amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

Dieses Thema "ᐅ amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage) - Betäubungsmittelrecht" im Forum "Betäubungsmittelrecht" wurde erstellt von Swim, 3. August 2008.

  1. Swim

    Swim Boardneuling 03.08.2008, 21:27

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    nehmen wir mal an, person A ist 22 alt und bekommt amphetamin gegen adhs verschrieben.


    wenn die person a nun mitten in der nacht auf einem motorroller angehalten und zur blutabnahme gebeten wird, bekommt er folgenden vorwurf in den briefkasten:


    (

    was müsste person A machen, um nicht wegen drogen am steuer belangt zu werden?

    Person A nimmt das medikament angeblich schon 3 jahre und hat sämtliche gutachten, dass amphetamin, wenn es nicht in nicht vorgesehenden dosen genommen wird, die fahreigenschaften bei seinen krankheitssymptomen deutlich verbessert. im internet hat er leider gesetzlich gesehen keinen ausnahmeparagraphen zum "rauschmittel" amphetamin gefunden.

    das problem wäre, dass die fiktive person a von natur aus sehr zappelig euphorisch ist, und er uhrzeitgemäß müde und dadurch "geistig etwas träger" war.


    person A hat kein unrecht getan, aber wie recht bekommen?

    A holt auf 2. bildungsweg sein abi nach und hat kein hohes einkommen und daher keine rechtschutzversicherung.
     
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 03.08.2008, 21:51

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    Ein Wunder wirken. Und auf jeden Fall einen Anwalt nehmen.

    War die Teilnahme am Straßenverkehr mit den Verkehrsbehörden abgesprochen? Wurde eine MPU gemacht? Wenn nicht, siehts nicht gut aus.

    Sind das allgemeine Gutachten? Dann sind sie wenig wert. Oder sind sie über den A erstellt worden? Dann könnten sie nutzen.

    Allgemein gesagt machen lt FEV, Anlage 4, Punkt 9.1 sämtliche BTM untauglich. Ein kleines Türchen gibt es im Punkt 9.6.2, aber der gilt nicht für BTM.

    Oh doch, das hat er: er hat gegen eine Vorschrift verstoßen!
    Die RSV würde bei einem Strafverfahren eh nicht erstatten.

    Ohne einen guten Anwalt wird es kaum weitergehen! Über den §24a StVG könnte man beispielsweise schon streiten. Man lese dazu den Satz 3 des Absatzes 2
     
  3. Swim

    Swim Boardneuling 03.08.2008, 22:26

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    a besitzt ein medizinisch psychiologisches gutachten, in dem steht, dass a körperlich in einem guten zustand ist und geistig bei klarem bewusstsein.

    es wäre für a auch kein problem, ein weiteres gutachten zu erhalten, da der behandelnde arzt bzw der das rezept ausfüllt chefarzt einer psychiatrischen anstalt ist, die aktiv im bezug auf "drogen" forscht.

    die frage ist, was genau kommt auf a zu?

    können die einfach sagen "tut uns leid herr a, so ist das gesetz und auch wenn es in ihrem fall absoluter schwachsinn ist müssen wir... weil es da steht..." ?

    laut brief hätte a die möglichkeit, dass der fall vergessen wird, wenn er einen betrag löhnt. A sieht dies allerdings nicht ein, weil er damit eine straftat zugeben würde, die er "nicht begangen" hat.

    er hat kein amphetamin zur berauschung genommen. dumm ist, dass ihm genau dies vorgeworfen wird.
     
  4. Swim

    Swim Boardneuling 03.08.2008, 22:50

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    ihr kommentar bringt a nicht weiter.

    ritalin und co sind auch amphetaminderivate. das hat etwas mit dem wirkmchanismus des amphetamin zu tun.
    entschuldigt bitte fürs abdriften:
    eine adhs person hat einen gestörten noradrenalin dopamin haushalt. diese neurotransmitter werden zu schnell abgebaut. ein adhs ler hat nun die wahl zwischen zappellig sein um nodrenalin freizustzen um wenigstens etwas von der welt mitzubekommen, oder ruhig sitzen zu bleiben und nach kürzester zeit in tagträume zu verfallen. amphetamin erhöht den noradrenalin/dopamin spiegel, so dass die aufmerksamkeit ohne herumgezappel vorhanden ist. macht doch sinn... vor allen, wenn man im straßenverkehr nicht herumzappeln kann... sähe auch ganz schön doof aus und würde nicht wirklich zur verkehrssicherheit beitragen oder?
     
  5. Mika-chan

    Mika-chan Neues Mitglied 04.08.2008, 00:55

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Menden
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mika-chan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    Mich würde aber mal - unabhängig von diesem Fall - interessieren, ob es nun gesetzlich betrachtet einen Unterschied macht, ob es sich um richtige Amphetamine oder Methylphenidat (Ritalin) handelt. Denn eigentlich gilt ja beides als BTM.
     
  6. fistator

    fistator Senior Mitglied 04.08.2008, 00:59

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    36
    95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    @ goldbart:
    in einem anderen threat wurden solch studien zerrissen. :)
    die studien die mir am besten gefallen mache ich mir zu eigen. geht hier anscheinend jedem so :)
     
  7. Swim

    Swim Boardneuling 04.08.2008, 06:46

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    goldbart ist auf dieses thema glaube ich aus prinzip nicht gut zu sprechen. ich wüsste nicht, wie eine nahrungsmittelergänzung auch nur ansatzweise a´s neurotransmitterhaushalt regulieren könnte. mal davon abgesehen, dass nahezu alle "alternativen" moralisch verwerfliche abzocke sind.

    dass A amphetamin in irgend einer weise zappeliger, aktiver, oder sonst was macht kann er nicht bestätigen. er wirkt ausgeglichener und geordneter.


    @mika chan: amphetamin scheint im allgemeinen geächteter zu sein. im endeffekt macht es keinen unterschied. methylphenidat ist ein wiederaufnahmehemmer, amphetamin ist ein releaser. (wobei methylphenidat mehr auf den dopaminhaushalt wirkt) aber beide medikamente erhöhen den noradrenalin/dopamin haushalt.
    ob man den motor nun durch eine vergaser oder durch eine auspuffdrossel drosselt macht auch keinen unterschied. beides hindert den motor am überdrehen, obwohl es zwei verschiedene arten von drosseln sind.

    einen amphetaminrausch hat a noch nie gehabt und kann sich ohne weiteres auch gar nicht vorstellen, dass es diesen rauschzustand wirklich gibt. die maximalstdosis liegt bei bis zu pro tag liegt bei 80mg, wovon A weit entfernt ist, zugelassen ist es sogar schon unter dem 6. lebensjahr. (laut beipackzettep eines amerikanischen pharma unternehmens) und der beipackzettel ist hauptsächlich auf kinder und jugendliche bezogen. von daher war A jenseits einer rauschdosis.
     
  8. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.08.2008, 08:03

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    1. Wir wollen doch exakt bleiben, sonst lohnt die Diskussion nicht: A wird nicht vorgeworfen, Amphetamin zur Berauschung eingenommen zu haben! A wird vielmehr vorgeworfen (316 StGB), im berauschten Zustand gefahren zu sein. Dieser Unterschied sollte Dir klar sein, Swim.

    2. Wird ein BTM eingenommen, hat die Staatsanwaltschaft und die Führerscheinbehörde normalerweise kein Problem, eine Einschränkung der Fahrtauglichkeit anzunehmen, dafür gibt es mehr als genug Studien. Die Führerscheinbehörde verlangt also im Nachhinein eine MPU, um zu prüfen, ob Fahrtauglichkeit gegeben ist. Weiterhin ist die Frage, warum A "zur Blutentnahme gebeten ist". Wäre den Polizisten etwas aufgefallen? Und wenn die Fahrweise auffällig war, dann könnte das für den §316 reichen!

    3. Gegen Zahnschmerzen werden so gut wie nie BTM-pflichtige Med. eingenommen. Und wer wissen will, wie die Führerscheinbehörde bei Erkrankungen reagiert, muss nur die Anlage 4 der FEV lesen, da stehts drin.

    4. @Goldbart und seine Anti-M-Phenydat-Propaganda: wäre schön, wenn es immer so einfach wäre.
     
  9. fistator

    fistator Senior Mitglied 04.08.2008, 09:55

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    36
    95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (296 Beiträge, 20 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    hallo,
    bei den zahnschmerztabletten, wo die für die nacht blau ist, da sollen doch opiate wirken, oder nicht?
    heißen die nicht dolomo ?
    die hat der zahnarzt bei uns relativ häufig verschrieben und bei denen brauchten wir dann keine drogentests durchzuführen weil der dann positiv auf opiate reagieren sollte.
     
  10. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.08.2008, 10:14

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    In manchen Schmerztabletten ist Codein drin. Codein wird zu einem geringen Anteil zu Morphin umgewandelt (darum der analgetische Effekt). Trotzdem ist Codein in den meisten Präparaten BTM-frei. Ich glaube nicht, dass ein Zahnarzt routinemäßig BTM verschreibt. Schon der bürokratische Aufwand wird ihn daran hindern.
     
  11. Swim

    Swim Boardneuling 04.08.2008, 11:00

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    A ist ganz normal und angemessen gefahren. die beamten standen auf der pirsch und sind einfach hinterhergezogen. A war als einziger auf der straße unterwegs und die beamten dachten sich wohl "hm. ein jugendlicher, der entgegengesetzter richtung eines technoclubs fährt" was sie auch angegeben haben.
    "na? wie wars denn im butanclub?"

    die Situation war so dass A von anfang an verloren hatte. selbst wenn er verneint hätte wäre er garantiert gescreent worden, da A durch sein hyperaktives auftreten grundsätzlich erst einmal mit drogen in verbindung gebracht wird. vorurteile halt...
     
  12. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.08.2008, 11:07

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    Und warum wurde dann eine Blutprobe angeordnet? Gab es überhaupt keine Auffälligkeiten? Du hast gesagt, der A wäre "geistig träge" gewesen.

    Es wäre aber eine andere Situation, wenn der A schon im Vorfeld seine Fahrtauglichkeit durch eine MPU hätte prüfen lassen. Dann würde der Staatsanwalt mit fast leeren Händen dastehen (er hätte legidlich noch die Zeugenaussagen der Polizei).
     
  13. Swim

    Swim Boardneuling 04.08.2008, 11:16

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Swim hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    A war aufgrund der uhrzeit müde. dementsprechend waren seine reflexe und seine argumentation.

    dass der konsum von btm´s nicht strafbar ist ist A bewusst. dass ihm vorgeworfen wird im berauschten zustand gefahren zu sein auch.

    die blutprobe wurde angeordnet, da A nicht in der lage ist zu urinieren, wenn ihm jemand in den nacken guckt und dies von ihm erwartet. A war sehr angespannt. außerdem wusste A, dass ein schnelltest keine gültigkeit vor gericht hat und auch eine recht hohe fehlerrate hat A fühlte sich auf der sicheren seite, da er die substanz zweckgemäß einnahm, und sich auch nach dem, was er im netz dazu fand im vorrraus kaum gedanken zu diesem thema machte, da ihm zwar ähnliche fälle bekannt sind, jedoch niemand verurteilt wurde, da den beamten ein rezept und eine kurze erklärung ausreichte. A hatte leider nicht das privileg.

    um sich mal ein gesamtbild von A zu schaffen:
    angeblich sieht man ihm an, dass er techno hört,
    entweder extremst zappelig und mitteilungsbedürftig,
    oder total auf stand by und nahezu aufnahmeunfähig. (schule, lange, langweilige aufgaben wie spülen etc)
    A hat einen sehr sehr aktiven körper. einmal hatte er bei einem ekg einen ruhepuls von 100 also der herzschlag ist im allgemeinen sehr schnell und nur selten ruhig. außerdem hat er teilweise tiefe augenringe.
    am folgenden abend war A schon etwas länger wach (vielleicht 20 stunden. also noch im rahmen) und sah da seine freundin sich von ihm trennte. dementsprechend mitgenommen aus,
     
  14. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.08.2008, 11:32

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    Richtig. Und das Schreiben der Führerscheinbehörde folgt auf dem Fuß.
     
  15. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.08.2008, 11:39

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: amphetamin auf rezept und die allgemeine verkehrskontrolle (anklage)

    Ich war davon ausgegangen, dass der A einen fähigen Anwalt engagiert, der die Entziehung der FE verhindern kann ;) :D
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Selber Rezept ausstellen Arztrecht 18. Januar 2016
Anklage kraft Menschsein Recht, Politik und Gesellschaft 13. Januar 2010
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Arzt verweigert Rezept / Medikament Arztrecht 28. Januar 2008
Neu hier / Frage über unrechtmässige Anklage / Kostenerstattung Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. Dezember 2003

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum