Angemieteter Arbeitsraum zur Vorbereitung auf ein Berufsexamen

Dieses Thema "ᐅ Angemieteter Arbeitsraum zur Vorbereitung auf ein Berufsexamen - Steuerrecht" im Forum "Steuerrecht" wurde erstellt von charles1, 12. Juli 2018.

  1. charles1

    charles1 Junior Mitglied 12.07.2018, 23:17

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, charles1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Angemieteter Arbeitsraum zur Vorbereitung auf ein Berufsexamen

    Hallo,

    X. besucht derzeit einen Vorbereitungskurs bzgl. der Steuerfachwirt-Prüfung und hat, als Bewohner eines
    1- Zimmerarpartments dafür einen zusätzlichen Arbeitsraum angemietet, in den er täglich lernt, Klausuren schreibt und in dem eine Arbeitsgruppe wöchentlich tagt.

    Kann X. diesen Arbeitsraum steuerrechtlich geltend machen?

    Ist dies ein häusliches Arbeitszimmer?

    Macht es einen Unterschied, ob X für die Vorbereitung auf die Steuerfachwirt-Prüfung einen Vollzeitlehrgang oder einen berufsbegleitenden Lehrgang besucht?


    Vielen Dank.
     
  2. Donald Duck

    Donald Duck Star Mitglied 13.07.2018, 10:39

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    121
    100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)100% positive Bewertungen (836 Beiträge, 111 Bewertungen)
    AW: Angemieteter Arbeitsraum zur Vorbereitung auf ein Berufsexamen

    Wer den Kurs zum Steuerfachwirt belegt, dürft erstmal eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten hinter sich haben, also geht es um Weiterbildung in einem bereits ausgeübten Beruf. Weiterbildungskosten sind Werbungskosten. Wenn der Arbeitsraum tatsächlich nur dem Lernzweck dient (und entsprechend möbliert ist, also kein Billardtisch o. ä.), wären die Aufwendungen dafür als Werbungskosten berücksichtigungsfähig. Bei der Fallkonstellation kann es vorkommen, daß der Sachbearbeiter beim FA etwas ungläubig schaut; aber die Argumentation müßte man als Steuerfachmann ja hinbekommen.
     
  3. Margarete

    Margarete Star Mitglied 13.07.2018, 10:42

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    82
    97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)97% positive Bewertungen (542 Beiträge, 66 Bewertungen)
    AW: Angemieteter Arbeitsraum zur Vorbereitung auf ein Berufsexamen

    Ein häusliches AZ ist dieser Raum nur, wenn er in der Hauptwohnung ist.
    Ist der Raum woanders, ist es ein Büro/Arbeitsraum, der voll abzugsfähig ist, wenn er tatsächlich nur dazu dient - keine Privatnutzung.

    Wie teuer ist der Raum, wer vermietet ihn ( Verwandter, Fremder?) es sollte ein Mietvertrag vorliegen, die Einrichtung muss arbeitsgerecht sein - schlicht: alles muss schlüssig und nachprüfbar sein ( z.B. Fotos, Lageplan...)

    M.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Zeitweiliges Parken in der Einfahrt vor angemieteter und einziger Garage Nachbarrecht 19. Juli 2017
Vorbereitung aufs Jura Studium Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. Juli 2017
Vorbereitung Studienanfänger Allgemeines zum Thema "Recht als Beruf" 27. Februar 2012
Kündigung wegen Eigenbedarf als Arbeitsraum Mietrecht 30. Januar 2012
Vorbereitung von Arzthaftungsprozess Arztrecht 6. Juni 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum