Amoklauf

Dieses Thema "ᐅ Amoklauf - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Libertin, 12. März 2009.

  1. Libertin

    Libertin V.I.P. 12.03.2009, 11:10

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    182
    96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)
    Amoklauf

    Hi,

    ich habe gerade Radio gehört und zu dem aktuellen Amoklauf wurde mal wieder der PC des Jungen beschlagnahmt und welch Wunder, was haben sie gefunden (angeblich)? Counterstrike und andere "Killerspiele".

    Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.

    Ich gebe zu, dass ich ca. 7 Jahre Counterstrike gespielt habe, aber mit dem Gedanken eines Amoklaufs habe ich nie gespielt und sonst auch keiner den ich kenne.

    Ich vermute, dass die Politik und die Medien mal wieder nur einen Sündenbock suchen um Ihre Verbotsszenarien weiter voran zu treiben.

    Sicher ist es tragisch was da wieder passiert ist, aber Beweise, dass tatsächlich solche Spiele auf diesem PC gefunden worden sind gibt es für die Öffentlichkeit keine. Die Medien plappern nach was man denen sagt und auch die bekommen selten Beweise für das tatsächliche vorhanden sein.

    Zum Thema "Killerspiele" kann ich eigentlich nur sagen: Die Bezeichnung ist lächerlich und wurde ja nun schon mehrfach diskutiert (u.a. bei Youtube etc). Counterstrike und Co. als Killerspiele darzustellen ist schlicht falsch und sowas wird und kann natürlich auch nur von solchen Menschen kommen, die das Spiel nie gespielt haben geschweige denn den Sinn verstanden haben.

    Irgendwie kommt alles zusammen und die Bürger der BRD werden immer weiter kontrolliert und versucht denen ein Leben vorzuschreiben.

    Siehe nur aktuell halt: Verbot von "Killerspielen" (Ich kenne keins)
    Voratsdatenspeicherung
    Onlinedurchsuchung

    Ich frage mich langsam vor wem wir wirklich mehr Angst haben sollen? Vor irgendwelchen vermeidlichen Terroristen oder vor unseren eigenen Politikern.

    Ich will nicht die Existenz von Terrorismus leugnen, aber wer kann schon von Otto-Normal-Bürger nachvollziehen und wirklich sagen: Das habe ich mit eigenen Augen gesehen, was uns als Terrorismus untergeschoben wird. Wer wurde schon Opfer von Terrorismus. Sicher wird man nun sagen: Das liegt alles nur an unseren Sicherheitsvorkehrungen in der BRD, aber gibt es das hier überhaupt?

    Wie gesagt: Ich würde gerne mal eure Meinung dazu lesen

    LG
     
  2. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 12.03.2009, 13:47

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.405
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Minden
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)

    AW: Amoklauf

    Libertin,

    ich hab mal im Strafrecht gelesen, dass sogar eine Banane (!!!) die Bezeichnung "gefährliches Werkzeug" bekommen kann, solls daher auch bald eine Bananenverbot geben? Sicher nicht in dieser Bananenrepublik (10% der weltweiten Pruktion wird hier verspeist)...

    Ich denke bei Amokläufen kommen einige Faktoren zusammen. Die Jungs (sind nunmal verschwindend geringe Anteile von Täterinnen), wenn man mal die Jugendlichen betrachtet, werden als "nicht angepasst" Einzelgänger" u.ä. bezeichnet. Das alleine reicht nicht aus, um auszuticken.

    Wenn wir mal von 80 Mio Bundesbürgern ausgehen, davon spielen vielleicht 20 bis 30 Mio (Zahlen nur geschätzt) "Killerspiele" (eine Bekannte von mir ist von WOW begeistert - nunja nix für mich bin eher der Handellsimulations-Gamer und Krams wie Caesar/Zeus) und selbst wenn von diesen 20 bis 30 mio 20 austicken, ist das noch wieviel? Mag nicht nachrechnen...

    Wie auch immer, wenn Kinder töten hat m.E. die Gesellschaft drumherum versagt. Wenn Kinder ab der ersten Klasse auf gute Noten (für den Job später) getrimmt werden, ist das austicken eines gewissen Anteils voraussagbar.

    Wer heute von der Hauptschule abgeht hat als Perspektive ALG II. Wer von der Realschule abgeht mit hoher Wahrscheinlichkeit auch. Mit Abitur siehts besser aus, weil man da alle Möglichkeiten offen hat: betriebliche Ausbildung oder Studium oder erst das eine, dann das andere. Es verringert die Wahrscheinlichkeit in den Topf "Sozialschmarotzer" geworfen zu werden, aber das verhindert es nicht.

    Erkläre einem Teenie, warum er erstklssige Noten bringen soll, um am Ende mehr oder weniger weit unter der Qualifikation zu arbeiten? Und gerade in der Pubertät sind Teenies (ist normal) sensibel, der eine geht nach draussen (eher typisch für Jungs) die anderen leiten ihre Aggressionen nach innen (eher typisch für Mädels).

    Ich denke hier wird eine Gefährdung in Kauf genommen bzw. herangezüchtet, die langfristig gefährlicher ist, als die der al-Kaida...

    Dopamin
     
  3. dingelingding

    dingelingding Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 13:52

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    ist doch typisch fernsehen und bildzeitung. hinterher ist man immer klüger und es kommen dann immer leute die sagen sie hätten es schon immer gewusst. logo, der hat ja auch heavy metal gehört, war ein waffennarr und hat killerspiele gespielt. wie dumm ist das denn? man stelle sich vor er wär schwarzer, dann wäre wohl auch seine hautfarbe schuld. es gibt doch tausende von metal fans, tausende waffenbesitzer und tausende kids die killerspiele spielen. rastet einer aus stehen alle natürlich alle unter verdacht. is doch hirni. hätten die das nicht gefunden dann irgend nen anderen käse. vielleicht hat er ja mit links gewixt?
    war ja auch ein nachahmungstäter. vielleicht sollte man mal das fernsehen und zeitungen verbieten.
     
  4. Nanto

    Nanto Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 13:53

    Registriert seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    Ein Ruf nach einem Verbot von "Killerspielen" ist die einfachste und billigste Art auf ein komplexes Problem zu reagieren. Die Frage ob ein solches Verbot auch den Zweck erfüllen würde und überdies verhältnismäßig ist wird dann gar nicht mehr gestellt. Hauptsache die Bevölkerung hat den Eindruck die Politik reagiert.

    Dabei geht es ja grundsätzlich um die Frage, ob Spiele wie Counter Strike tatsächlich ursächlich für solche Taten sind. Meines Wissens nach gibt es keine Studie die dies so belegt. Ob solche Spiele bei labilen Charakteren, die schon zu Gewalt und Aggressivität neigen, eine Katalysatorfunktion haben können ist umstritten aber erscheint möglich.
    Dennoch sollte man aber auch berücksichtigen, dass schon lange nicht mehr nur junge Männer von 14-25 Jahren die Hauptklientel der Spieleindustrie sind. Computerspiele werden mittlerweile durch alle Geschlechts-, Alters- und Gesellschaftsschichten hindurch verkauft.
    Dabei muss dann auffallen, dass die Zahl der verkauften Spiele und die Zahl der Amokläufe in keiner Relation steht, die einen Schluss auf eine Kausalität zulässt.

    Wer die Ursache für solche Taten auf ein Randproblem beschränkt darf sich nicht wundern, wenn auch dieser Amoklauf nicht der Letzte bleiben wird. Besser wäre es, wenn man die Ursachenforschung versachlichen würde statt hysterisch nach einem Verbot zu schreien.

    Nach dem was bisher in den Medien bekannt geworden ist, dürfte in diesem konkreten Fall die Ursache in vielen verschiedenen Bedingungen zu finden sein. Mir stellen sich dabei spontan folgende Fragen:

    Erstens: Wieso kann jemand legal 15 Schusswaffen und mehrere hundert Schuss Munition legal besitzen und zuhause aufbewahren? Ein solches Waffenarsenal kann doch auch für Sportschützen nicht üblich sein. Und ist das Schießen mit scharfen Waffen wie einer Baretta denn wirklich Sport?

    Zweitens: Wieso hat ein Minderjähriger überhaupt Zugriff auf Spiele für Erwachsene? Hier liegt eine Schwäche im Jugendschutz. Diese Spiele sind FSK 18.

    Drittens: Lässt unser Schulsystem zu viele Menschen zurück, die sich in einer Leistungsgesellschaft als Verlierer fühlen müssen wenn sie gewisse Ziele nicht erreichen (können)? Für die meisten entscheidet sich doch mit 10 Jahren ob sie Gewinner oder Verlierer der Gesellschaft werden. Da kann doch etwas nicht stimmen.

    Viertens: Der Täter schießt gezielt auf junge Frauen (8 der 9 Opfer in der Schule sind weiblich). In Betracht könnte auch hier kommen, dass sich der Täter als Versager gefühlt hat, etwa weil er öfters zurückgewiesen wurde. Unsere Gesellschaft ist oversexed but under****ed. Da kann bei einem 17jährigen leicht der Eindruck entstehen etwas wäre mit ihm nicht in Ordnung.


    Vermutlich lässt sich noch viel mehr finden, was diese Tat begünstigt hat. Und in der Gesamtheit muss man ansetzen. Leider würde ein verbessertes Schulsystem und der Versuch Werte an die Jugend weiterzugeben viel kosten. Programme gibt es genug, nur nicht den politischen Willen, diese auch zu finanzieren.

    @Goldbart: Dass die US Armee Ego-Shooter erfunden hat um Killermaschinen zu züchten wird nicht wahrer nur weil Sie es öfters wiederholen. Fakt ist, es gab (gibt?) ein Spiel namens Americas Army, welches zu Rekrutierungszwecken benutzt wurde. Dieses Spiel wurde 1999 veröffentlicht. Die Geschichte der Shooter reicht aber schon ins Jahr 1980 zurück (den ersten Shooter gabs auf dem Atari).
    Das selbe gilt für das Lehrfilm Argument: Es spielen so viele Menschen diese Spiele die in geordneten beruflichen und sozialen Strukturen leben und keiner Fliege etwas zu Leide tun können, dass Ihr Argument in dieser Verallgemeinerung blanker Populismus ist.
     
    Humungus gefällt das.
  5. dingelingding

    dingelingding Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 13:59

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    es ist dumm immer nach neuen gesetzen zu schreien. ob spiele oder waffen das kann man mit gesetzen nicht verhindern. wenn der alte keine waffe gehabt hätte dann hätt er vielleicht mit einem eispickel 15 leute umgebracht. oder mit einem auto.
     
    Humungus gefällt das.
  6. dingelingding

    dingelingding Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 14:05

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    höhö hirne vergiftet, selten so was dummes gelesen. gibt etliche tausende die diese spiele und filme kucken. es ist zufall das der amoktyp das auch getan hat. das is ja als wenn man sagt logo das war ja auch ein weisser. hier leben nun mal viele weisse.
     
  7. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 12.03.2009, 14:19

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.405
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Minden
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)

    AW: Amoklauf

    Du magst es für Schwachfug halten, bei "uns" damals gabs Fotos nicht nur auf Papier, sondern es gab auch öfter familiäre Film- und Diaabende. Dazu muss ich gestehen, mein Vater war lange Alleinverdiener (5-köpfige Familie) UNGELERNT im Garten- und Landschaftsbau. Ich komme also aus einer sog. "Arbeiterfamilie".

    DAS kannst Du mit heute nicht vergleichen. Ich denke nicht, dass man den Volksschulabschluss von ca 1948 mit der Hauptschule von heute vergleichen kann. Und selbst wenn, willst Du wirklich leugnen, dass Hauptschulabgänger im Berufsleben keine Chance haben?

    Und DAS ist das oft zugrundeliegende, gesellschaftliche Problem!

    Dopamin
     
  8. Defendant

    Defendant V.I.P. 12.03.2009, 14:30

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    4.623
    Zustimmungen:
    526
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rechtsanwalt/ Strafverteidiger
    Ort:
    Bochum
    Renommee:
    578
    99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4623 Beiträge, 543 Bewertungen)

    AW: Amoklauf

    Naja, auch in prätelevisionären Zeiten gab es viele viele Massaker, Morde und Gräueltaten.
     
    Humungus gefällt das.
  9. dingelingding

    dingelingding Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 14:36

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    echt? hab ich gar nicht in den nachrichten gesehen :D
    stimmt natürlich. damals wurde nicht sofort auf allen sendern berichtet wenn in china ein sack reis umgefllen ist. hab da mal was interessantes gelesen. da gings zwar um kindermissbrauch aber da war eben auch das ergebnis dass das nicht so stark gestiegen ist sondern nur heute viel mehr drüber berichtet wird. inklusive der ganzen panikmache und den schreien nach neuen gesetzen.

    nö. da geht es nicht um ein massaker an einer schule. nachgemacht hat er die amokläufe die er im fernsehen bewundern könnte.

    und es gab arbeit.

    das ist gleichberechtigung. warum sollen frauen denn nicht in der army arbeiten dürfen.
     
  10. Van Nille

    Van Nille V.I.P. 12.03.2009, 16:08

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.209
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    484
    96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7209 Beiträge, 475 Bewertungen)

    AW: Amoklauf

    Völlig richtig! Und schon in den 70er Jahren begann Hollywood Trottel in Militärrollen zu quetschen (Die Trottel von der 3. Kompanie, 1974). Warum? Die Army brauchte Personal, also Trottel ...
     
    Cephalotus gefällt das.
  11. Nanto

    Nanto Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 16:51

    Registriert seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    Laut Statistik des Bundeskriminalamts zu den Jahren 1987 - 2007 ist die Zahl der Straftaten gegen das Leben mit Schusswaffen kontinuierlich zurückgegangen. Früher hat man in einem kleinen schweizerischen Bergdorf nur nicht mitbekommen wenn in Berlin jemand mehrere Menschen getötet hat.

    Kinder aus Akademikerfamilien unterliegen doch einem viel größeren Erfolgsdruck. Da ist ein Haupt- oder Realschulabschluss ein viel größeres Manko. Und dass der Leistungsdruck zugenommen hat können Sie doch nicht ernsthaft bezweifeln. Früher konnte man mit einem Hauptschulabschluss einen Lehrberuf ergreifen und dann als Handwerker ein gutes Auskommen haben das reicht um eine Familie zu ernähren und ein Haus zu bauen. Heute landet man bei Hartz4.

    Und wer glaubt, die böse allmächtige amerikanische Armee steuert alles von der Pornoindustrie über Hollywood und die Medien bis hin zu der Spieleindustrie sollte sich eher mal Gedanken machen ob er nicht ein paar Verschwörungstheorien zu viel aufgesessen ist.

    Dass die amerikanische Armee grundsätzlich werben muss liegt bei einer Freiwilligenarmee auf der Hand und ist nicht weiter verwerflich. Frauen werden übrigens allgemein nicht per Gehirnwäsche zur Armee gebracht. In Europa bspw. klagen die Frauen ihr Recht auf den Dienst an der Waffe ein; mit dem Argument der Gleichberechtigung!
     
  12. Nanto

    Nanto Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 19:03

    Registriert seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nanto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    Dazu kenne ich keine Zahlen. Aber man kann auch nicht von drei Amokläufen in 10 Jahren auf eine Verrohung der gesamten Jugend schließen.
    Die Wahrscheinlichkeit erschossen zu werden ist geringer als früher - als Täter kommt aber möglicherweise häufiger ein Jugendlicher in Betracht.

    Sie haben meinen Satz fehlgedeutet. Es tut mir Leid, wenn ich den Eindruck erweckt habe Sie als Hinterwäldler hingestellt zu haben. Meine These ist nur, dass durch die viel stärkere, globale mediale Verbreitung solcher Ereignisse schnell der subjektive Eindruck entstehen kann, solche Taten würden heutzutage häufiger vorkommen. Die Kriminalitätsstatistiken beweisen, dass dem nicht so ist. In der Bevölkerung wird das aber anders empfunden.

    Nun, ich kenne keine solche Studie. Mein Eindruck ist viel mehr, dass das Niveau eher steigt. Studenten sind heute viel Karrierebewusster und arbeiten deutlich härter. Gleichzeitig steigt die Stoffmenge und verringern sich die Jobs. Das Ergebnis sind Schlafstörungen, Angstzustände, Missbrauch von Aufputschmitteln und andere Phänomene die in diesen Ausmaßen früher nicht vorkamen.


    Ich halte es auch für äusserst fragwürdig, dass die Armee über Computerspiele schon sehr junge Menschen für den Militärdienst rekrutieren will. Aber wie bereits erwähnt. Dieses Programm dient der Rekrutierung, nicht der Ausbildung von Soldaten.

    Sowas nennt man wohl ein Totschlagargument. Wer sich das Recht erkämpft den Beruf des Soldaten zu ergreifen war schon gehirngewaschen. Wer das anders sieht ist auch gehirngewaschen. Übrig bleibt einer der die ganze Wahrheit kennt.
     
  13. Libertin

    Libertin V.I.P. 12.03.2009, 19:25

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    182
    96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)

    AW: Amoklauf

    Wow, hätte ja nicht gedacht, dass sich so viel so räge beteiligen.

    Dazu erst mal ein Lob von mir :)

    Ich hab mir alles mal durchgelesen und wie immer hat sich Goldbart besonders hervorgetan und daher nehme ich nur mal zu seinem Teil stellung - in erster Linie zum ersten Posting.

    Goldbart, nimm es mir nicht übel, aber du bist genau so ein Kandidat der nach Verbot schreit und im Endeffekt keine Ahnung hat von dem Spiel.
    Nehmen wir Counterstrike.

    Ziel von CS ist es nicht sinnlos irgendwelche "Menschen" abzuschießen, sondern Sinn ist es idR in einem Team Aufgaben zu erfüllen. So z.B. Geiseln zu befreien, Bomben zu entschärfen etc.

    Keines dieser Spielszenarien ist dadurch geprägt sinnlos irgendwelche "Menschen" zu töten.

    Wie schon gesagt wurde hängt das meiner Meinung nach einfach mit dem sozialen Umfeld zusammen.
    Wir hatten in den letzten Jahren so viele von solchen Fällen und immer wird es auf ein Spiel geschoben. Das die Medien von derlei Spielen absolut keine Ahnung haben und sich auch nicht überzeugen lassen wollen haben sie schon mehrfach unter Beweis gestellt. Tatsache ist, dass und dazu gibt es mWn bereits Studien, dass solche Spiele nicht ausschlaggebend für so eine Tat sind.

    Mein Vergleich mit dem Terror zielte darauf ab, dass wir, die Ottonormalbürger NIE erfahren werden was wirklich wahr ist an dem Thema. Es gab schon einige dieser "Attentate" und es wurde wieder auf ein Spiel geschoben und im Nachhinein stellte sich heraus: Erstunken und erlogen, der Täter spielte so etwas gar nicht.

    Es ist nur ein Mittel zum Zweck um solche Spiele verbieten zu können. Was wird es ändern? ABSOLUT GAR NICHTS!

    Drogen, junks etc. was auch immer du da noch aufgelistet hast. Darum kümmert sich keiner. 15 Jährige oder noch jüngere spielen Spiele die nicht für sie freigegeben sind. Die Eltern kümmern sich nicht darum - da muss angesetzt werden.

    Sorry, und wenn ich sowas mal spiele denke ich nicht an solche Amokläufe, weil es für mich ein Spiel ist in dem ich eine Mission erfülle, so wie in allen anderen Spielen auch.

    LG
     
  14. dingelingding

    dingelingding Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 19:31

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    recht hast du, libertin!

    gestern hab ich noch gesehen dass sie einen nachbarjungen interviewt haben. der hat erzählt dass der täter gerne mit einer softair auf zielscheiben geschossen hat. im nächsten bericht hieß es schon er wäre ein waffennarr gewesen. softair sind aber nur spielzeug. die medien machen also was draus egal wieviel wahrheit am ende noch dran ist. es gibt da ganz andere gemeinsame nenner, die spiele sind es aber bestimmt nicht.
     
  15. dingelingding

    dingelingding Forum-Interessierte(r) 12.03.2009, 20:18

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dingelingding hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Amoklauf

    also hier wird ein käse geschrieben, herrlich.
    und schon geht es nicht mehr um das eigentlich thema sondern darum gründe zu finden warum man denn dies oder das verbieten solle. is doch total plemplem.
    und so verkommt die demokratie zur freiwillig auferlegten diktatur wo alles mögliche grundlos verboten wird.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Juristischer Amoklauf am Amtsgericht - oder was ist das? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 29. Februar 2016
"Lehrer wirft Schüler etwas vor" Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. Mai 2013
Witz oder Realität zu Pflegeberuf (SGB XI) ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. Oktober 2012
Anklage Amokläufer Winnenden Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. November 2009
[Roman]: Amokläufer schreibt Buch über sein Amoklauf, Veröffentlichung erlaubt? Medienrecht und Presserecht 1. Oktober 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum