegerwohnung gemeinsam mit dem Mieter des zweiten vermieteten Zimmers in Wohngemeinschaft und mit dem Vermieter nutzen. Da somit der Mieter gemeinsam mit dem Mieter des zweiten vermieteten Zimmers die gesamte Einliegerwohnung benutzt, quasi bewohnt, sind beide Mieter auch für deren regelmäßige Reinhaltung, Pflege und für die gesamten Verbrauchskosten zuständig.

    Gehört zum Wohnen ein Bad und Küche und verletzt der Vermieter hierbei Paragraph 13 des Grundgesetzes?
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2017 um 19:05 Uhr
     
  2. aero89

    aero89 V.I.P. 12.10.2017, 22:09

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    6.284
    Zustimmungen:
    595
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    334
    89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)
    Gehören die Gemeinschaftsräume zur Wohneinheit, in denen die Zimmer vermietet sind? Also abgeschlossener Wohnraum.

    :fr:
     
  3. Ashoka

    Ashoka Neues Mitglied 13.10.2017, 06:11

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Im Mietvertrag steht, dass der Mieter die "übrigen Räume der Einliegerwohnung (...) gemeinsam gemeinsam mit dem mietrr des zweiten vermieteten Zimmers in Wohngemeinschaft und mit dem Vermieter" nutzen kann.
    "Da somit der Mieter gemeinsam mit dem Mieter des zweiten vermieteten Zimmers die gesamte Einliegerwohnung benutzt, quasi bewohnt, sind beide Mieter auch für deren regelmäßige Reinhaltung, Pflege und für die gesamten Verbrauchskosten zuständig".

    Das kann doch nicht zulässig sein, dass man eigentlich ein Zimmer ohne Bad und Küche hat und dann trotzdem alle Pflichten in den Räumen des Vermieters hat...
     
  4. 772

    772 V.I.P. 13.10.2017, 09:24

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.554
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)
    Bitte denke zuerst an Deine Pflichten hier und ändere den 1. Beitrag gemäß Forenregeln!
    :fr:
     
  5. Debica

    Debica Senior Mitglied 13.10.2017, 11:39

    Registriert seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    39
    100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (374 Beiträge, 29 Bewertungen)
    einerseits fragt man nach den genaueren Sachverhalt, worauf der TE "verraten"
    muß;
    andererseits wird der TE auf "ausgedachten Beispielfall" hingewiesen.
     
  6. 772

    772 V.I.P. 13.10.2017, 12:45

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.554
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)
    Das geht normalerweise ziemlich gut, solange man in der Fiktion denkt.
    Hier lässt es sich auch gut trennen: TE korrigieren, Ergänzung abgeben.

    Ich finde es gut die Forenregeln einzuhalten, weil damit die sachliche Auseinandersetzung mit dem Beispiel gefördert wird. Das ist auch bei juristischen Auseinandersetzungen im realen Leben hilfreich!
     
  7. aero89

    aero89 V.I.P. 13.10.2017, 13:37

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    6.284
    Zustimmungen:
    595
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    334
    89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)
    Hast wohl nur die Hälfte meines Beitrags gelesen...
     
  8. Ashoka

    Ashoka Neues Mitglied 13.10.2017, 22:40

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Gelesen habe ich ihn, verstanden wohl nicht.. ein abgeschlossener Wohnraum sind alle zusammenhängenden Räume einer Etage? Dann gehören die Zimmer zur Wohneinheit. Nehmen wir an, früher hat die Mutter des Vermieters in der unteren Etage gelebt.
     
  9. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 14.10.2017, 00:53

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    367
    87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)
    Ein abgeschlossener Wohnraum wird in der Regel durch eine Wohnungstür von den weiteren Räumen des Hauses abgegrenzt. Wenn Mieter 1 und Mieter 2 gemeinsam die gesamte , damit wohl aus 2 Wohnräumen bestehende Einliegerwohnung bewohnen, dann steht auch nur diesen beiden das Zutritts- und Nutzungsrecht an Küche, Bad und Flur der Einliegerwohnung zu. Die Klausel, welche VM ein Mitnutzungsrecht ab den "Gemeinschaftsflächen" einräumt, (wozu auch das jederzeit unangekündigte Betreten gehört) zuspricht, halte ich für unwirksam.
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017 um 01:01 Uhr
     
    Librarian und aero89 gefällt das.
  10. Ashoka

    Ashoka Neues Mitglied 14.10.2017, 09:04

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ashoka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Das bedeutet, man kann nicht Zimmer in Häusern vermieten, sondern nur abgeschlossene Wohneinheiten? Wenn nun eine normale Tür zur Treppe nach oben zum Wohnbereich des Mieters führt, dann gehört zur Wohneinheit das ganze Haus? Die Miezer hätten in diesem Fall keinen Schlüssel zu dieser Tür.
     
  11. aero89

    aero89 V.I.P. 14.10.2017, 10:11

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    6.284
    Zustimmungen:
    595
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    334
    89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6284 Beiträge, 406 Bewertungen)
    Es geht darum, ob ein Zimmer in einem abschließbaren Wohnbereich vermietet wurde.
     
    Cloakmaster gefällt das.
  12. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 14.10.2017, 19:43

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    367
    87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5332 Beiträge, 463 Bewertungen)
    Doch, natürlich kann man einzelne Zimmer in Wohneinheiten vermieten. Die Frage wäre, ob die "Einliegerwohnung" auch wirklich eine wäre. Da der Vermieter den fraglichen Gebäudeteil selbst so bezeichnet, scheint dem so zu sein. Und dann folgt daraus, daß man sich das Bad (Flur, Küche, evtl gemeinsames Wohnzimmer, die Teil der Einliegerwohnung wären) zwar mit allen Bewohnern der Einliegerwohnung teilen muss, aber nicht auch noch mit dem Vermieter - VORAUSGESETZT, daß alle Zimmer belegt wären. Der Besitzer eines 'freien' Zimmer wäre VM, welcher jederzeit das Zimmer für sich beanspruchen, und damit Teil der WG werden kann. Dann aber auch mit Beteiligung am Putzplan etc.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Frage bezüglich Begehungsrecht des Vermieters Mietrecht 16. Januar 2012
Begehungsrecht durch Vermieter u.a. Mietrecht 10. Juli 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum