Aufnahmeprüfung Bande,Strafrecht

Dieses Thema "Aufnahmeprüfung Bande,Strafrecht - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von LisaJUS, 20. September 2013.

  1. LisaJUS

    LisaJUS Boardneuling 20.09.2013, 20:27

    Registriert seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, LisaJUS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Aufnahmeprüfung Bande,Strafrecht

    Hi ihr lieben,
    Ich schreibe grade an meiner Hausarbeit. Folgendes steht im Sachverhalt.


    Der 16-jährige Heino Kramm (H) lebt in Oberbillik, einem Stadtteil von Düsseldorf.
    Aufgrund seiner blonden Haare wird er vielfach als „Blonder“ gehänselt und findet nur
    schwer Anschluss an die Ortsjugend. Er bemüht sich deshalb um Aufnahme in die lokale
    Rappergang, die „Rüpels“, des 20-jährigen Udo Busch (U). U erklärt dem H, er könne schon
    als Aspirant aufgenommen werden, müsse dann aber auch die Aufnahmeprüfung, das sog.
    Hasenfußrennen bestehen, bei dem sich die Teilnehmer jeweils am Dach eines Fahrzeugs
    festhalten und dann beide Fahrzeuge in einem alten Steinbruchgelände so lange im Kreis
    nebeneinander fahren bis entweder ein Gangmitglied oder der gegen diesen antretende
    Aspirant ruft: „Ich bin ein Angsthase, holt mich hier raus!“. Sollte der Aspirant vor dem
    Gangmitglied vom Dach des immerhin mit bis zu ca. 30 km/h fahrenden Fahrzeugs fallen,
    könne er nicht in die Gang aufgenommen werden. Tatsächlich hat U nicht vor, den H in seine
    Gang aufzunehmen und lässt deshalb seinen Stellvertreter, Paul Würde (W), gegen H
    antreten, wobei U das Fahrzeug mit H selbst steuert und das Fahrzeug von W durch dessen
    Freundin Sabrina Kitsch gesteuert wird, die aber keine Kenntnis von der Manipulation des
    Rennens hat. Es kommt wie von U geplant zu einem „Hasenfußrennen“ im Steinbruch, wobei
    H durchaus erkennt, dass er sich bei einem Sturz vom Autodach verletzen kann. Er nimmt
    dies aber im Interesse einer Aufnahme in die Gang in Kauf. Die Autos starten und H
    klammert sich an der Autodachkante fest. W hält sich hingegen, wie mit U verabredet,
    heimlich am Autodach mit dort versteckt angebrachten Schlaufen fest, so dass er sich locker
    auf dem Dach halten kann. Wie von U vorhergesehen und in Kauf genommen kann sich H
    nicht lange auf dem Dach halten, stürzt bei etwa 30 km/h Fahrtgeschwindigkeit vom Dach
    und bricht sich einen Arm. H kann zwar nach Hause laufen, eine Aufnahme in die Gang hat er
    aber nicht erreicht.

    Zu prüfen ist hier der U. Was spielt es für eine Rolle das dieser den H gar nicht in die Bande aufnehmen möchte? verstößt dieses rennen gegen die Sitten des § 228 , und wäre somit die Einwilligung des H nichtig ? oder greift die einwilligung und U wäre wegen der KV gerechtfertig ?

    Liebe Grüße
     
  2. Jura-Marc

    Jura-Marc Neues Mitglied 26.09.2013, 13:16

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jura-Marc hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Aufnahmeprüfung Bande,Strafrecht

    Also ich komme zu einer unwirksamen Einwilligung.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Aufnahmeprüfung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26. September 2013
Vorbereitungskurs auf MBA-Aufnahmeprüfung GMAT erstmals in Hamburg möglich Nachrichten: Wissenschaft 20. November 2009
BOS Aufnahmeprüfung verfallen?? Schulrecht und Hochschulrecht 25. August 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum