Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

Dieses Thema "ᐅ Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer - Erbrecht" im Forum "Erbrecht" wurde erstellt von Culinarius, 20. September 2017.

  1. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 07:18

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Fall 1:

    Alleinerbe Fürchtegott Hubermüller erbt als Kind des verstorbenen Vaters (Mutter tot) 500.000 Euro und wäre demnach für 100.000 erbschaftssteuerpflichtig.



    Fall 2:

    Der Freund des Fürchtegott, Gottlob Riesenhuber hat als Alleinerbe ebenfalls 500.000 von seinem Vater geerbt (Mutter ebenfalls bereits verstorben):

    Im Gegensatz zu Fürchtegott besaß Gottlob aber bereits zu Lebzeiten seines Vaters eine "wasserdichte" Bankvollmacht und hat ebenfalls noch zu dessen Lebzeiten bereits 75.000 Euro vom Konto des Vaters abgehoben. Kontostand beim Tode seines Vaters daher nur noch 425.000 Euro.



    Frage A:

    Hat Gottlob nun Erbschafssteuer auf 25.000 Euro zu entrichten?



    Frage B:

    Spielt der Verwendungszweck von Gottlob`s abgehobenen 75.000 Euro eine Rolle eine Rolle für die Anerkennung des Finanzamtes?

    I: Er hat die 75.000 Euro für Renovierungsarbeiten am Haus des zu dieser Zeit noch lebenden Vaters verwand.

    II: Er hat die 75.000 Euro vor seines Vaters Tod in "Key West"

    verschleudert.



    PS

    Ich hätte die Frage auch extrem verkürzen können. Dann hätte die Frage wie folgt gelautet:

    Senken Barabhebungen vom Konto des Erblassers (mit Bankvollmacht) vor dem Tode des Erblassers den erbschaftssteuerpflichtigen Teil des Erbes?
     
  2. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 20.09.2017, 18:48

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.514
    Zustimmungen:
    1.544
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Renommee:
    1.584
    99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Innerhalb von zehn Jahren macht das schenkungs- bzw. erbsteuerpflichtig keinen Unterschied.
     
  3. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 19:34

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Bitte mit ja/nein antworten - DANKE!


    Senken Barabhebungen vom Konto des Erblassers (mit Bankvollmacht) vor dem Tode des Erblassers den erbschaftssteuerpflichtigen Teil des Erbes?
     
  4. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 20.09.2017, 20:13

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.514
    Zustimmungen:
    1.544
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Renommee:
    1.584
    99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9514 Beiträge, 1596 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Wenn sie innerhalb von zehn Jahren vor Erbfall erfolgen, nein. BITTE KEINE FORDERUNGEN STELLEN! DANKE!
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. hambre

    hambre V.I.P. 20.09.2017, 21:07

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Das geht nicht.

    Jein!
     
  6. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 21:54

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Welche Forderungen habe ich denn gestellt?

    Ausserdem ist die Antwort falsch!!
     
  7. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 21:56

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    "Jein" ist wirklich eine tolle Antwort. Extrem hilfreich!
     
  8. hambre

    hambre V.I.P. 20.09.2017, 22:01

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Du hast ausdrücklich gewünscht, dass keine ausführliche Antwort gegeben wird, sondern nur mit Ja oder Nein geantwortet wird. Ich hätte auch schreiben können "Es kommt darauf an". Das wären aber schon 4 Wörter gewesen und nicht nur eines wie von Dir gewünscht.

    Dass Dir die Antwort nicht hilft, war mir dabei schon klar. Allerdings hast Du ausdrücklich betont, keine hilfreiche Antwort zu wollen.
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2017
     
  9. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 22:05

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Warum soll denn der Erblasser (oder sein bevollmächtigter Vertreter) kein Geld abheben dürfen? Das er, bzw. beide, Geld abheben dürfen, steht ausser Zweifel!
    Insofern ist doch wohl nur logisch, dass diese Abhebungen (nach dem Tode des Erblassers) nicht unter die Erbschaftssteuerberechnung fallen. Was soll das mit der 10-Jahresregel zu tun haben?

    Und "Jein" als Antwort (zweiter Poster) macht in diesem Kontext auch keinen - eigentlich GAR KEINEN - Sinn.
     
  10. hambre

    hambre V.I.P. 20.09.2017, 22:14

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Das ist falsch. Je nach genauen Umständen kann der Bevollmächtigte durch die Geldabhebung sogar eine Straftat begehen.

    Das ist keinesfalls logisch.

    Ganz viel, wobei zu bedenken ist, dass es zahlreiche 10-Jahresregeln gibt. Ich hoffe dass klar ist, welche fernetpunker meinte.

    Doch, je nach genauen Umständen, warum das Geld abgehoben wurde heißt die Antwort "Ja" oder "Nein", bzw. abgekürzt Jein.

    Sorry, dass ich jetzt so ausführlich geantwortet habe. Und doppelt sorry dafür, dass Dir diese Antwort immer noch nicht wirklich weiter hilft, jedoch habe ich keine Lust darauf, so eine Reaktion wie in #3 von Dir zu bekommen.
     
  11. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 22:17

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    SCHREIEN....? Ich betrachtete das GROSSCHREIBEN als Hinweis auf "wichtig" - warum sollte ich schreien? Was Du meinst sind kindliche "Regeln" aus den Anfangstagen des Internet. Ich finde das nicht nur irrelevant, sondern auch lächerlich und albern.

    Zudem ist es nicht zutreffend, dass ich gewünscht hätte keine ausführliche Antwort zu erhalten.

    An Deinen Antworten ist eigentlich von A bis Z alles falsch und beruht auf falschen Vermutungen.

    Wenig bis gar nicht hilfreich!
     
  12. hambre

    hambre V.I.P. 20.09.2017, 22:25

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Weil das Großschreiben in Foren grundsätzlich als Schreien verstanden wird. Du kannst gerne über solche Einstufungen informieren.

    Die Regeln gelten immer noch.

    Und wie war dann:
    Bitte mit ja/nein antworten - DANKE!
    zu verstehen?

    Ist ja schön, dass Du Dich auskennst. Warum fragst Du dann eigentlich?

    Das war Absicht, da Du Dich ziemlich daneben benommen hast.

    Meine Antworten sind übrigens völlig korrekt und wenn Du Dich entschuldigst, dann bekommst Du auch eine ausführliche und fundierte Begründung, warum das so ist.
     
  13. Culinarius

    Culinarius Boardneuling 20.09.2017, 22:29

    Registriert seit:
    20. September 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Culinarius hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Das ist doch hier sicher kein Mädchen-Pensionat...!? Warum so empfindlich? Ich finde nur Klartext hilft weiter.

    Die Antwort, das es evtl. eine Strafftat sein solle (oder sein könnte), wenn jemand mit uneingeschränkter Bankvollmacht Geld abhebt vom Konto des Vollmachtgebers ist absolut unwahr, also falsch! Rechtlich sind beide gleich zu stellen. Der Bankkontobesitzer und der oder die, welche die Vollmacht (vom Kontoinhaber) erhalten hat und davon Gebrauch macht. Was dieser Bevollmächtigte mit dem Geld macht, ist dabei nicht relevant. Das fragt den Kontoinhaber ja auch keiner. Ist ja nicht Nord-Korea hier!
     
  14. hambre

    hambre V.I.P. 20.09.2017, 22:39

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    Es bleibt dabei, dass es sich um eine Straftat handeln kann.

    Diese Annahme ist falsch.

    Diese Annahme ist ebenfalls falsch.

    Was hat das mit Nord-Korea zu tun? Es gelten das StGB, das BGB, das ErbStG und die AO und nach allen Gesetzen sind Deine Auffassungen nicht zutreffend.

    Du willst ja offenbar keine rechtliche Begründung für meine Antworten hören. Deine Reaktion auf meine Antwort #12 zeigt mir, dass Du gar nicht wissen willst, welchen rechtlichen Hintergrund meine Antworten haben.
     
    Anka D gefällt das.
  15. hambre

    hambre V.I.P. 20.09.2017, 23:03

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    621
    99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 609 Bewertungen)
    AW: Bankvollmacht vs. Erbschaftssteuer

    § 266 StGB, § 181 BGB, § 516 BGB, § 14 ErbStG, § 370 AO

    Natürlich kann man diese Vorschriften weiter ignorieren. Das beruhigt vielleicht das eigene Gewissen. Die Behauptung, dass man ein Gesetz nicht kannte, schützt aber nicht vor Strafe, auch dann nicht, wenn man zutiefst davon überzeugt ist, dass es so ein Gesetz in Deutschland ja gar nicht geben kann.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erbschaftssteuer höher als Erbe Erbrecht 2. Dezember 2015
Erbschaftssteuer und Nachlaßgericht Erbrecht 29. Juli 2014
Widerruf-transmortale Bankvollmacht Erbrecht 30. Dezember 2012
Gilt die Bankvollmacht nach dem Tod des Vollmachtgebers,trotz Vormund? Erbrecht 4. Oktober 2009
Wie hoch ist die Erbschaftssteuer ? Steuerrecht 7. Februar 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum