Arbeiten ohne Staatsexamen

Dieses Thema "ᐅ Arbeiten ohne Staatsexamen - Allgemeines zum Thema "Recht als Beruf"" im Forum "Allgemeines zum Thema "Recht als Beruf"" wurde erstellt von wbrllq2000, 12. April 2013.

  1. wbrllq2000

    wbrllq2000 Neues Mitglied 12.04.2013, 05:02

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wbrllq2000 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Arbeiten ohne Staatsexamen

    Guten Tag,
    ich bin ein ausländer Jurastudent. Gerade habe ich in Deutschland LLM fertig studiert und eine Zusage zur Promotion bekommen. Das Thema meiner Dissertation ist über Marken -und Domainrecht. Aber bin ich nun verwirrt, welche Arbeit ich in der Zukunft mit Doktortitel von Jura aber ohne Staatsexamen machen kann. Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eure Antworten!
     
  2. eidechse

    eidechse V.I.P. 25.04.2013, 19:02

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    109
    100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1251 Beiträge, 89 Bewertungen)
    AW: Arbeiten ohne Staatsexamen

    In Deutschland kann man so zumindest nicht die klassischen juristischen Berufe (Richter, Staatsanwalt, Rechtsanwalt) ausüben. Da sind nämlich die beiden juristischen Staatsexamen Pflicht.

    Lediglich wenn man im EG-Ausland berechtigt ist eine Berufsbezeichnung ähnlich dem Rechtsanwalt zu führen, kann man sich in Deutschland als europäischer Rechtsanwalt zulassen lassen. Muss dafür aber eine Eignungsprüfung ablegen und darf sich auch nicht Rechtsanwalt nennen. Näheres regelt das EuRAG.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verfahrensfehler im Staatsexamen Schulrecht und Hochschulrecht 21. März 2014
Lerngruppe erstes Staatsexamen Bonn Die Online-Lerngruppe - Wir pauken hier zusammen! 11. November 2013
Staatsexamen oder LL.B? Allgemeines Forum für Jurastudenten 9. August 2013
2. Staatsexamen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 3. Dezember 2012
Klausuren 2. Staatsexamen Interessante Literatur für Jurastudenten 18. Mai 2010

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum