Anspruch auf Krankentransport

Dieses Thema "Anspruch auf Krankentransport - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von kresse33, 7. Oktober 2009.

  1. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 09:04

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Anspruch auf Krankentransport

    Folgender Fiktiver fall:
    Patient X hat sich letztes jahr verletztung am Knie zugezogen.Erst dieses Jahr wurde er andlich in nah gelegener Klinik behandelt Operier .
    Die OP fand Ambulant statt da dieser Eingiff nur noch Ambulant gemacht wird.
    Nach der op darf der Patient KEIN Auto fahren. Er wurde vom Y mit klein wagen abgeholt. Der Weg von der Klinik nach Hause war 10 km weit weg sehr kolprig und kurven reich was der Patient X unern sehr vielen Schmerzen aushalten musste.

    Die OP brachte nix .und der Patient musste noch mal zum Arzt , wie es sich rausstellte
    es sah schlimmer aus wie vor der OP.
    Nun segte der überweisende Doc er (der Patient ) müsse erneut unters Messer.
    Da der Patient X NICHT MEHR in die Pfusch klinik gehen will(ist ja verständlich) hatte er sich für eine andere entschieden.
    Er bekam auch sehr schnell einen OP termin.
    Da aber die OP`s Ambulant gemacht werden besteht die Frage ob der Patient X einen Krankentransport bekommen würde, da die Klinik 45 Km enfernt ist und die Strecke nach der OP noch schlimmer für den Patienten sein wird .
    Noch kurviger und holpriger(es besteht keine andere möglichkeit zu fahren ist schon überprüft worden)
    Im kleinwagen kann Patient X nicht mit angewinkeltem Bein 45 km sitzen es ist unzumutbar!
     
  2. charles0308

    charles0308 V.I.P. 07.10.2009, 09:11

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    zunächst muss der behandelnde Arzt die medizinische Notwendigkeit eines Krankentransportes attestieren bzw. verordnen; damit zur Krankenkasse und Krankentransport beantragen
     
    kresse33 gefällt das.
  3. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 09:18

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Das heisst also Patient X hätte von vorne rein den Operateur in dem Fall dem Behandelten Arzt vor Ort in der Klinik gleich fragen müssen ob die möglichkeit besteht ein Krankentransport zu beantragen aus dem und dem Grund?

    weisst vielleicht jemand in dem Fall wie lange so was dauert?
     
  4. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 09:37

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Frau X telefonierte mit Klinik.Sekräterin sagte es werde KEINE bescheinigungen ausgestellt da es sich um eine Ambulante OP handelt.
    Der Patient Müsse Egal wieviele KM es sind mit PrivatPKW gefahren werden!???? :eek: :eek:
    Also volle dröhnung und kuk das du überlebst...
    Hinlegen im Auto ist aus sicherheitsgründen nicht möglich....

    Die Frage ist wer Fragt dann nach wohlbefinden des Patienten und wie soll jemand schnell wieder Gesund werden bei dieser Gesundheitsreform????!!! :confused: :confused:
     
  5. charles0308

    charles0308 V.I.P. 07.10.2009, 09:54

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Ich würde mich nicht von der Sekretärin abspeisen lassen; man sollte mit dem Arzt direkt sprechen ... und dieser kann dann sicher erläutern warum er ggf. einen Krankentransport aus medizinischer Sicht nicht für erforderlich hält
     
  6. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 10:02

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Die KK wollte die Fahrt damals auch nicht bezahlen da es sich um eine Ambulante OP handelt....

    Frau X versucht den Arzt ans "halo" zu bekommen...
    An sonsten sind die Papiere jetzt eh auf dem rückweg...mist aber auch....
    Patient X wird sich wohl unters messer des "schlachters" wieder legen müssen was ihm NICHT recht ist :ne: :ne:
     
  7. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 10:13

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Das ist die KRÖNUNG!!!!!
    Frau X ruft an wird zum Sekrätariat geleitet und verbunden fragt nach dem Doc das sie mit ihm sprechen will...
    die Dame sagt NEIN!!!!Und fragt um was es Geht! :ne: :ne: :ne:
     
  8. Humungus

    Humungus V.I.P. 07.10.2009, 10:39

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Die Patientin sollte den Sachverhalt der Krankenkasse schildern. Tatsächlich werden nur für wenige ambulante Operationen die Fahrtkosten erstattet, wenn es sich um Sonderverträge handelt. Oder: es besteht Pflegebedürftigkeit ab Stufe 2 oder Behindertenzeichen aG oder Ähnliches.

    Auch der Wunsch, nicht mehr den nächstgelegenen Arzt aufzusuchen, muss genehmigt werden. Auch, wenn es hart klingt: der Patient will es, der Patient zahlt es! Die Krankenkasse hat aber einen gewissen Spielraum.
     
    kresse33 gefällt das.
  9. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 10:49

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Frau x(die lebensgefähtin des patienten X) hat mit KK telefoniert.
    Durchaus ÜBERNIMMT DOCH die KK die kosten des Transports so wie charles0308 :) es schrieb. Der behandelte Arzt bzw Hausarzt solle es Aber vorher es Bescheinigen lassen das es notwendig sei aus dem und dem Grund....
    Frau X rief dann wieder die Klinik an...grrrr....
    Sekräterin dann ich hab IHNEN doch dasselbe gesagt :confused: :confused: :confused: grummel....hat sie eben nicht.Frau X wollte es das der Doc es bescheinigt...
    Jetzt soll Frau X noch mal gegen 15 uhr Anrufen da die Dame erst das mit dem ARZT absprechen will....
    An sonsten hat Frau X mit hausarzt schon telefoniert der in der Sache schon involwiert ist der würde sogar so ein schein in beide richtungen ausstellen da er mit derKK böse ist weil sie schon viel mist gebaut hat...

    Jetzt heisst es wohl abwarten. :misstraui :misstraui

    DANKE
     
  10. charles0308

    charles0308 V.I.P. 07.10.2009, 10:51

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    na also ... ein Lichtblick ... man muss manchmal nur etwas Druck machen
     
    Pro gefällt das.
  11. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 11:00

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    nun die Nerven liegen total Blanco...das ist zum 2 mal die abgeblasener OP termin gewesen....

    Jetzt mal sehen was um 15 uhr gesagt wird....
    Patient X ist schon total frustriert und denkt schon ......dann lauf ich halt mit kaputtem knie rum egal....wie ein Arzt mal sagte"es gäbe so viele schöne Prothesen"...
     
  12. Pro

    Pro V.I.P. 07.10.2009, 11:49

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Aber nicht in Bezug auf Fahrtkosten. Wählt der Versicherte einen weiter entfernten Behandlungsort, so trägt er die Mehrkosten selbst. Natürlich hat der Versicherte Anspruch auf Fahrtkosten gemäß § 60 SGB V, jedoch nur zum nächstmöglichen Behandlungsort.

    Gruß

    Pro
     
  13. Humungus

    Humungus V.I.P. 07.10.2009, 11:54

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Im Allgemeinen wird es so sein. Trägt der Patient der Krankenkasse jedoch vor, er fühle sich schlecht behandelt, ist es möglich, dass die KK auch zu der Überzeugung kommt, dass der nächstmögliche Ort nicht der Ort der letzten OP ist.
     
  14. Pro

    Pro V.I.P. 07.10.2009, 12:06

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Möglich ist ne Menge, nur sollte man dies im Vorfeld prüfen lassen, denn auch die KK hat Alternativen zu bieten.

    Gruß

    Pro
     
  15. kresse33

    kresse33 Aktives Mitglied 07.10.2009, 12:21

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kresse33 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anspruch auf Krankentransport

    Es geht ja nicht um die Fahrtkosten sondern um den Krankentransport ...das der Patient im liegen transportiert werden kann , weil es sitzend nicht geht...

    Der KK hat der Patient schon einiges über die fatal gelaufene erste Op berichtet da die KK den Petienten nach 4 monaten als Gesund schrieb obwohl der Patient nicht tauglich war zu laufen.....
    Die KK hat den Patienten zur MDK der KK geschickt wo auch der dortige Arzt es Bescheinigte das der Patient nicht mal für 3 std am tag Arbeitsfähig ist und ER ihn nicht mal richtig Untrsuchen kann da die Verletzung so stark sei, es MÜSSE also zuesrt etwas unternommen werden.
    Daraufih war der Patient bei seinem behandeltem Arzt und er sagte NOCH mal OP...
    Patient sagte auch damals bei der KK das er mit der damaligen Klinik NICHT zufrieden ist und ob es nicht andere kliniken oder möglichkeiten gäbe, was auch die KK bestätigte.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Frage zu Krankentransport-Richtlinien Sozialrecht 13. Januar 2014
Krankentransport = Heilbehandlung? Medizinrecht 25. November 2013
Krankentransport Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 25. Oktober 2012
Krankentransport bei ambulanter Operation Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. August 2011
Krankentransport zu Reha-Gutachter? Medizinrecht 9. Dezember 2010

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum