Arbeitsunfall Definition - EILT

Dieses Thema "Arbeitsunfall Definition - EILT - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Honk_82, 10. Oktober 2013.

  1. Honk_82

    Honk_82 Boardneuling 10.10.2013, 17:59

    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Arbeitsunfall Definition - EILT

    Hallo, mir geht es hier um die Definition §8 SBG:

    5. das mit einer versicherten Tätigkeit zusammenhängende Verwahren, Befördern, Instandhalten und Erneuern eines Arbeitsgeräts oder einer Schutzausrüstung sowie deren Erstbeschaffung, wenn diese auf Veranlassung der Unternehmer erfolgt.

    Es geht um einen Heizungsbauer. Ihm ist folgendes passiert:

    Als er versuchte zwei Rohre, die bauseits einen minimalen Versatz zueinander aufwiesen, zu verbinden, ist er beim Hochbiegen eines Rohres abgerutscht. Aus Reflex fasste er ruckartig nach. Plötzlich fühlte er einen starken Schmerz in der Schulter. Die Arbeit beendete wurde sofort beendet. Bei den Rohren handelte es sich um Stahlrohre. Bei der Tätigkeit handelte es sich um eine Instandhaltung bzw. Erneuerung einer Druckluftleitung im Firmengebäude. Genauer: Die Druckluftleitung führt direkt zu einer Drehmaschine, sie wird zum Reinigen der Maschine benötigt. Die Rohre waren Stahlrohre.

    Liegt hier ein Arbeitsunfall vor? Bisher war er bei sämtlichen Ärzten und er kann nun nach über einem halben Jahr immer noch nicht richtig arbeiten, weil die Schulter bei größerer Kraftanstrenung nach wie vor schmerzt.

    Die BG will seinen Widerspruch ablehnen.

    Vielen Dank für die Rückantwort:wegrenn:
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2013
     
  2. Libertin

    Libertin V.I.P. 10.10.2013, 18:07

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    181
    96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)
    AW: Arbeitsunfall Definition - EILT

    Trotz Schmerzen in der Schulter - Forenregeln kann man auch ohne Beine lesen :D

    Regeln zur Formulierung von Forenbeiträgen:

    Bitte unbedingt lesen!

    Bitte formulieren Sie Ihren Beitrag stets als einen fiktiven (ausgedachten) Beispielsfall von allgemeinem Interesse. Beiträge in "Ich, Wir, Mein" - Form und/oder mit Details wie konkreten Namen, Firmen, Adressen, Marken und Webseitenlinks sind verboten!

    FALSCH:
    Einzelfallbezogene Beiträge und Fragen wie z.B. "Ich
    habe ein Problem mit meinem Arbeitgeber in der Firma Muster GmbH, Alsterweg 1b, 12345 Hamburg, weil
    ich krank war. Kann er mich kündigen?" oder "Herr Max Muster
    aus Berlin zahlt mir keine Miete mehr. Kann ich ihn
    verklagen?"

    RICHTIG:
    Im Forum können nur allgemeine, abstrakte Beiträge und fiktive (ausgedachte) Sachverhalte wie z.B.: "Mal angenommen ein Mieter M zahlt an Vermieter V keine Miete
    mehr. Welche Rechte hat V?" oder "Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A schlägt B auf
    die Nase. Strafbarkeit des A?" oder "Welche Rechte hat man allgemein als Mieter? Wie kann man einen Mietvertrag kündigen?" eingestellt werden.

    Bitte halten Sie diese Regeln ein, da Ihr Beitrag ansonsten gelöscht wird. Verstöße gegen diese Regeln können zum Ausschluss führen.

    Die Prüfung konkreter Rechtsfragen ist verboten und kann auch nicht erwartet werden! Wenden Sie sich hierzu an einen Rechtsanwalt. Nur dieser darf solche Fragen gegen Entgelt beantworten. Die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte im Forum können nicht zugesichert werden. Zudem sind diese vollkommen unverbindlich. Eine etwaige Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr!
     
  3. Honk_82

    Honk_82 Boardneuling 10.10.2013, 18:39

    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Arbeitsunfall Definition - EILT

    sorry..
     
  4. Libertin

    Libertin V.I.P. 10.10.2013, 18:50

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    181
    96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1839 Beiträge, 165 Bewertungen)
    AW: Arbeitsunfall Definition - EILT

    Hi,

    natürlich ist das ein Arbeitsunfall:

    http://www.juraforum.de/lexikon/arbeitsunfall-definition

    Der § 8 II Nr. 5 SGB VII ist nur ein Fall dessen was unter eine versicherte Tätigkeit fällt.

    Hier hat sich der AN beim Ausführen seiner Tätigkeit verletzt - für mich ganz klar ein Arbeitsunfall.

    Gruß
     
  5. Honk_82

    Honk_82 Boardneuling 11.10.2013, 14:49

    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Honk_82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Arbeitsunfall Definition - EILT

    Es fehlt jedoch an der im Unfallbericht geforderten plötzlichen Einwirkung von außen. Da ein Unfall ein zeitlich begrenztes, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis ist, das zu einem Gesundheitsschaden führt. So sollte das äußere Ereignis die rechtlich wirksame Ursache des Körperschadens sein.
     
  6. jurfo

    jurfo V.I.P. 11.10.2013, 16:26

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2598 Beiträge, 436 Bewertungen)
    AW: Arbeitsunfall Definition - EILT

    Nö, die fehlt nicht. Die Beschwerden sind nicht auf Ursachen innherhalb des Körpers des Heizungsbauers zurückzuführen, sondern durch das Abrutschen beim Verbiegen des Rohres. Das ist ein Unfall und keine Erkrankung.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Arbeitsunfall Arbeitsrecht 29. Mai 2014
arbeitsunfall Arbeitsrecht 17. Dezember 2008
Arbeitsunfall Versicherungsrecht 4. Juni 2008
Arbeitsunfall Arbeitsrecht 20. September 2006
Eilt !!!! Familienrecht 2. August 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum