Aktuelle Experten-Informationen/Erfahrungen zu Aufnahmen in der Öffentlichkeit MIT Ton?

Dieses Thema "ᐅ Aktuelle Experten-Informationen/Erfahrungen zu Aufnahmen in der Öffentlichkeit MIT Ton? - Medienrecht und Presserecht" im Forum "Medienrecht und Presserecht" wurde erstellt von Tobias Claren, 1. Juli 2018.

  1. Tobias Claren

    Tobias Claren Aktives Mitglied 01.07.2018, 23:01

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dissident
    Renommee:
    14
    20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)20% positive Bewertungen (104 Beiträge, 10 Bewertungen)
    Aktuelle Experten-Informationen/Erfahrungen zu Aufnahmen in der Öffentlichkeit MIT Ton?

    Hallo.

    Gibt es aktuelle Informationen wie Drehs investigativer und/oder unterhaltsamer ("Versteckte Kamera"...) Art angefertigt werden?
    Die Frage stellt sich mir, wenn man einige Produktionen sieht.
    Mir geht es NICHT um reine Gesetzestexte wie "StGB 201", sondern um die Praxis.


    Was Ich "nichtöffentlich" einstufe ist ein Gespräch mit versteckter Kamera mit dem Leiter eines Amtes. Und zwar mit Veröffentlichung ohne Verfremdung des Gesichtes und der Stimme. "Monitor" von Das-Erste/WDR hat es exakt so gemacht, um gleich mal ein Extrembeispiel zu hejmen.
    Hat der Rechte Leiter des Sozial/Ausländer-Amtes von Sömmerda danach Anzeige erstattet, oder hat ihm sein Anwalt gleich gesagt "keine Chance".
    Und wenn der damit nicht durchkam, warum?
    Man komme mir hier nicht mit dem Status dieses Senders und der Sendung, es dürfte rechtlich für ein mögliches "öffentliches Interesse" irrelevant sein, ob es sich um die ARD oder einen YouTuber handelt. Und im Grunde genommen auch kein Unterchied zwischen Rechtem Amtsleiter und einem asozialen/Kriminelle Sachbearbeiter im Jobcenter.
    Nein, bin da kein "Kunde", aber für eine Tonaufnahme wurde mal jemand laut Artikel verurteilt, Der hatte das sogar erwähnt, und es gab wohl gleich eine Haussuchung wegen "Gefahr im Verzug" (rechtlich auch sehr umstritten). Tut nichts zur Sache, aber Ich hätte noch gleich vor Ort gesagt dass eine HS nichts bringt, da schon Kopien in weltweiten Wolken verteilt sind.

    Kommen wir zur "Straße".
    Was ist mit Passanten? Die stehen z.B. da rum und bewundern ein skuril, auffällig... beklebtes oder beschriftetes Fahrrad, Auto etc...
    Reden darüber. Sind evtl. sogar über Aufkleber erbost.
    Ist das "nichtöffentlich gesprochenes Wort"?
    Und kann evtl. eine "Öffentlichkeit" hergestellt werden, indem z.B. sehr nah dabei fremde Personen stehen? Evtl. eine bestimmte Anzahl Personen?

    Es gibt auch Artikel die sagen dass Polizisten hier im Dienst, speziell in der Öffentlichkeit, keinerlei Recht am eigenen Bild haben, UND diese Aufnahmen wohl auch Ton enthalten können.

    Es wäre ja akzeptabel Gesichter und Stimmen zu verfremden (bei Polizisten wäre es allerdings fraglich ob das im Dienst rechtlich nötig wäre), aber zumindest bei der Stimme ist die Frage ob man die überhaupt aufnehmen darf, und falls wegen fehlender "Öffentlichkeit" nicht, ob man diese Öffentlichkeit irgendwie rechtswirksam herstellen kann. Z.B. indem sich die Personen nicht ungehört fühlen.
    Denn Ich sehe zumindest im öffentlichen Raum einen gewissen Unterschied zu "geschützten Bereichen" in Gebäuden etc..




    Gibt es Artikel oder Blogseiten von Experten (nicht einfach Juristen die nach Gesetzestext gehen, sondern Praktikern aus der Branche, egal ob TV oder Jura)?
    Am besten mit Kommentarfunktion.
    Oder wenn existent ein Forum wo sich diese Leute "runtreiben".
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Grausame Erfahrungen einer Segelreise Reiserecht 12. August 2016
Informationen von einem Zivilsenat erhalten Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 10. Juli 2016
Suizidmaschine in der Öffentlichkeit (Privatgrundstück, am geparkten Auto...)?) / Suizidtipps auf Au Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. Juni 2013
In der Öffentlichkeit unter Aufsicht? Betreuungsrecht 11. September 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008