Ähnlichkeit zweier Markennamen

Dieses Thema "ᐅ Ähnlichkeit zweier Markennamen - Markenrecht" im Forum "Markenrecht" wurde erstellt von DerRatsuchendeFragensteller, 3. Juli 2018.

  1. DerRatsuchendeFragensteller

    DerRatsuchendeFragensteller Neues Mitglied 03.07.2018, 23:24

    Registriert seit:
    3. Juli 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerRatsuchendeFragensteller hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ähnlichkeit zweier Markennamen

    Hallo liebe Forengemeinde,

    folgender fiktiver Fall:

    Mal angenommen eine Firma A, die ein alkoholhaltiges Getränk im Premium-Segment unter dem fiktiven Firmennamen "Nobilesse" vertreibt, hätte den Namen als Marke in den Klassen 30, 32, 33 registriert. Weiter angenommen eine andere Firma B wolle nun für ein gänzlich anderes Produkt in einer ganz anderen Nizzaklasse einen Namen registrieren, der z.B. "Thomas Nabilesse" sei. Müsste Firma B dann davon ausgehen, dass hier Ähnlichkeit unterstellt werden könnte, da sich der sehr außergewöhnliche Nachname in nur einem Vokal von der Marke der Firma A unterschiede? Oder wäre dies tendenziell nicht der Fall, da sich darüberhinaus die Nizzaklassen unterschieden und zudem ein Vorname im Namen der Firma B vorangestellt wäre?

    Vielen Dank für eine unverbindliche Einschätzung
    DerRatsuchendeFragensteller
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2018
     
  2. cds

    cds V.I.P. 17.07.2018, 09:19

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    66
    98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 58 Bewertungen)
    AW: Ähnlichkeit zweier Markennamen

    Eine Marke gilt immer nur exakt in der Eingetragenen Klasse.
    Selbst ein exakt gleicher Name dürfte von einem Dritten in einer anderen Klasse eingetragen und genutzt werden.
     
  3. Brati

    Brati V.I.P. 17.07.2018, 09:47

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.367
    Zustimmungen:
    866
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    897
    98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7367 Beiträge, 912 Bewertungen)
    AW: Ähnlichkeit zweier Markennamen

    Das ist nicht richtig. Ob eine Verwechslungsgefahr besteht, richtet sich sowohl nach der Bekanntheit der Widerspruchsmarke als auch nach den Zeichen und der begehrten Waren und Dienstleistungen. Wenn ich Markenschutz für meinen Energy-Drink mit dem Namen Levi Strauss begehre, kann ich davon ausgehen, dass sich die Anwälte eines Hosenherstellers bei mir melden.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Ausparkkollision zweier Autos Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. Oktober 2017
Markenschutz (Ähnlichkeit) Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Januar 2017
Kollision zweier allgemeinverbindlichen Tarifverträge Arbeitsrecht 6. März 2015
Uneinigkeiten zweier Hauptmieter Mietrecht 16. Dezember 2014
Erbproblem zweier Parteien! Erbrecht 21. April 2011

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum