Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist...

Dieses Thema "ᐅ Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist... - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von vewa, 9. April 2009.

  1. vewa

    vewa Boardneuling 09.04.2009, 20:34

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist...

    Hallo zusammen.

    Wenn man eine Hauptverhandlung am Amtsgericht hinter sich hat und auf die Berufungsverhandlung wartet - hat man in dieser "Wartefrist" einen Anspruch und eine Möglichkeit, einen "Sozialberater" zur Seite zu bekommen ??
    Und wie würde soetwas funktionieren ??
     
  2. JHS

    JHS V.I.P. 10.04.2009, 02:26

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.942
    Zustimmungen:
    1.400
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.761
    99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist...

    Es handelt sich wohl immer noch um die Frage "wie es nach der Haft weitergeht", bzw. möchte Herr X diesen "Sozialberater" während der Zeit der U-Haft???!!???

    http://www.juraforum.de/forum/showthread.php?t=277638

    http://www.juraforum.de/forum/showthread.php?t=276281

    usw.

    Das habe ich mir jetzt aus Ihren anderen Beiträgen zusammengelesen. Es ist nicht besonders sinnig zur selben Frage mehrere Threads zu eröffnen, da dann alles durcheinander geht und teilweise wichtige Informationen "untergehen". So wurde in diesem thread hier z.B. nicht erwähnt, dass Herr X aktuell in U-Haft ist, was ja nun ein sehr wesentlicher Aspekt ist.

    Sie sollten sich also einen thread aussuchen, in dem Sie das Thema weiterführen und nicht mehrere dazu eröffnen.

    Prinzipiell hat jede JVA einen Sozialdinest, an den man sich in allen sozialen Fragen wenden kann und der auch zu externen Einrichtungen weitervermittelt.

    Ansonsten kommt es darauf an, was man gnnau von diesem Sozialberater möchte.

    Wenn es tatsächlich eine Bewährungsstrafe in der Berufung geben sollte, besteht ja grundsätzlich die Möglichkeit einem Bewährungshelfer unterstellt zu werden. Dieser nimmt dann auch die Aufgaben eines "Sozialberaters" wahr (z.B. Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten). Wenn das Gericht nicht von selbst aus erwägt einen Bewährungshelfer zu benennen, bzw. den Verurteilten der Bewährungshilfe zu unterstellen, kann man das als Verurteilter auch selber anregen, bzw. auch der Anwalt desjenigen (einen Anwalt -zumindest einen "Pflichtverteidiger"- muß er ja haben, da er länger als 3 Monate in U-Haft ist --> § 140, Abs. 1, Nr. 5 StPO)

    Weiterhin gibt es in eigentlich jedem Bundesland Einrichtungen der Straffälligen- und Haftentlassenenhilfe. In manchen Bundesländern gute, in manchen weniger gute. In Bayern z.B. gibt es ein flächendeckendes und qualitativ sehr gutes Netz an solchen Stellen. Auch das Bundesland Niedersachsen ist damit sehr gut ausgestattet (ich bin selber in Niedersachsen in dem Bereich tätig). Im Osten Deutschlands (den "5 neuen Ländern") sieht es nicht ganz so gut aus.

    In welchem Bundesland (bzw. in welcher JVA) sitzt Herr X den ein? Und in welchem Bundesland beabsichtigt er nach der Haftentlassung zu leben? Gibt es diesbezügl. Einschränkungen (z.B. ausländerrechtlich, weil Herr X ggf. Asylant/Asylbewerber ist)? oder ist Herr X deutscher Staatsangehöriger?

    Wenn Sie mitteilen, in welchem Bundesland Herr X einsitzt, bzw. in welchem er nach der Entlassung leben will, könnte ich ggf. die eine oder andere Adresse nennen, an die sich ein fiktiver Haftentlassener in solchen fiktiven Fällen wenden kann.
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009
     
  3. vewa

    vewa Boardneuling 10.04.2009, 11:58

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist...

    Nunja, Herr X sitzt seit seiner Verschubung Anfang Januar in der JVA Mannheim ein. Er ist deutscher Staatsangehöriger. Einschränkungen liegen keine vor. Geplant ist, im Anschluss in Baden-Württemberg oder Bayern den Wohnsitz zu bestreiten. Da Arbeitsplatz der Verlobten in Bayern liegt, sie aber derzeit noch bei den Eltern in Baden-Württemberg wohnen muss.
    Können diese Stellen auch bei der Erstellung einer positiven Sozialprognose helfen, im Sinne von Fakten, die man dem Gericht dann vorlegen kann in der Berufungshauptverhandlung ??

    Hat man als Verlobte, wenn man mitangeklagt und verurteilt ist, ebenso auf die Berufungsverhandlung wartet, ebenfalls Anspruch darauf, sich an eine solche Stelle zu wenden ??

    Welche Möglichkeiten gibt es für den Partner, der sich derzeit nicht in Haft befindet ??

    Vielen Dank schon jetzt ;)
     
  4. JHS

    JHS V.I.P. 11.04.2009, 10:23

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.942
    Zustimmungen:
    1.400
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.761
    99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9942 Beiträge, 1752 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist...

    Nein. Bei einem Angeklagten ist U-Haft ist der Anwalt dazu da positive Fakten dem Gericht darzulegen.

    Ja

    Ich weiß nicht, was Sie da für Möglichkeiten meinen. Man kann sich wie gesagt mit seinen Fregen an eine Beratungsstelle wenden.

    Suchen Sie mal hier: http://www.bag-straffaelligenhilfe.de/results.htm

    mit der entsprechenden Postleitzahl. Wenn die genaue Postleitzahl keinen Suchtreffer ergibt, lassen Sie die letzte Zahl weg, wenn dann immer noch keiner erscheint, die letzten 2 Zahlen usw.

    In Mannheim gäbe es z.B. dies hier:

    Suchergebnisse

    Es wurden 2 Einrichtungen gefunden für die Suchanfrage "Mannheim".

    Bezirksverein für soziale Rechtspflege
    Anlauf- und Beratungsstelle
    N 7.2
    68161 Mannheim
    Tel. (621) 20917/18
    Fax (621) 20918
    Bundesland: HE
    -------------
    Arbeitskreis Strafvollzug e.V.
    Anlauf- und Beratungsstelle
    Schwetzinger Str. 7
    68165 Mannheim
    Tel. (0621) 22795
    Fax (0621) 101992
    Bundesland: HE
     
  5. vewa

    vewa Boardneuling 11.04.2009, 13:38

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vewa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Sozialberater in der Wartefrist...

    Vielen lieben Dank für deine Hilfe JHS !!
    Werde mich nach den Feiertagen mal direkt an eine der Stellen wenden.
    Danke nochmal und ich wünsche Dir noch schöne Osterfeiertage =)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Anspruch ?? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. März 2014
Anspruch ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. April 2012
Unfallflucht, wenn Wartefrist bekannt? Straßenverkehrsrecht 26. März 2012
Anspruch? Mietrecht 28. August 2010
Wartefrist bis zur Sonderkündigung Verbraucherrecht 7. März 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum