angebliches Telefonieren am Steuer

Dieses Thema "angebliches Telefonieren am Steuer - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von umbehr, 13. November 2007.

  1. umbehr

    umbehr Boardneuling 13.11.2007, 07:57

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, umbehr hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    angebliches Telefonieren am Steuer

    Hallo und gutenTag,

    man wird bei einer Verkehrskontrolle angehalten und beschuldigt, man hätte lt. Beobachtung eines Streifenpolizisten telefoniert, obwohl das - ein Zeuge saß zu diesem Zeitpunkt auf dem Beifahrersitz - NICHT den Tatsachen entspricht.
    wie sollte man sich anschließend verhalten? ein "Strafanerkenntnis" wurde bei der Kontrolle nicht unterschrieben, aber ein Bußgeldbescheid wird trotzdem, anstelle der angekündigten Befragung, zugeschickt.

    Vielen Dank für die Beantwortung
    Horst Umbehr
     
  2. Bluechild

    Bluechild V.I.P. 13.11.2007, 18:14

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    279
    99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Wurde auch die Rückseite des Bußgeldbescheides gelesen?
    Dort dürfte sich eine Rechtsbehelfsbelehrung finden lassen.

    Ansonsten guckst du hier: Einspruch gegen Bußgeldbescheid


    MfG
     
  3. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 14.11.2007, 15:51

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Hi,

    Anhörbogen abwarten...dies dann in selbigen auch so Aussagen bze niederschreiben. Als nächstes kommt Bußgeldbescheid...gegen jenen dann Einspruch einlegen...vor dem Richter das gleiche nochmal erzählen....ERFOLGSAUSSICHT im PROMILLEBEREICH....RICHTER IWRD POLBEA AUSSAGE NICHT ANZWEIFELN....ENDE vom Lied....nix erreicht aber heftig Kosten...Zeit und Ärger vertan.
    Am besten Zahlen und sich damit abfinden das wir in einem "schlimmen Beamtenstaat" leben....Nur MEINE MEINUNG...Lb Gruß Chris
     
  4. hannilein1958

    hannilein1958 Aktives Mitglied 14.11.2007, 16:28

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fahrausweisprüfer
    Ort:
    Erkelenz
    Renommee:
    47
    100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Meiner Meinung genau der falsche Weg. Ich würde NIE für eine Sache gerade stehen, die ich nicht begangen habe. Wo kommen wir denn hin, wenn das Schule macht??

    Wenn wirklich nicht telefoniert wurde, auf jeden Fall gegen einen Bußgeldbescheid vorgehen. Lieber den ganzen Stress, die Kosten und den Ärger hinnehmen. So kann man sich wenigstens Morgens im Spiegel noch selbst ins Gesicht schauen.

    Schließlich solls ja auch noch Richter geben, die nicht alles glauben, was die Herren von der Rennleitung sagen. Auch wenn es einige hier zum staunen bringt, ich hab so einen Richter schon erlebt.
     
  5. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 14.11.2007, 16:38

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Hi Hannilein....

    stell dir vor, jede Woche gewinnt irgendeiner 6 richtige im Lotto.
    Wenn man natürlich in Bullterrier Manier auf Teufel komm raus meint sich in einer aussichtslosen Sache durchsetzen zu müssen, wenn man dabei vor Ärger ein Magengeschwür in Kauf nimmt und letztlich mit den 50 fachen Kosten aus der Nummer rauskommen will, dann würd ich das exakt so machen wie du schreibst.
    Ich kann mir im übrigen ziemlich genau vorstellen, wie das gelaufen ist...ein Beamter psotiret sich in Zivil etwa 200 bis 300 Meter vor der Kontrollstelle und gibt per Funk die "Sünder" durch....er ist also extrem drauf konzentriert die jeweiligen Fahrer genau ins Visier zu nehmen....glaubst du jetzt wirklich, der Richter bezweifelt so eine Aussage ??? Im Leben NICHT !!!
    Nur meine Meinung...Gruß Chris
     
    Sanna gefällt das.
  6. Soledad

    Soledad Senior Mitglied 14.11.2007, 17:08

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    65
    97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)97% positive Bewertungen (363 Beiträge, 40 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Wenn die Beschuldigung wirklich falsch war, dann denke ich sollte man doch schon dagegen vorgehen.

    Allein deswegen, damit das Beispiel keine Schule macht und niemand auf die Idee kommt einfach wild erdachte Bußgelbescheide einzutreiben.
     
  7. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 14.11.2007, 17:24

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer



    Hi,

    dagegen gibts doch auch grundsätzlich absolut NIX einzuwenden.....wenn man aber eigentlich schon von vorneherein weiß, dass man mit der "Wahrheit" nicht durchkommen wird, dann ist es doch auch nicht schlau noch einiges an gutem Geld, dem schlechten hinterherzuwerfen.
    Mal ganz davon abgesehen...ich glaub nicht das der Beamte willkürlich Leute ärgern wollte....und nochmal, weil ich´s einfach schon zuuuu oft erlebt hab.....in dem Momant wo der Bea vorm Richter seine "Anschuldigung" wiederholt ist der Kässe gebissen....der Ball gespeilt...das Loch im Spaß oder such dir was aus.
    ICH kenne KEINEN Fall, wo der Beamte zu hören bekam..."Naja Herr Wachtmeister, da haben sie sich wohl getäuscht, ich glaube dem Angeklagten...FREISPRUCH !!
    Wir hatten vor unserem AG (Riag bekannt als harter Hund) neulich eine Sache am laufen, da gings drum das ein Beamter einen "Fussball Fan/Randalierer) vor GERICHT WIEDEERKANNT hat, der SECHS Zeugen dabei hatte, die IHM (also dem Angeklagten) bestätigten das er zu dieser zeit in einem Lokal an einem ca 50 kilometer entfernten Ort war. Dreimal darfst du raten was passiert ist.......VERURTEILT !!!!!
    Gruß Chris.......
    PS: Natürlich nur meine meinung
     
  8. hannilein1958

    hannilein1958 Aktives Mitglied 14.11.2007, 17:24

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fahrausweisprüfer
    Ort:
    Erkelenz
    Renommee:
    47
    100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Hi Chris, exact das würde ich machen wenn ich nicht telefoniert hätte. Das hat nichts mit Bullterrier Manier zu tun, sonder eher mit meinem,sehr ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn. Dieser Staat führt einen schon genug an der Nase herum, da muss ich mir nicht noch selbst an den Stiefel pieseln, indem ich eine OWI zugeben, die ich nicht begangen habe.

    Wenn du den Beitrag aufmeksam gelesen hast, sollte dir aufgefallen sein, das UMBEHR was von einem Streifenpolizist geschrieben hatte. Also nix von wegen Beamter in Zivil*gg

    Im Übrigen bleibe ich dabei. Wenn er wirklich nicht telefoniert hat, sollte er gegen die Anschuldigung vorgehen.
     
  9. Bluechild

    Bluechild V.I.P. 14.11.2007, 17:32

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    279
    99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Dies wird die Bußgeldstelle nicht von ihrer Vorgehensweise abbringen. ;)

    Wenn der Tatvorwurf tatsächlich falsch ist, dann lässt sich dies vielleicht auch glaubhaft begründen.
    Hierzu wäre natürlich eine Äußerung des anzeigenden Polizeibeamten interessant (Akteneinsicht).

    Pauschal zu sagen, Polizeibeamten werde vor Gericht stets mehr geglaubt, halte ich jedenfalls für unzutreffend.


    MfG
     
  10. Humungus

    Humungus V.I.P. 14.11.2007, 17:32

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Prinzipiell bin ich auch für den Schritt, sich bei Unrecht zu wehren. Und wenn ein Amtsrichter eben den großen Mann spielen will...bitte, es gibt noch andere!

    Eines will ich aber zum konkreten Fall einwerfen. Ich als Richter würde den Angeklagten fragen: "Sind Sie Rechtshänder? Dann halten Sie das Handy doch an Ihr linkes Ohr! Wie soll der Beifahrer erkennen, wo Sie Ihre linke Hand haben?" Und: VERURTEILT!!! :ruhe:
     
  11. hannilein1958

    hannilein1958 Aktives Mitglied 14.11.2007, 17:59

    Registriert seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fahrausweisprüfer
    Ort:
    Erkelenz
    Renommee:
    47
    100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)100% positive Bewertungen (210 Beiträge, 22 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer


    Öhhhhh wieso hält ein Rechthänder sein Telefon an sein linkes Ohr???? Er könnte doch nichts mehr sehen, weil er den Arm vorm Gesicht hätte. *gg
     
  12. Humungus

    Humungus V.I.P. 14.11.2007, 18:01

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Weil er üblicherweise mit der rechten Hand lenkt und mit der linken telefoniert!

    Abgesehen davon: musst Du kurze Arme haben...
     
  13. Bluechild

    Bluechild V.I.P. 14.11.2007, 18:11

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    279
    99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1086 Beiträge, 252 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Meinst du nicht, dass ein Beifahrer das Telefonieren trotzdem bemerken würde? :kratz:

    Der Beifahrer müsste m.E. schon schlafen, um dies nicht zu bemerken.


    MfG
     
  14. Humungus

    Humungus V.I.P. 14.11.2007, 18:14

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Nur um zu sagen, dass der Beifahrer nicht unbedingt eine tauglichere und glaubwürdigere Aussage machen muss als der Polizist. :wegrenn:
     
  15. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 14.11.2007, 19:47

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3317 Beiträge, 267 Bewertungen)
    AW: angebliches Telefonieren am Steuer

    Hi Leute....

    man merkt hier schon ganz gut, wer unbedarft stets ans gute glaubt und wer realistisch im Leben steht. Ich hab auch schon Pferde kotzen sehn, aber ich hab noch keinen Amtsrichter sagen hören, das er die Aussage eines Pol Bea´s für weniger Glaubwürdig hält als die eines Beschuldigten.
    In einem Jura Forum sollte man nimmer ganz so blauäugig sein......schade das wir den Ausgang vermutlich NIE gesagt bekommen.
    Nebenbei noch ....also ob der in Zivil oder in Uniform, im Faschingskostüm oder in der Badehose war, er wird bei seiner Aussage bleiben und der Richter wirds ihm glauben....da brauch ich keine "Seher Fähigkeiten".

    PS: Nur so zum Spaß noch....ein ähnlicher Fall war mal bei "Explosiv"...das ging dan soweit, das der Richter die Daten der ein und ausgehenden Telefonate irgendwie prüfen ließ und dabei kam raus, das der Beschuldigte NICHT mit seinem handy zur angegebenen Zeit telefoniert hat....selbstverständlich wurde er TROTZDEM verurteilt, denn wer sagt denn das er mit SEINEM HANDY telefoniert hat......
    Ist alles nur meine meinung...schönen Abend Chris
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Telefonieren am Steuer kann zum Führerscheinentzug führen Nachrichten: Verkehrsrecht 11. Februar 2014
Steuer Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 3. Februar 2014
Steuer Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. Februar 2014
Angebliches Falschparken Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. September 2013
Angebliches Runterladen Anwaltsforum 5. Dezember 2012

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum