Anmahnung einer Mietminderung

Dieses Thema "ᐅ Anmahnung einer Mietminderung - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Riekchen, 27. Oktober 2010.

  1. Riekchen

    Riekchen Boardneuling 27.10.2010, 12:15

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Anmahnung einer Mietminderung

    Müsste man nachdem man den Mangel in einer Wohnung mitgeteilt hat eine Mietminderung anmahnen? Sie wurde schon bei der Mitteilung des Mangels erwähnt, dass man Miete mindern kann.
     
  2. schielu

    schielu V.I.P. 27.10.2010, 13:07

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Mietminderung bedarf keiner Abmahnung. Sie tritt, kraft Gesetz, ein, wenn der Wohnwert gemindert ist und der Vermieter Mangelkenntnis hatte!
    Dieses Thema ist hier bereits gefühlte tausend Mal behandelt. Ein Blick in`s Archiv klärt auf!
     
  3. Riekchen

    Riekchen Boardneuling 27.10.2010, 13:21

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Trotzdem ein Dank für deine Mühen! Und den Hinweis mit dem Archiv nehm ich mir zu Herzen!
     
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 27.10.2010, 15:15

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    2.152
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Der Hinweis von schielu ist schon richtig!

    Eine Mangel wird, wie hier bereits geschehen, dem Vermieter gemeldet. Der Mieter kann dann direkt mit der nächsten Mietzahlung die Minderung verrechnen. Grundlage ist der § 536 BGB.
     
  5. Riekchen

    Riekchen Boardneuling 27.10.2010, 17:07

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Gut zu wissen. Danke. Kann man auch Miete mindern, wenn der Wohnungsschlüssel (Zweitschlüssel) nicht ausgehändigt wird?
     
  6. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 27.10.2010, 18:29

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    2.152
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Nicht nur das, man kann auch die Herausgabe einklagen.

    Ein einfacher weg ist aber auch einfach das Schloss zu wechseln. Bei Ende des Mietverhältnisses wird dann das alte Schloss wieder eingebaut.
     
  7. Jesús Inquilino

    Jesús Inquilino Star Mitglied 27.10.2010, 18:35

    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    135
    100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Die "Herausgabe" nicht. Dann müsste der Mieter ja schon vorher Eigentümer eines Schlüssels sein, den er noch gar nicht hat, oder wenigstens einmal Besitzer dieses Schlüssels gewewesen sein.

    Klagen könnte man auf Erfüllung des Mietvertrages, die in einem solchen Fall aber nicht auf "Herausgabe" sondern auf "Besitzverschaffung" gerichtet wäre.
     
  8. Riekchen

    Riekchen Boardneuling 27.10.2010, 18:43

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Der Mieter war schon immer unerlaubt im Besitz eines Wohnungsschlüssels.
     
  9. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 27.10.2010, 20:07

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    2.152
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Über die Herausgabe von Wohnungsschlüssels der Mietwohnung durch den Vermieter:

    Gibt der Vermieter den/die Zweitschlüssel nicht heraus, so hat der Mieter einen Herausgabeanspruch, den er auch gerichtlich durchsetzen kann .

    Zu dieser Problematik: LG Kassel WM 1973, 103 - AG Köln WM 96 , 756 - AG Tecklenburg WM 1991, 579.

    Dann wird es Zeit, dass er diesen/diese Schlüsse unverzüglich heraus gibt. Wer zur Sicherheit einen Zweitschlüssel erhält, entscheidet der Mieter ganz allein.

    @Jesús Inquilino,
    ich sag's mal mit dem Altbundeskanzler Kohl: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt.
     
  10. Jesús Inquilino

    Jesús Inquilino Star Mitglied 27.10.2010, 20:25

    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    135
    100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)100% positive Bewertungen (644 Beiträge, 113 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    a) Hä? Der Mieter (Mieter!) war schon immer im Besitz eines Zweitschlüssels?

    b) Die Rspr.-Zitate helfen nichts. Es sind keine "Herausgabe"-Rechtsstreitigkeiten, deren Fundstelle hier genannt ist (nachlesen!). Da ist lediglich in einer Zusammenfassung falsch das Wort "Herausgabe" verwendet worden wie oben im Threadbeitrag.

    c) Dem Kohl-Zitat halte ich das Zitat von Nicolás Gómez Dávila entgegen: "Nichts kann so wichtig sein, als dass es unwichtig wäre, wie es gesagt wird."
     
  11. Riekchen

    Riekchen Boardneuling 27.10.2010, 21:14

    Registriert seit:
    26. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Riekchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Nein, der Vermieter hatte schon von vornerein den Zweitschlüssel nicht ausgehändigt. Der Mieter hatte nicht widersprochen...

    Der Fall könnte noch weiter beschrieben werden: Der Mieter vergisst eines Tages seinen Schlüssel woanders und bittet den Vermieter den Zweitschlüssel herauszugeben. Daraufhin behält er den Schlüssel vorerst ein. Aber aus Unsicherheit gibt er den Zweitschlüssel nach Aufforderung den Mann, der als Hausmeister vorgestellt wurde. Am selben Tag geht der "Hausmeister" unerlaubt in die Wohnung und führt unangekündigt bauliche Maßnahmen durch. Der Mieter ist 4 Tage außer Haus und hatte erlaubt, dass der Vermieter am zweiten Tag der Abwesenheit in die Wohnung darf, aber ausdrücklich sich gegen eine bauliche Maßnahme (die die durchgeführt wurde war eine ganz andere, aufwendigere) ausgesprochen. Als der Mieter wiederkommt am vierten Tag sieht er den "Hausmeister" die bauliche Maßnahme durchführen. Der Mieter hält Rücksprache mit dem Vermieter. Dieser eilt zur Wohnung und zieht den Zweitschlüssel, der bis dahin vom Hausmeister in der Wohnungstür gelassen wurde vor den Augen des Mieters ab und steckt ihn ein. Er gibt ihn bis heute (ca. einen Monat später) nicht heraus. Auch nach schriftlicher Aufforderung nicht.
     
  12. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 28.10.2010, 05:43

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    2.152
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Sie schildern den Fall mit immer neuen Nuancen.

    Die rechtlichen Möglichkeiten der Herausgabe aller Wohnungsschlüssel an den Mieter sind doch hinreichend aufgezeigt. Jetzt käme noch der Hausfriedensbruch nach § 123 StGB hinzu.

    Betritt der Vermieter mit einem zurückgehaltenen Schlüssel oder mit einem Universalschlüssel unbefugt die Wohnung, kann der Mieter fristlos kündigen. Selbst wenn der Vermieter im Einverständnis mit dem Mieter einen Schlüssel für die Wohnung behält, darf er sich in Abwesenheit des Mieters ohne dessen Willen keinen Zutritt zur Wohnung verschaffen. Andernfalls begeht der Vermieter Hausfriedensbruch. (LG Berlin, WM 99, 332; AG Heidelberg, WM 78, 69)

    Hier geschieht nichts von selbst! Der/Die Mieter/Mieterin könnte nun zur Tat schreiten. Die Schreiben an den Vermieter haben ja offensichtlich nichts gebracht.

    Wenn man einen Anwalt wegen z.B. der Kosten scheut, dann gibt es auch Mieterverein, die sich mit solchen Vorgängen befassen.

    Die nicht hierher gehörenden Bemerkungen sollten Sie einfach ignorieren.:)
     
  13. schielu

    schielu V.I.P. 28.10.2010, 12:44

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Warum der Mieter nicht gleich bei dem Verhalten des Vermieters das Schloss (zu Lasten des Mieters) ausgetauscht hat, will sich mir nicht erschließen!
     
  14. alex-muc

    alex-muc Star Mitglied 28.10.2010, 13:37

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    82
    100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)100% positive Bewertungen (582 Beiträge, 62 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Wieso zu Lasten des Mieters? Da wäre der Mieter ja schön blöd :eek:
     
    Ron-Wide gefällt das.
  15. schielu

    schielu V.I.P. 28.10.2010, 14:13

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Anmahnung einer Mietminderung

    Sorry, war ein Schreibfehler! Aber was gemeint war, glaube ich, war zu verstehen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mietminderung??? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. Februar 2012
Mietminderung Mietrecht 11. Januar 2012
Mietminderung Mietrecht 25. August 2011
Mietminderung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Dezember 2010
Anmahnung einer Mietminderung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 27. Oktober 2010

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum