Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

Dieses Thema "ᐅ Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Hardy1968, 10. Mai 2018.

  1. Hardy1968

    Hardy1968 Neues Mitglied 10.05.2018, 12:51

    Registriert seit:
    10. Mai 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Hallo!

    Person A (15 Jahre alt, falls relevant) bringt sein Smartphone, zum wechseln des Akkus zu einem Elektronikmarkt, der diesen Service anbietet.

    Nach dem Wechseln des Akkus stürzt das Smartphone ständig ab, bis es irgendwann gar nicht mehr startet.

    Vor der Reperatur musste Person A einen Haftungsausschluss unterschreiben und der Händler verweigert die neue Reperatur mit Hinweis auf diese Unterschrift.

    Ist der Haftungsausschluß rechtens?
     
  2. Christovur

    Christovur Star Mitglied 10.05.2018, 13:02

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Student/Rechtsanwaltsfachangestellter
    Renommee:
    124
    100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)100% positive Bewertungen (881 Beiträge, 114 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Wie ist denn der Wortlaut des Haftungsausschlusses? Wie teuer war die Reparatur?
     
  3. Hardy1968

    Hardy1968 Neues Mitglied 10.05.2018, 21:52

    Registriert seit:
    10. Mai 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hardy1968 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Der genau Wortlaut ist z.Zt. nicht bekannt. Wird aber nachgefragt.
    Die Reperatur hat 30,- gekostet.
     
  4. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 10.05.2018, 23:01

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Der Wortlaut ist doch pieps egal.
    § 823 BGB
    Hat vorher funktioniert, ist seit der Reparatur defekt.
    Entweder es wird repariert oder Schadenersatzklage androhen.
     
  5. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 13.05.2018, 22:20

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    331
    99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Magst du den Gedanken erläutern?
     
  6. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 13.05.2018, 23:41

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Mein Gedanke basiert auf:
    • Die dem Käufer zustehenden Gewährleistungsansprüche können ebenfalls nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden. Durch individuelle Vereinbarung ist lediglich eine Beschränkung des Schadenersatzanspruchs möglich (§ 475 Abs.1, 2 BGB).
     
  7. mumpel

    mumpel V.I.P. 14.05.2018, 04:04

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.998
    Zustimmungen:
    354
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    255
    98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3998 Beiträge, 247 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Hallo!

    M.E. kann ein Minderjähriger eine solche Unterschrift garnicht wirksam leisten.

    Gruß, René
     
  8. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 14.05.2018, 08:24

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Beschränkt geschäftsfähig sind Minderjährige vom vollendeten 7. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (§ 106 BGB). Die meisten Rechtsgeschäfte, die beschränkt Geschäftsfähige schließen, sind schwebend unwirksam, wenn sie nicht mit Einwilligung des gesetzlichen Vertreters (in der Regel die Eltern) geschlossen werden. Die Eltern können dem Rechtsgeschäft jedoch auch nachträglich zustimmen, d. h. genehmigen (innerhalb von 14 Tagen) (§ 183, § 184 BGB). Nach § 165 BGB kann ein beschränkt geschäftsfähiger Minderjähriger dennoch im vollen Umfang geschäftsfähig sein, wenn er dazu von einem gesetzlichen Vertreter bevollmächtigt wird. Er kann nach § 165BGB auch für Erwachsene z. B. für seine Eltern als voll geschäftsfähiger Vertreter auftreten.
     
  9. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 14.05.2018, 21:37

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    331
    99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Du meinst wahrscheinlich §476 I s.2 BGB. Dein Schluss, dass jeglicher Haftungsausschluss unwirksam sein muss, wegen §823 I BGB, erschließt sich mir noch immer nicht. §476 I S.2 BGB schützt die Gewährleistungsansprüche (im Kaufrecht) und ist gerade nicht auf Schadensersatzansprüche ausgedehnt (Vgl. Faust, BeckOK, §476, Rn. 21). §823 I BGB berühert gerade die Gewährleistungsansprüche nicht, sondern ist im Kern Schadensrecht. Vielleicht magst Du also deinen Gedanken nochmal in mehr als einem kurzen Satz erklären.
     
    Christovur gefällt das.
  10. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 15.05.2018, 08:12

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Wenn ich jetzt noch wüsste was ich als Grundlage genommen hatte, wäre es einfacher.

    Gem. § 475 Abs.1 BGB stehen die Rechte des Käufers nicht zur Disposition, sie können nicht vertraglich ausgeschlossen werden.

    Aus § 986 I BGB ergibt sich, dass der Besitzer die Sache dem Eigentümer verlustfrei und nicht gemindert heraus gibt.

    Die Ansprüche des Eigentümers differenzieren sich in den Anspruch auf Herausgabe der Sache, die Ansprüche auf Schadensersatz bei Unmöglichkeit der Herausgabe oder Verschlechterung der herauszugebenden Sache.

    Wie ich auf o.g. Exkurs gekommen bin, weiß ich wirklich nicht mehr, Entschuldigung
     
  11. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 15.05.2018, 21:24

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    331
    99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Zum einen ist es immernoch § 476 BGB um den es geht. Zum anderen stimmt deine Aussage auch inhaltlich nicht, wie ich im letzten Beitrag gezeigt habe.

    Der Herausgabeanspruch ist §985 BGB. Der betrifft als solcher zunächst keine Schadensersatzansprüche. Das regelt (grds.) das EBV.

    Ungefähre Ahnung vom BGB ist vorhanden auch bei mir vorhanden, aber danke für die Übersicht.

    Es geht mir nicht so sehr um den merkwürdigen Exkurs zu 823 I BGB, sondern ob Du deine Ansicht, dass ein Haftungsausschluss - unabhängig vom Wortlaut und der Reichweite - weder als Individual-, noch als AGB-Vereinbarung Gültigkeit besitzt aufrecht erhälst (und deshalb zur Schadenersatzklage rätst). Wenn dem so ist würde mich das "Wieso" interessieren und ich mich über einen Beleg freuen.
     
  12. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 16.05.2018, 07:46

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Der Gedankengang dürfte dem pauschalen Haftungsausschluss geschuldet sein. Der Vorsatz zumindest dürfte, § 276 Absatz 3 BGB, nicht ausgeschlossen werden.
    Dies macht die Klausel unwirksam.

    Da ich, Entschuldigung für die Wiederholung, den Werdegang der Entstehung nicht mehr weiß kann ich es nicht wiederholen.
     
  13. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 17.05.2018, 18:32

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    331
    99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    [Hervorhebung durch mich].

    Also kommt es doch auf den Wortlaut und die Reichweite drauf an?

    Du brauchst dich bei mir für nichts zu entschuldigen. Ich finde es nur immer etwas unfair, wenn Laien vorschnell zu Klagen raten. Im Zweifel bleibt der TE auf den Kosten sitzen.
     
  14. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 17.05.2018, 18:37

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (209 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Ausschluss einer Garantie (Gewährleistung) bei Reperaturen?

    Eine Klage hatte ich dabei gar nicht im Sinn, sondern die Herleitung dass es kein berechtigter Ausschluss sein könnte und die Werkstatt / der Ausführer Nachbesserung durchführen sollte.
    War absolut zu kurz gehalten, ich arbeite dran dass hier zu lernen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
In der Gewährleistung nur Teilrückerstattung? Computerrecht / EDV-Recht 8. April 2015
Ausschluss des Täters bei Aussage des Opfers - wie wahrscheinlich (§238StGB + GewSchG) Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Juni 2012
Ausschluss eines Mitgliedes Vereinsrecht 14. Mai 2012
Ausschluss eines Vorstandes ! Eiiiilt! Vereinsrecht 24. Oktober 2010
Ausschluss aus dem Verein Vereinsrecht 26. November 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum