Angemessener Wohnraum Hartz 4 2 Personen

Dieses Thema "ᐅ Angemessener Wohnraum Hartz 4 2 Personen - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von S.B., 9. Juli 2010.

  1. S.B.

    S.B. Neues Mitglied 09.07.2010, 22:29

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, S.B. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Angemessener Wohnraum Hartz 4 2 Personen

    Schönen guten Abend,

    Ich habe eine Frage zum angemessen Wohnraum für eine alleinerziehende Person mit 1 Kind unter 7 Jahre.

    Person A lebt mit einem Kind im alter von 2 Jahren in einer 2 Zimmer Wohnung mit 52 qm. 1 Schlafzimmer, eine Wohnküche (Küche und Wohnzimmer durch einen etwa 2 Meter durchbruch als ein Raum verbunden), Bad, seperate Toilette.

    Person A möchte aufgrund von zu wenig Platz umziehen. Die zuständige ARGE findet die Wohnungsgröße allerdings angemessen. Person A findet im I-net folgende Information zum angemessen Wohnraum für H4 Empfänger:

    "Was die angemessene Größe der Wohnung betrifft, so gelten in der Regel 45m² für eine, bzw. 60m² für zwei Personen, sowie weitere 15m² für jede weitere Person, als angemessene Wohnungsgröße. Als Person zählen nach der Rechtsprechung auch Säuglinge (LSG Niedersachsen-Bremen v. 17.10.06, L 6 AS 556/06 ER, LSG Baden-Württemberg vom 27.9.2006 - L 7 AS 4739/05 ER-B u.a.)."

    Ist es rechtens, dass die ARGE Person A den Umzug in eine größere Wohnung verweigert? Kennt jemand Gerichtsurteile oder Paragraphen die gegen die Erklärung der ARGE sprechen?

    Vielen Dank schonmal für die Antworten
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
wohnraum mit schufaeintrag Mietrecht 28. Dezember 2008
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Meinungsfreiheit bei Hartz IV Sozialrecht 14. Oktober 2008
Muss Hartz IV Empfaenger einen Arbeitsplatz als Fahrer annehmen, obwohl ....... Sozialrecht 25. Juli 2008
Wird Kindergeld bei Hartz IV mit eingerechnet??? Sozialrecht 3. Januar 2007